Werbung

Nachricht vom 13.05.2012    

Internationaler Museumstag zeigt Welt im Wandel

Der Internationale Museumstag am Sonntag, 20. Mai, von 10 bis 17 Uhr im Landschaftsmuseum Westerwald in Hachenburg steht unter dem Motto: „Welt im Wandel – Museen im Wandel“. Die als Familienfest konzipierte Veranstaltung lädt zum Mitmachen ein, für Erwachsene und Kinder gibt es viel zu entdecken. Handwerker zeigen ihre Kunst von früher und heute. Wäller Gerichte werden angeboten.

Auch ein Korbflechter zeigt die Kunst. Foto: Museum

Hachenburg. Der Internationale Museumstag wird im Landschaftsmuseum traditionell als großes Familienfest begangen mit vielfältigen Angeboten. Ob in den acht Gebäuden, auf dem Gelände oder im Kräutergarten, überall gibt es viel zu bestaunen und zu entdecken!
Besonders das Ausprobieren und Mitmachen wird ganz groß geschrieben. In verschiedenen Bereichen des Museums sind Darstellungen und Vorführungen zum Vergleich „Landschaftsmuseum heute und früher“ vorbereitet.

Handwerkervorführungen sind fester Bestandteil des Museumstags zur Darstellung des ehemaligen Lebens im Westerwald. Arbeiten des Korbflechters sind deshalb ebenso zu bestaunen wie die Fertigkeiten des Seilers, der Schneiderin, der Textilgestalterin, der Seifenmacherin, des Möbel-Restaurators oder der Zinngießer, die hier ihre Figürchen herstellen.
Achtung: wer will, kann hier lernen, seine Strümpfe wieder fachgerecht selbst zu stopfen oder auch historische Schlüssel reparieren lassen! Bitte entsprechende Materialien mitbringen.

Neu im Museum ist der große Themenpark rund um den Garten, seine Gestaltung, die Verschönerung und die Pflanzen. Die „Gartenpartie“ präsentiert zahlreiche Angebote von der Anlage bis zum Obstbaumschnitt, von blühenden Pflanzen, von Farnen und Kräutern bis hin zu kunstgewerblichen Attributen wie Kyrillmöbel und Klangschalen. Auch Skulpturen und Dekorationen aus Holz, Keramik oder Glas dürfen bestaunt und erworben werden.



Für Kinder stehen der Historische Spielepark und verschiedene Mitmachbereiche auf dem Programm. Ein besonderer Schwerpunkt ist das gemeinsame Brotbacken in einem Lehmofen, den der Forstpädagoge Gerhard Willms mit einigen Kindern im Museum errichtet hat.
Natürlich dürfen Wäller Gerichte sowie Backesbrot, Kaffee und Kuchen nicht fehlen. Der Luckenbacher Musikverein begeistert wie immer mit beschwingten Melodien ab ca. 13 Uhr.
Eintritt am Museumstag beträgt für Erwachsene 1 Euro und für Kinder 0,50 Euro.

Landschaftsmuseum Westerwald
Leipziger Straße 1
57627 Hachenburg
Telefon 02662-7456
www.landschaftsmuseum-westerwald.de


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Internationaler Museumstag zeigt Welt im Wandel

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Brände in Höhr-Grenzhausen und Bad Marienberg

Zimmerbrand in Mehrfamilienhaus
Höhr-Grenzhausen. Am Donnerstagnachmittag, dem 21. Oktober kam es in Höhr-Grenzhausen, Ferbachstraße, ...

Frauenstaatssekretär David Profit besucht Frauennotruf und Interventionsstelle

Westerburg. Außerdem nutzte der Staatssekretär die Gelegenheit, um nachträglich zum 30-jährigen Jubiläum des Frauennotrufs ...

Mehr Geld für 240 Maler und Lackierer im Westerwaldkreis

Westerwaldkreis. Das teilt die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) Koblenz-Bad Kreuznach mit und rät den Beschäftigten ...

Der Igel goes Charity: Hachenburger Theaterstück im Altenzentrum Haus Helena

Hachenburg. Es piekst schon wieder, denn die nächste „Ischel-Aufführung“ steht an. Dieses Mal treten die „theatermacher“ ...

Workshops zur Aktionswoche Wiedereinstieg

Montabaur. Die für den 30. Oktober im Keramikmuseum geplante Abschlussmesse der „Frauen in Aktion“ muss aus organisatorischen ...

Grundschule in Tansania: Schon 250 Kinder bekommen dank Wäller Spenden Unterricht

Mogendorf. Arbeiten in Afrika statt Auszeit im Allgäu: Mit seinen fast 80 Lenzen fliegt der Mogendorfer Eberhard Ströder ...

Weitere Artikel


Oskar Pfeiffer geehrt

Mörsbach. Für 40 Jahre Mitgliedschaft in der SPD wurde Oskar Pfeiffer anlässlich der Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins ...

Karatesport vom Feinsten in Puderbach

Sechs Kampfflächen hatten die Helfer um Uli Neumann vorbereitet. „In der Großsporthalle ist es dieses Jahr sehr eng geworden. ...

Westerburg entführt drei Punkte aus Puderbach

Für die Gäste aus Westerburg ging es in der Partie um viel, denn vor der Partie war das Abstiegsgespenst noch ganz deutlich ...

Neues "Forum Medizin Recht Technik"

Ransbach-Baumbach. Wie kann die Nachbesetzung von Vertragsarztsitzen gezielt geregelt werden? Wie kann es zu einer kooperativen ...

Türen der Laurentius Kirche restauriert

Nentershausen. Die Niederschriften über den Bau der St. Laurentius Kirche Nentershausen sagen nichts darüber aus welcher ...

Drei neue Futterpaten begrüßt

Bad Marienberg. Der Wildpark Bad Marienberg hat drei neue "Futterpaten", die nun ein Jahr lang ihr Patentier mit Futter ...

Werbung