Werbung

Nachricht vom 30.04.2012    

Mountainbike-Event am Wochenende mit 7 Rennen

Insgesamt wird es sieben Mountainbike-Rennen am Wochenende im Westerwald geben. Es geht um den "Rheinland-MTB-Cup", den "rhenag-MTB-Cup" und um die inoffizielle "MTB-Europameisterschaft für Hobbyfahrer" sowie um die Bundesnachwuchs-Sichtung der U15/U17 auf der Anlage in Pracht-Wickhausen.

Jochen Bongartz (Nr.720) ist am Sonntag, 6. Mai um 13.30 Uhr wieder am Start. Fotos: Karl-Peter Schabernack

Pracht-Wickhausen. Die Sportgemeinschaft SG Niederhausen-Birkenbeul veranstaltet unter Mithilfe der SG Sieg am 5. und 6. Mai auf der Waldsportanlage Hohe Grete/Pracht-Wickhausen bei Hamm/Sieg ein großes Mountainbike-Wochenende zum Auftakt der MTB-Rennserie des "Rheinland-MTB-Cup".
Am Samstag, 5. Mai, beginnt um 13 Uhr mit den beiden Rennen im Slalom der U17 w/m und um 15.30 Uhr für die U15 w/m jugendlichen weiblichen/männlichen lizenzierten Mountainbiker/innen die "Bundesnachwuchs-Sichtung" durch den deutschen MTB-Bundesjugendtrainer Thomas Freienstein.
Nach den weiteren Cross-Country-Rennen der U15/m ab 10.35 Uhr und der U17/m ab 11.30 Uhr, U17/U15w ab 12.30 Uhr am Sonntag (Renndauer ca. 35/45 Min.) wird der MTB-Bundesnachwuchstrainer die besten Fahrer/innen für den deutschen Nationalkader nominieren.

Am Sonntag, 6. Mai, beginnt von 10 Uhr bis ca. 17 Uhr auf der Waldsportanlage Hohe Grete und im angrenzenden Waldgelände die Mountainbike-Großveranstaltung der MTB-Rennserie um den "Rheinland-MTB-Cup", den "rhenag-MTB-Cup" und die
"European Challenge of Mountainbiking"(inoff. MTB-Europameisterschaft für Hobbyfahrer/innen).
Um 10 Uhr starten die U11/U13-jugendlichen Mountainbiker/innen, hier beträgt die Renndauer ca. 20 Minuten.
Um 12.30 Uhr starten die weiblichen Lizenzfahrerinnen U19/U17/U15 und Frauen (Rd.: ca. 50 Min.).
Ab 13.30 Uhr ermitteln die Hobbyfahrer der Senioren- 1-3, der U17/U19w/m und die Handicapsportler in einer Renndauer zwischen ca. 35 und 88 Min. je nach Alter, ihren inoffiziellen „MTB-Europameister“. Hobby-Frauen/Herren-Sen. 3 fahren einen Kurzmarathon (Rd.: ca. 88 Min.)
In einem kleinen „Kids-Race“ (Rd.: ca. 5 Min) ab 15.15 Uhr für 7 bis 9-jährige Nachwuchsfahrer/innen um den Sandkunstrasen der Waldsportanlage, werden die jüngsten inoffiziellen „MTB-Europameister/innen“ ermittelt.

Im Hauptrennen ab 15.30 Uhr, in dem auch der Lokalmatador, Hauptorganisator der MTB-Rheinland-Cup-Rennserie, Deutsche MTB-Meister und Mitglied der SG Niederhausen-Birkenbeul, Michael Bonnekessel (ACTON-Stars-/Poison-Bikes-MTB-Team), auf seiner Hausstrecke starten wird, werden weitere deutsche Spitzenfahrer zu sehen sein.
Die Sieger werden nach fünf Runden und einer Renndauer von ca. 60/75 Minuten gegen 17 Uhr auf dem Siegertreppchen stehen. Über 250 Mountainbiker/innen aus ganz Deutschland haben sich bereits angemeldet! Anmeldungen für Hobby- und Lizenzfahrer sind weiter möglich. Weitere viele Infos unter: www.rheinland-mtb-cup.de
Zu dieser sportlichen MTB-Großveranstaltung sind Zuschauer recht herzlich willkommen, denn wer diese spektakulären Rennen auf dem ca. 4 km langen Cross-Country-Rundkurs mit 150 Höhenmetern und dem Geschwindigkeitsrekord von 71 km/h an der „Rampe“, am „Wurzelsepp“, am „Weltende“ und am „Kniebrecher“ in den letzten sieben Jahren mit verfolgt hat, der wird sicherlich auch am Sonntag, 6.Mai wieder an die Rennstrecke im schattigen Waldgelände neben der Sportanlage Hohe Grete (Höhenweg) in Pracht-Wickhausen bei Hamm/Sieg pilgern, um die Fahrer/innen zu neuen Rekorden an zufeuern. Dies gilt natürlich auch am Samstag, 5.Mai um bei der Nachwuchssichtung die „Slalom und Cross-Country-Rennen“ der besten deutschen jugendlichen U15/U17 Mountainbiker/innen zu verfolgen.
Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei. Für das leibliche Wohl der Fahrer und der Zuschauer ist wie immer bestens gesorgt. (Karl-Peter Schabernack)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Kommentare zu: Mountainbike-Event am Wochenende mit 7 Rennen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Katharinenmarkt soll Corona-konform und sicher stattfinden

Nachdem der beliebte Katharinenmarkt im vergangenen Jahr aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden musste, soll die über 500-jährige Tradition in diesem Jahr am 6. November wieder fortgeführt werden. "Absagen ist für uns keine Option", so Stadtbürgermeister Stefan Leukel.


