Werbung

Nachricht vom 01.05.2012    

Tote bei Unfall auf der A3

Rätselhaft: Auto mit vierköpfiger Familie wechselt die Fahrspur und quetscht sich von hinten unter einen Klein-Lkw

Deesen. Am heutigen Maifeiertag (1.5.) ereignete sich um 11.21 Uhr auf der A3 - Fahrtrichtung Köln - in der Gemarkung Deesen eine Verkehrsunfall mit einer tödlich verletzten Person.

Eine 43-jährige Frau aus Nordrhein-Westfalen starb am heutigen 1. Mai bei diesem Unfall auf der A3 bei Deesen.

Ein Kleinlaster (7,5 Tonnen) befuhr die A3 auf dem rechten von drei vorhandenen Fahrstreifen. Ein PKW mit einer aus Nordrhein-Westfalen stammender Familie befuhr nach ersten Angaben sowie nach Aussage eines Zeugen an der Unfallstelle die Autobahn auf dem linken Fahrstreifen.

Plötzlich und ohne jeglichen erkennbaren Grund fährt der PKW vom linken Fahrstreifen schräg über den mittleren Fahrstreifen und fährt mit der rechten Fahrzeughälfte von hinten unter den Klein-LKW. Die 43-jährige Beifahrerin in dem PKW wird dabei tödlich verletzt, der Fahrer sowie seine beiden ebenfalls in dem Fahrzeug mitfahrenden Kinder (14 und 16 Jahre alt) werden ebenfalls verletzt und mit einem Rettungshubschrauber sowie Rettungswagen ins Krankenhaus nach Neuwied gebracht.



Die beiden Insassen des Klein-LKW wurden ebenfalls leicht verletzt und zur ambulanten Behandlung in ein örtliches Krankenhaus eingeliefert.

Für die Unfallaufnahme mussten der rechte und mittlere Fahrstreifen der A3 gesperrt werden. Der Verkehr staute sich auf eine Länge von drei Kilometer.

Näher Angaben zur Unfallursache machte die Polizei bisher nicht.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Ransbach-Baumbach auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Tote bei Unfall auf der A3

3 Kommentare

Hier stirbt eine liebe und gute Mutter , sie war so,lieb und so nett , mein Kind war oft bei ihr als Gast .
Unfassbar für uns alle .
Dieser Mensch hinterlässt eine riesige Lücke , besonders für ihre Familie .
Wir trauern alle , das dürfte einfach nicht passieren , nicht sie.
Warum ?
#3 von Tina , am 04.05.2012 um 12:46 Uhr
Ich befuhr die Gegenfahrbahn Richtung Frankfurt.
Mir ist ein Gegenstand auf der linken Fahrspur fast am Mittelstreifen (Richtung Frankfurt) aufgefallen. Für mich sah es so aus wie ein Stück eines Motors oder Getriebes.
Kann das noch jemand bestätigen?

#2 von Schmidt K-H, am 03.05.2012 um 16:51 Uhr
mein herzliches beileid an die hinterbliebenen und gute besserung für die familie . wir sind auf der gegenfahrbahn gefahren und haben die unglücksstelle gesehen .
#1 von langemann petra, am 02.05.2012 um 07:23 Uhr

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Corona im Westerwaldkreis: Aktuell 294 infizierte Personen

Montabaur. Die meisten aktiven Fälle verzeichnet die Verbandsgemeinde Montabaur mit 49, gefolgt von der Verbandsgemeinde ...

Dernbach: Dr. Stefan Jaspert referiert über Arthrose

Dernbach. Das Herz-Jesu-Krankenhaus Dernbach lädt ein zum Arzt-Patienten-Seminar am Mittwoch, 10. November um 18 Uhr, im ...

Nachtspeicherheizung: Sind Alternativen möglich?

Region. Viele Besitzer von Nachtstromspeicherheizungen möchten sich gerne von ihrem Heizsystem verabschieden – vor allem ...

Hachenburg: Helene Nüsse wird 98 Jahre alt

Hachenburg. Am Donnerstag, 5. November, feiert Helene Nüsse ihren 98. Geburtstag. Seit mehr als sechs Jahren lebt sie schon ...

Vorsicht, Waschbären sind Plagegeister!

Region. Der Waschbär (Procyon lotor) ist ein in Nordamerika heimisches mittelgroßes Säugetier. Als Neozoon ist er seit Mitte ...

Einsammlung von Sonderabfällen am 3. November

Ransbach-Baumbach. Bitte beachten Sie, dass es aufgrund der Corona-Bestimmungen einen geänderten Ablauf bei der Annahme der ...

Weitere Artikel


Westerwälder Seenplatte gehört in öffentliche Hand

Hachenburg. Die Situation der Gewässer in der Verbandsgemeinde Hachenburg stand im Mittelpunkt eines Ortstermins der SPD ...

Westerwälder Grundschüler besuchten Uni Siegen

Siegen/Westerwaldkreis. Das Institut für Fluid- und Thermodynamik der Universität Siegen unter der Leitung von Prof. Dr.-Ing. ...

1. Westerwälder Wildkatzen-Akademie ein Erfolg

Mündersbach. „Auf den Spuren der Wildkatze“, so lautete das Thema der 1. Westerwälder Wildkatzenakademie des BUND Westerwald. ...

Neues Planschbecken rechtzeitig fertig geworden

Also machte sich eine Abordnung des Rates auf die Suche nach Möglichkeiten und Ideen. Das Ergebnis konnte am vergangenen ...

6. Internationaler WW-Cup startet am 12. Mai

Alles was im Karatesport Rang und Namen hat, wird nach Puderbach kommen. Der Landestrainer Jan Brettnacher hat den WW-Cup ...

Aufstieg in die B Klasse perfekt gemacht

Da Herschbach II nicht aufsteigen kann, hat die SG Wienau/Marienhausen den direkten Wiederaufstieg geschafft. Auf schwierigen ...

Werbung