Werbung

Nachricht vom 05.05.2012    

Landespreis erneut ausgeschrieben

Das Forum für soziale Gerechtigkeit weist darauf hin, dass der Landespreis für beispielhafte Beschäftigung behinderter Menschen erneut ausgeschrieben wurde. Die Bewerbungsfrist endet am 30. Juni.

Westerwaldkreis. Bei der Beschäftigung schwerbehinderter Menschen haben einzelne Westerwälder Unternehmen in der Vergangenheit nach Ansicht des Forums Soziale Gerechtigkeit schon Vorbildliches geleistet. Deshalb haben auch Firmen wie beispielsweise die Eisbachtaler Fensterbau GmbH in Girod, HUF-Haus GmbH & Co KG in Hartenfels und die Hark GmbH & Co KG in Ransbach-Baumbach den Landespreis für beispielhafte Beschäftigung schwerbehinderter Menschen in Rheinland-Pfalz gewonnen.
Jetzt wird dieser renommierte Preis erneut ausgeschrieben. Bereits im 15. Jahr zeichnet das Land damit Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber aus, die in vorbildlicher Weise schwerbehinderte Menschen beschäftigen. Es gibt jeweils einen Preis in der Kategorie Kleinbetriebe (bis 20 Beschäftigte), mittlere Betriebe (bis 100 Beschäftigte) und Großbetriebe (mit mehr als 100 Beschäftigten) der Privatwirtschaft mit Haupt- oder Nebensitz in Rheinland-Pfalz. Der vierte Preis ist für Dienststellen des öffentlichen Dienstes mit Sitz in Rheinland-Pfalz vorgesehen.
Ein Sonderpreis kann an einen Arbeitgeber vergeben werden, der durch besonders innovative Projekte zur Integration behinderter Menschen beiträgt. Der Landespreis ist mit je 3000 Euro dotiert.



Vorschläge und Bewerbungen sind bis zum 30. Juni 2012 an das Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung - Integrationsamt-, Rheinallee 97-101, 55118 Mainz zu richten. Weitere Informationen zu Ansprechpartner, Antrag und Ausschreibung erhalten Sie unter Alexandra Großekettler, Telefon 06131 967-166; grossekettler.alexandra@lsjv.rlp.de.

Das Forum Soziale Gerechtigkeit ruft alle geeigneten Westerwälder Unternehmen auf sich um den Landespreis zu bewerben und damit ein positives Signal für andere Unternehmen zu setzen. Am 5. Dezember sollen dann bisherige und hoffentlich neue Preisträger bei einer Kreisbereisung zum Thema „Beschäftigung behinderter Menschen im Westerwaldkreis“ besucht werden.



Kommentare zu: Landespreis erneut ausgeschrieben

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: 60 neue Fälle am Samstag

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Samstag, den 17. April 5.024 (+60) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 525 aktiv Infizierte, davon 358 Mutationen.


Das falsche Signal an die „Ich-First“-Fraktion

LESERMEINUNG | In der aktuellen Corona-Lage hilft in erster Linie impfen, impfen, impfen, denn die aktuellen Infektionen kommen vorwiegend aus dem privaten Bereich, den Kitas und Schulen, dem Arbeitsplatz et cetera; aus Einzelhandel und Gastronomie können sie ja nicht kommen, denn beides ist seit längerer Zeit weitestgehend geschlossen.


5.000 Untersuchungen zum Schutz vor Herzinfarkt und Co

Das Herz-Jesu-Krankenhaus Dernbach freut sich über die 5.000. Untersuchung in seinem insgesamt dritten Herzkatheterlabor. Das kommt über 1.000 Mal pro Jahr zum Einsatz.


DIE LINKE. Unterwesterwald: Mountainbike-Strecke im Montabaurer Stadtwald

Mountainbike-Fahren ist heute ein Trendsport geworden und immer mehr Menschen nutzen den Wald anders, als Wanderer und Förster sich dies gewöhnlich vorstellen. DIE LINKE. Unterwesterwald konnte zwei Mitglieder des Vereins Mons Tabor Trail Doctors e.V. am 13. April für eine Online-Diskussion gewinnen.


Region, Artikel vom 17.04.2021

Seit zehn Jahren Schmerztherapie in Diez

Seit zehn Jahren Schmerztherapie in Diez

Bundesweites Netzwerk: Zehn Jahre Praxis und Schmerzzentrum im Diezer Ärztehaus am St. Vincenz.




Aktuelle Artikel aus der Region


Corona im Westerwaldkreis: 60 neue Fälle am Samstag

Montabaur. Der aktuelle Inzidenzwert liegt laut Berechnung des Landes bei 117,9, der Landesdurchschnitt bei 136,3. Das Gesundheitsamt ...

Das falsche Signal an die „Ich-First“-Fraktion

Der Leserbrief im Wortlaut:
Sehr schade ist, dass die aktuelle Diskussion um die Änderung des Infektionsschutzgesetztes ...

Wärmespeicherung wichtiger als Wärmedämmung?

Montabaur. Wie schnell sich ein Speicher entlädt, hängt von der Speichermasse, der Oberfläche, der Dämmung und den Temperaturunterschieden ...

Corona-Müll gefährdet Wildtiere

Region. Bereits im Frühjahr 2020 warnten die ersten Naturforscher vor einer drohenden Umweltkatastrophe. Der Grund: Aus Gründen ...

5.000 Untersuchungen zum Schutz vor Herzinfarkt und Co

Dernbach. Auf der Anlage, die das Krankenhaus im Dezember 2016 offiziell in Betrieb nehmen konnte, wurden damit jährlich ...

Verbraucherzentrale berät bei Energierechtsfragen

Koblenz. „Die Höhe des Abschlags berechnet der Energieversorger hauptsächlich über den Energiepreis und den Energieverbrauch ...

Weitere Artikel


Steuern - ein wichtiges Kapitel für Existenzgründer

Montabaur. Das Thema Steuern sollte schon vor einer Unternehmensgründung oder –übernahme auf dem Plan stehen. Beispielsweise ...

400 junge Feuerwehrleute kamen zu den Technik-Workshops

Koblenz/Bad Kreuznach. Nach erfolgreicher Premiere im April 2010 fanden in diesen Tagen erneut Technik-Workshops für junge ...

602 Meisterbriefe in Feierstunde überreicht

Koblenz. „602 Meisterbriefe stehen für 602 persönliche Erfolgsgeschichten, die Sie selbst geschrieben haben und zu denen ...

Jusos im Westerwaldkreis starten mit Thema Tourismus

Westerwaldkreis. „Tourismus im Westerwald“. Das ist das Motto des diesjährigen Themenjahres des Juso-Kreisverbandes Westerwald. ...

Hunde reißen Ricke am Westerwald-Steig

Rehe. Drei wildernde Hunde haben am Dienstag, 1. Mai, in Rehe, ca. 14:30 Uhr, am Westerwald-Steig in der Nähe zu den Fischteichen ...

DAK Gesundheit erhielt TÜV-Siegel

Montabaur. Die DAK-Gesundheit in Montabaur erhält ein TÜV-Zertifikat für ihren guten Kundenservice. Nach umfangreichen Untersuchungen ...

Werbung