Corona: 58-Jähriger aus der Verbandsgemeinde Hachenburg verstorben

In Zusammenarbeit des Gesundheitsministeriums mit dem Landessportbund startet eine großangelegte Impfkampagne für 12- bis 17-Jährige. Der konstruktiver Austausch mit politisch Verantwortlichen wird dabei fortgeführt. Die Impfquote soll weiter steigen. In den letzten 28 Tagen starben derweil fünf Westerwälder mit Corona.


Übersicht zu 2G, 2G+, 3G und den Warnstufen: Was gilt wann?

Um einen erneuten Lockdown im Winter zu umgehen und dennoch einem Großteil der Bevölkerung ein normaleres Leben zu ermöglichen, hat sich bei den Optionen der Personen-Beschränkungen und der Definition der Warnstufen einiges getan.


Empörung über Kahlschlag am Rad-Wanderweg bei Rehe

Im Rahmen der Vorbereitung der notwendigen Wegsanierung des Rad-Wanderwegs bei Rehe wurden kürzlich Baumfällarbeiten vorgenommen. Der radikale Kahlschlag stößt bei den Einwohnern auf Unverständnis, auch wenn sie laut Verbandgemeinde im gesamten Umfang genehmigt gewesen seien.


Westerwaldwetter am Wochenende: Sonnige Tage - Kalte Nächte

Das aktuelle Tiefdruckgebiet wird von Hoch „Philine“ abgelöste. Es bringt dem Westerwald am Samstag und Sonntag viel Sonne. Nachts werden die Temperaturen deutlich sinken. Es ist mit Bodenfrost zu rechnen. Empfindliche Balkonpflanzen müssen geschützt oder ins Winterquartier gebracht werden.




Aktuelle Artikel aus der Vereine


"Nachcorona-Aufbruch-Plenum" der Kleinkünstler

Montabaur. Viele im Kulturbereich haben sich im Westerwald in der Corona-Pandemie die Frage gestellt: werden wir überhaupt ...

Den Wald erhalten durch klimagerechten Umbau

Montabaur. Unübersehbar ist bereits von Weitem, dass der Forst auch hier schweren Schaden genommen hat. Nach verschiedenen ...

Westerwälder Vogelfreunde präsentierten ihre gefiederten Schönheiten

Helferskirchen. Der Besucherstrom, der während der Ausstellung zur mittlerweile 24. Vogelausstellung der Westerwälder Vogelfreunde ...

Jahreshauptversammlung der NABU Hundsangen

Hundsangen. Die diesjährige Jahreshauptversammlung der Naturschutzbund Deutschland e.V., Gruppe Hundsangen, findet coronabedingt ...

Bei der Wahl zum „Vogel des Jahres 2022“ mitmachen

Region. Im Vorfeld haben Vogelkundler des NABU eine Auswahl von fünf Arten getroffen, für die ab heute abgestimmt werden ...

Jürgen Klockner ist neuer Schützenkönig

Montabaur. Am 2. Oktober um 16.44 Uhr war es so weit: Der 218. Schuss auf den hölzernen Königsvogel krönt Jürgen Klockner ...

Weitere Artikel


Aufstieg in die B Klasse perfekt gemacht

Da Herschbach II nicht aufsteigen kann, hat die SG Wienau/Marienhausen den direkten Wiederaufstieg geschafft. Auf schwierigen ...

6. Internationaler WW-Cup startet am 12. Mai

Alles was im Karatesport Rang und Namen hat, wird nach Puderbach kommen. Der Landestrainer Jan Brettnacher hat den WW-Cup ...

Neues Planschbecken rechtzeitig fertig geworden

Also machte sich eine Abordnung des Rates auf die Suche nach Möglichkeiten und Ideen. Das Ergebnis konnte am vergangenen ...

Von Glücksvögeln, Pechhasen und Bettschweinen

Es wirken mit: 1 Apotheker, 3 Wahrsagerinnen, 1 potenzieller Liebhaber, 1 echter Liebhaber, 1 echte Freundin, 1 Superstar, ...

Puderbach sichert sich vorzeitig den Klassenverbleib

Im zweiten Teil der Partie hätte Daniel Seuser direkt alles klar machen können. Nach wenigen Minuten lief er frei auf den ...

Je 12.000 Euro für Heiligenroth und Oberelbert

Oberelbert/Heiligenroth. Die Landtagsabgeordnete Dr. Tanja Machalet freut sich, dass die Ortsgemeinden Heiligenroth und Oberelbert ...

Werbung