Werbung

Nachricht vom 13.05.2012    

Karatesport vom Feinsten in Puderbach

Der WW-Cup hat sich zum zweitgrößten Turnier seiner Art in Deutschland entwickelt – Puderbacher Großsporthalle wird zu klein

Puderbach. Die Karatewelt blickte am gestrigen Samstag (12.5.) in den Westerwaldort Puderbach. In der Großsporthalle richtete der KSC Puderbach den 6. Internationalen Westerwaldcup aus. Aus 15 Nationen waren rund 700 Sportler nach Puderbach gekommen.

Bei diesem Paar war die Internationalität ganz offensichtlich. Fotos: Wolfgang Tischler

Sechs Kampfflächen hatten die Helfer um Uli Neumann vorbereitet. „In der Großsporthalle ist es dieses Jahr sehr eng geworden. Im nächsten Jahr brauchen wir eine größere Halle“, meinte Uli Neumann gegenüber dem NR-Kurier. In der Tat war das Turnier im Vergleich zum Vorjahr wiederum deutlich gewachsen. Es hat sich zum zweitgrößten Karateturnier in Deutschland nach dem „Banzai-Cup“ in Berlin gemausert.

Viele Topathleten waren nach Puderbach gekommen. Mit dabei waren viele Platzierte bei Europa- und Weltmeisterschaften und natürlich eine ganze Reihe nationale Meister. Geleitet wurde das Turnier von Kampfrichtern aus Deutschland, Dänemark und der Ukraine. Aus der Ukraine kamen auch viele Kämpfer nach Puderbach.



Durch die Puderbacher Turnhalle tönten den ganzen Tag die Schreie der Karatekas. Hier erklärte Uli Neumann gegenüber unserer Zeitung, dass „die Schreie, wenn sie aus dem Bauch herauskommen, bewirken, dass die Sportler dadurch schneller werden“. Der Kiai, so wird der Kampfschrei genannt, ist ein sehr wichtiges Element im Karatesport.

Im Karate werden die Techniken unter anderem durch die Atmung kontrolliert. Eine schnelle Bewegung kann nur durch rasches Ausatmen erreicht werden; dieses Ausatmen geschieht plötzlich, mitunter explosionsartig. Die Ergebnisse der Veranstaltung folgen. Wolfgang Tischler


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       


Kommentare zu: Karatesport vom Feinsten in Puderbach

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona: 301 aktive Fälle im Westerwaldkreis - Leider sind zwei weitere Menschen verstorben

Mit Inkrafttreten der 26. Corona-Bekämpfungsverordnung hat das Land Rheinland-Pfalz ein neues System zur Bewertung des Infektionsgeschehens eingeführt. Die Sieben-Tage-Inzidenz gilt demnach nicht mehr allein maßgeblich für Einschränkungen. Der Westerwaldkreis verzeichnet derzeit zum Glück sinkende Zahlen.


Großraumtransporte auf Rastplatz Montabaur stillgelegt

Die Schwerverkehrs-Kontrolleure der Verkehrsdirektion Koblenz kontrollierten in der Zeit von Montag, 13. bis zum Donnerstag, 16. September den gewerblichen Güterverkehr auf verschiedenen Rast- und Parkplätzen entlang der Autobahnen.


Erstmeldung: Schwerverletzter Motorradfahrer bei Mündersbach

Schlimmer Vorfall kurz vor der Ortslage Mündersbach: Bei einem Verkehrsunfall auf der B 413 wurde ein Motorradfahrer schwer verletzt. Derzeit laufen die Rettungsarbeiten.


Zum 6. Mal härtestes internationales Bier-Qualitätssiegel für die Westerwald-Brauerei

Slow Brewing-Audit mit Bestnote bestanden: Die Westerwald-Brauerei in Hachenburg braucht sich selbst vor den härtesten Prüfungen nicht zu verstecken. Ein Qualitätssiegel dieses Schwierigkeitsgrades sechs mal hintereinander zu erhalten, das ist schon eine kleine Sensation - Und der Wäller darf es aus vollen Zügen einfach nur genießen.


Spahn-Besuch vor Kirchener Krankenhaus wurde zum Demokratie-Happening

Irgendwann verstummten auch die Pfeifkonzerte und das Brüllen. Gesundheitsminister Jens Spahn hielt am Freitagmittag (17. September) vor dem Kirchener Krankenhaus eine Rede, die immer wieder von Teilen der zahlreichen Besucher unterbrochen wurde. Zumindest so lange, bis der CDU-Politiker offensiv auf Kritiker zuging.




Aktuelle Artikel aus der Vereine


Montabaur: Jahresmitgliederversammlung der donum vitae - Beratungsstelle

Montabaur. Die donum vitae – Beratungsstelle Westerwald/Rhein-Lahn konnte auch während der Corona-Pandemie die wesentlichen ...

Evangelischer Verein Heddesdorf-Neuwied wanderte um den Köppel

Neuwied. Auf den gut ausgebauten Wanderwegen, die auch für Radfahrer geeignet sind, ging es hinauf in Richtung zum Köppelturm. ...

Sport- und Wanderfreunde Hachenburg: Paul Lück ist neues Ehrenmitglied

Hachenburg. In einer gut besuchten und harmonisch verlaufenen Jahreshauptversammlung in Hachenburg betonte Christel Sältzer, ...

Wasserpest – besser als ihr Ruf

Holler. Es handelt sich um eine untergetaucht wachsende Wasserpflanze, die sehr lang werden kann und sich durch dunkelgrüne, ...

Neuauflage: Autokirmes in Sessenhausen am 17. & 18. Juli

Sessenhausen. Nach der erfolgreichen Autokirmes im vergangenen Jahr hatte der Vereinsring für 2021 eigentlich wieder auf ...

Westerwaldverein Bad Marienberg wandert wieder

Bad Marienberg. Da an den Wochenenden zurzeit überall sehr viel Betrieb ist, haben die Organisatoren Donnerstag, den 15. ...

Weitere Artikel


Westerburg entführt drei Punkte aus Puderbach

Für die Gäste aus Westerburg ging es in der Partie um viel, denn vor der Partie war das Abstiegsgespenst noch ganz deutlich ...

Westerwald Bank spendet 1.500 Euro an die Sportvereinigung Ransbach

Ransbach-Baumbach. Das Jubiläum der Sportvereinigung 1912 e.V. Ransbach wirft seine Schatten voraus. Die Planungen für das ...

SG Wienau entführt aus Hundsangen drei Punkte

Zur Halbzeit lag die SG Wienau/Marienhausen mit 3:1 in Führung. In der zweiten Halbzeit wurde die Führung auf 4:1 ausgebaut, ...

Oskar Pfeiffer geehrt

Mörsbach. Für 40 Jahre Mitgliedschaft in der SPD wurde Oskar Pfeiffer anlässlich der Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins ...

Internationaler Museumstag zeigt Welt im Wandel

Hachenburg. Der Internationale Museumstag wird im Landschaftsmuseum traditionell als großes Familienfest begangen mit vielfältigen ...

Neues "Forum Medizin Recht Technik"

Ransbach-Baumbach. Wie kann die Nachbesetzung von Vertragsarztsitzen gezielt geregelt werden? Wie kann es zu einer kooperativen ...

Werbung