Werbung

Nachricht vom 13.05.2012    

Neues "Forum Medizin Recht Technik"

Ein Anspruch auf Gesundheit? - Neues „Forum Medizin Recht Technik“ informiert über gesundheitspolitische und rechtliche Fragestellungen. Die Auftaktveranstaltung des neuen Forums ist am Mittwoch, 23. Mai, um 17 Uhr in der Stadthalle Ransbach-Baumbach.

Ransbach-Baumbach. Wie kann die Nachbesetzung von Vertragsarztsitzen gezielt geregelt werden? Wie kann es zu einer kooperativen Behandlung von Patienten zwischen Arzt und Krankenhaus kommen? Welche Folgen ergeben sich aus Änderungen im Versorgungsstrukturgesetz? Wie sind die Auswirkungen für die Leistungserbringer?

Unter anderem mit diesen Fragestellungen beschäftigt sich die Auftaktveranstaltung des „Forums Medizin-Recht-Technik“ (Forum MRT), die am Mittwoch, 23. Mai, 17 Uhr in der Stadthalle Ransbach-Baumbach in ihre Premiere geht. Ziel ist dabei nicht nur der Meinungsaustausch, sondern auch um regelmäßig über aktuelle Themen im Gesundheitswesen zu berichten.

Behandelt werden auch die Auswirkungen und Bedeutung der Praxisgebühr für Patienten, Ärzte und Krankenkassen. Auch die Risiken und Nebenwirkungen des geplanten Patientenrechtegesetzes werden zum Thema.

Initiator und Veranstalter des neuen Forums ist Rudolf Schwaderlapp, Rechtsanwalt in Ransbach-Baumbach. „Wir stellen fest, dass es ein hohes Interesse an diesen Themenbereichen, insbesondere unter den Ärzten, Krankenhäusern, den im Gesundheitswesen Tätigen und den Versicherungsträgern gibt“, berichtet Schaderlapp.
Das Forum Medizin Recht Technik ist ein offenes Netzwerk für alle Leistungserbringer im Gesundheitswesen. Ziel des Forums ist es, insbesondere durch regelmäßige Vortragsveranstaltungen, Messen und Workshops den praxisnahen, fachübergreifenden Austausch der Teilnehmer und Mitglieder untereinander zu fördern. Darüber hinaus kann es Patienten den Zugang zu aktuellen Informationen aus dem Gesundheitswesen ermöglichen und den persönlichen Kontakt des Leistungserbringers zum Patienten vermitteln und verstärken.

Die Veranstaltung findet in ärztlicher Verantwortung von Prof. Dr. Rita K. Schmutzler statt, der Leiterin des Zentrums Familiären Brust- und Eierstockkrebs der Uni-Klinik Köln.



Als Referenten konnten Eva Wehmeyer und Gerhard Kruse gewonnen werden. Eva Wehmeyer ist seit vielen Jahren im Gesundheitswesen tätig und arbeitet als Leiterin der Rechtsabteilung der SLK Kliniken Heilbronn. Gerhard Kruse ist Vertragsmanager bei einem Unternehmen, welches für rund 160 Meisterbetriebe der Reha- und Orthopädie-Technik als Partner gilt. Zuvor war der viele Jahre Mitarbeiter der AOK.

Die Schirmherrschaft über die Veranstaltung hat der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Ransbach-Baumbach, Michael Merz, übernommen.

