Werbung

Nachricht vom 12.05.2012    

FWG Selters besichtigte Grundschule

Die Grundschule in Herschbach war Ziel einer Delegation der Freien Wählergruppe (FWG) in der VG Selters. Hier herrscht dringender Sanierungsbedarf. Die umfassende Sanierung des Schulgebäudes müsse oberste Priorität erlangen, wurde beim Rundgang festgestellt.

Die FWG Selters besichtigte das Schulgebäude in Herschbach. Foto: FWG

Herschbach. Notwendiger Sanierungsaufwand – ein in vielen Kommunen kostenintensives Thema. Nach Durchführung der Sanierungsarbeiten in den letzten Jahren an der Realschule plus/IGS in Selters und den Grundschulen in Marienrachdorf und Selters steht nun die Generalsanierung der Grundschule in Herschbach an.

Vor Ort konnte der 1. Vorsitzende Gerhard Stahl die Schulleiterin der Grundschule Frau Markovic, den Schulhausmeister Herrn Kohlenbeck und Frau Oberlander von der Verbandsgemeindeverwaltung sowie zahlreiche Vertreterinnen und Vertreter der Freien Wählergruppe aus der Verbandsgemeinde Selters begrüßen.

Im Rahmen einer ausführlichen Besichtigung des Schulgebäudes musste festgestellt werden, dass der Schulkomplex aus drei zeitlich versetzt errichteten Gebäudetrakten besteht. Gerade im Hinblick auf die Verbesserung der Fluchtwegsituation ist es notwendig, dass zwischen den einzelnen Gebäudeteilen zusätzliche Verbindungen geschaffen werden.

Von den Mitarbeitern wurde im weiteren Verlauf aufgezeigt, dass bei einer Sanierung auch die Toilettenanlage sowie die Erneuerung von Türen und Fenster mit in die Planung aufgenommen werden sollten. Um die neusten Vorgaben des Brandschutzes gewährleisten zu können, wird u.a. eine Brandmeldeanlage eingebaut. Weiterhin bedürfen die zum Teil aus den 60er Jahren stammenden haustechnischen Anlagen einer Erneuerung nach dem derzeitigen technischen und energetischen Standard.



Die Sanierung des Schulgebäudes hat für die FWG Selters oberste Priorität, damit auch in Zukunft gewährleistet ist, dass die Schülerinnen und Schüler optimale Lernbedingungen erhalten, heißt es in der Pressemitteilung der FWG.

Der ebenfalls anwesende Bürgermeister der Verbandsgemeinde Selters, Klaus Müller, berichtete, dass bereits intensive Gespräche geführt wurden und zum Teil schon Umsetzungen der Planungen vollzogen sind. Er versprach, dass die Grundschule in Herschbach künftig ein wesentlich verbessertes Erscheinungsbild erhalten wird.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Selters auf Facebook werden!


Kommentare zu: FWG Selters besichtigte Grundschule

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Auf dem Wellersberg eröffnet Praxis für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie

Siegen/Region. Bislang war das Angebot im Bereich der Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie im Wesentlichen auf ...

Niederlassung von Ärzten im Westerwaldkreis wird gefördert

Westerwaldkreis. Zum 1. Januar 2022 ist die Förderrichtlinie hausärztliche Versorgung des Westerwaldkreises in Kraft getreten. ...

Löschung eines Kabelbrands in Dausenau

Montabaur/Dausenau. Am Mittwoch, den 26. Januar, kurz nach 16.30 Uhr, wurde der Leitstelle Montabaur ein Brand in Dausenau ...

Corona: Der Westerwald steckt mitten in der Omikron-Wand

Westerwaldkreis. Die Inzidenz im Westerwaldkreis steigt rasant weiter. Aktuell liegt die 7-Tages-Inzidenz bereits bei 760,7. ...

Corona-Impfkampagne des MVZ Dierdorf/Selters

Selters/Dierdorf. Am 4. Dezember 2021 startete das Medizinische Versorgungszentrum (MVZ) Dierdorf/Selters in Kooperation ...

Erschütternd: Leukämie-kranke Ida aus Wissen für Autobetrug instrumentalisiert

Region. Karin Ermert, die mit ihrem Mann Jochen das Autohaus Kamp in Wissen betreibt, ist "einfach erschüttert", wie sie ...

Weitere Artikel


Autofreies Wiedtal am Sonntag

Region. Autofrei und „Rad frei!“ heißt es wieder am Sonntag, 20. Mai im Wiedtal. Von 10 bis 18 Uhr ist das Wiedtal auf einer ...

Drei neue Futterpaten begrüßt

Bad Marienberg. Der Wildpark Bad Marienberg hat drei neue "Futterpaten", die nun ein Jahr lang ihr Patentier mit Futter ...

Türen der Laurentius Kirche restauriert

Nentershausen. Die Niederschriften über den Bau der St. Laurentius Kirche Nentershausen sagen nichts darüber aus welcher ...

Popchor-Workshop startet am 2. Juni

Emmerichenhain. Eine kirchenmusikalische Veranstaltung der besonderen Art können Teilnehmer am ersten Juniwochenende in der ...

Bürgerliste übergab den Erlös

Selters. Die Bürgerliste Selters e.V., vertreten durch Gabriele Wolters (ganz rechts), übergab zwei Lernspiele an die Kinder ...

Lindenblütenfest in Nentershausen

Nentershausen. Vor noch nicht allzu langer Zeit war es in den katholischen Dörfern ein fester Brauch, an drei Tagen in der ...

Werbung