Werbung

Nachricht vom 12.05.2012    

Popchor-Workshop startet am 2. Juni

Einen Popchor-Workshop bietet das evangelische Dekanat Bad Marienberg am ersten Juni-Wochenende in Emmerichenhain. Jeder, der Spaß am Singen hat, kann mitmachen. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Dekanatskantor Christoph Rethmeier lädt zum Popchor-Projekt ein. Foto: Sabine Hammann-Gonschorek

Emmerichenhain. Eine kirchenmusikalische Veranstaltung der besonderen Art können Teilnehmer am ersten Juniwochenende in der Evangelischen Kirche in Emmerichenhain erleben.
Christoph Rethmeier, Dekanatskantor im Dekanat Bad Marienberg, lädt zum Popchor–Workshop ein. Mit Unterstützung der Dekanatsband „Beziehungsweise“ können Sängerinnen und Sänger am Samstag, den 2. Juni, moderne Kirchenlieder erlernen und sie am Sonntag im Gottesdienst zusammen mit der Gemeinde singen.

„Man muss nicht im Chor singen, um sich zu beteiligen - man muss nur Spaß daran haben, es auszuprobieren“, sagt Dekanatskantor Rethmeier. Motto des Workshops ist das Gemeindelied: „Erd und Himmel sollen singen, loben Gott zu aller Zeit“. Die Popchor-Workshops des Dekanats Bad Marienberg finden seit 12 Jahren in regelmäßigen Abständen statt. Dabei sind die Kirchengemeinden des Dekanats im Wechsel Gastgeber der Veranstaltung.
„Beim Workshop soll der Spaß im Vordergrund stehen, das gemeinsame Singen ganz zwanglos sein,“ betont Rethmeier, „deshalb haben wir auch in den vergangenen Jahren bisher dreimal den Workshop bewusst als Konfirmanden-Projekt angeboten, um deutlich zu machen, dass Chorsingen auch für jüngere Menschen, die keine Erfahrung damit haben, geeignet ist. Alle, die Lust haben moderne Kirchenlieder und Chorsätze zu erlernen, um diese im Gemeindegottesdienst am nächsten Tag für und mit der Gemeinde zum Lob Gottes erklingen zu lassen, sind eingeladen.“



Die Sängerinnen und Sänger werden am Samstag, den 2. Juni zwischen 10:30 Uhr -18 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus acht bis zwölf Lieder einüben (Bitte Mittagsverpflegung mitbringen!). Am Nachmittag kommt die Dekanatsband „Beziehungsweise“ zur Probe dazu.
Abschluss ist der Gemeindegottesdienst am Sonntag, 3. Juni um 10 Uhr. Eine Anmeldung zum Popchor-Workshop ist wegen der besseren Planbarkeit erwünscht. Bis Freitag, 1. Juni im Pfarrbüro Emmerichenhain (Tel.: 02664-243) oder bei Dekanatskantor Rethmeier, Tel.: 02664-991881, e-mail: christoph.rethmeier.dek.badmarienberg@ekhn-net.de . Die Veranstaltung findet im Rahmen des „Jahres der Kirchenmusik 2012“ der EKHN statt. (shg)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Bad Marienberg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Popchor-Workshop startet am 2. Juni

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Hydraulischer Abgleich der Heizungsanlage - wichtig für die Effizienz

Westerwaldkreis. Nach Untersuchungen der Verbraucherzentrale sind viele Heizungen nicht richtig eingestellt: Sie verbrauchen ...

Auf dem Wellersberg eröffnet Praxis für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie

Siegen/Region. Bislang war das Angebot im Bereich der Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie im Wesentlichen auf ...

Niederlassung von Ärzten im Westerwaldkreis wird gefördert

Westerwaldkreis. Zum 1. Januar 2022 ist die Förderrichtlinie hausärztliche Versorgung des Westerwaldkreises in Kraft getreten. ...

Löschung eines Kabelbrands in Dausenau

Montabaur/Dausenau. Am Mittwoch, den 26. Januar, kurz nach 16.30 Uhr, wurde der Leitstelle Montabaur ein Brand in Dausenau ...

Corona: Der Westerwald steckt mitten in der Omikron-Wand

Westerwaldkreis. Die Inzidenz im Westerwaldkreis steigt rasant weiter. Aktuell liegt die 7-Tage-Inzidenz bereits bei 760,7. ...

Corona-Impfkampagne des MVZ Dierdorf/Selters

Selters/Dierdorf. Am 4. Dezember 2021 startete das Medizinische Versorgungszentrum (MVZ) Dierdorf/Selters in Kooperation ...

Weitere Artikel


FWG Selters besichtigte Grundschule

Herschbach. Notwendiger Sanierungsaufwand – ein in vielen Kommunen kostenintensives Thema. Nach Durchführung der Sanierungsarbeiten ...

Autofreies Wiedtal am Sonntag

Region. Autofrei und „Rad frei!“ heißt es wieder am Sonntag, 20. Mai im Wiedtal. Von 10 bis 18 Uhr ist das Wiedtal auf einer ...

Drei neue Futterpaten begrüßt

Bad Marienberg. Der Wildpark Bad Marienberg hat drei neue "Futterpaten", die nun ein Jahr lang ihr Patentier mit Futter ...

Bürgerliste übergab den Erlös

Selters. Die Bürgerliste Selters e.V., vertreten durch Gabriele Wolters (ganz rechts), übergab zwei Lernspiele an die Kinder ...

Lindenblütenfest in Nentershausen

Nentershausen. Vor noch nicht allzu langer Zeit war es in den katholischen Dörfern ein fester Brauch, an drei Tagen in der ...

Henkelpark feiert 100jährigen Geburtstag

Den heutigen Bewohnern aus Rengsdorf ist dieses Anwesen als Villa Henkel und Henkel-Park bekannt. Die Straße heißt heute ...

Werbung