Programm der Vortragsveranstaltung am 23. Mai:

17:00 Begrüßung
RA Rudolf Schwaderlapp,
Schwaderlapp.Rechtsanwälte, Ransbach-Baumbach und
Prof. Dr. med. Rita Schmutzler,
Universitätsprofessorin und Leiterin des Schwerpunktes Familiärer Brust- und Eierstockkrebs der Universitäten Köln/Bonn
Grußworte
Schirmherr Bürgermeister Michael Merz, Ransbach-Baumbach
17:15 Einführung in das neue GKV-Versorgungsstrukturgesetz
RA´in Eva Wehmeyer, Wehmeyer Rechtsanwälte, Oberstdorf
18:00 Pause
18:15 „Milliardenüberschüsse der Krankenkassen?“
Ursachen und Hintergründe
Zur aktuellen Diskussion um die Praxisgebühr sowie mögliche Beitragsreduzierungen, Gerhard Kruse NOWECOR AG,
19:00 Pause
19:15 „Risiken und Nebenwirkungen des geplanten Patientenrechtegesetzes Vorstellung der geplanten Neuregelungen,
RA´in Eva Wehmeyer, Wehmeyer Rechtsanwälte, Oberstdorf.

Die Teilnahme an dem Forum ist kostenlos. Anmeldungen und Rückfragen werden unter Forum MRT, Hubertusstraße 14, 56235 Ransbach-Baumbach, telefonisch über die 02623/9899-16 oder per Mail: forum-mrt@ra-schwaderlapp.de entgegengenommen.

Weitere Informationen gibt es auch im Internet: www.forum-mrt.de.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Ransbach-Baumbach auf Facebook werden!


Kommentare zu: Neues "Forum Medizin Recht Technik"

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Laub ist kein Müll!

Region. Die Nutzer der Geräte tragen zum Eigenschutz oft Gehörschutz, Nachbarschaft und Passanten müssen den Krawall ungeschützt ...

Einsatzreiche Tage für die Feuerwehr der Verbandsgemeinde Wallmerod

Verbandsgemeinde Wallmerod. Am Donnerstag, dem 21. Oktober, zog Sturmtief Ignatz auch durch die Verbandsgemeinde Wallmerod ...

Corona im Westerwaldkreis: 61 Neuinfektionen über das Wochenende

Montabaur. Die meisten aktiven Fälle verzeichnet unverändert die Verbandsgemeinde Bad Marienberg mit 57 aktiven Fälle, gefolgt ...

Haus- und Straßensammlung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräber e. V.

Westerwaldkreis. Seit inzwischen über 50 Jahren werden in Gemeinden und Städten des Landes Haus- und Straßensammlungen für ...

Steinebach an der Wied hat den digitalisiertesten Friseursalon des Westerwalds

Steinebach an der Wied. In einer Zeit, in der die Digitalisierung sich durch alle Lebensbereiche zieht, wächst die Bedeutung ...

Filmreif Kino: Für Menschen in den besten Jahren

Hachenburg. Der Film erzählt mit großer Sorgfalt für seine Figuren die Geschichte einer starken, unabhängigen Frau – zwischen ...

Weitere Artikel


Internationaler Museumstag zeigt Welt im Wandel

Hachenburg. Der Internationale Museumstag wird im Landschaftsmuseum traditionell als großes Familienfest begangen mit vielfältigen ...

Oskar Pfeiffer geehrt

Mörsbach. Für 40 Jahre Mitgliedschaft in der SPD wurde Oskar Pfeiffer anlässlich der Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins ...

Karatesport vom Feinsten in Puderbach

Sechs Kampfflächen hatten die Helfer um Uli Neumann vorbereitet. „In der Großsporthalle ist es dieses Jahr sehr eng geworden. ...

Türen der Laurentius Kirche restauriert

Nentershausen. Die Niederschriften über den Bau der St. Laurentius Kirche Nentershausen sagen nichts darüber aus welcher ...

Drei neue Futterpaten begrüßt

Bad Marienberg. Der Wildpark Bad Marienberg hat drei neue "Futterpaten", die nun ein Jahr lang ihr Patentier mit Futter ...

Autofreies Wiedtal am Sonntag

Region. Autofrei und „Rad frei!“ heißt es wieder am Sonntag, 20. Mai im Wiedtal. Von 10 bis 18 Uhr ist das Wiedtal auf einer ...

Werbung