Werbung

Nachricht vom 13.04.2012    

Richtig bewerben bringt den Erfolg

16 Jugendliche aus der VG Bad Marienberg nahmen am Bewerbertraining der Westerwaldbank und der Verbandsgemeinde in den Osterferein teil. Der eintägige kostenlose Workshop umfasste Thoerie und Praxis.

16 Jugendliche nahmen am diesjährigen Bewerbertraining der Verbandsgemeinde Bad Marienberg und der Westerwald Bank teil. Dazu gab es Tipps und Motivation von Gerd Schell (VG-Verwaltung Bad Marienberg), Damaris Kaiser (Westerwald Bank) und natürlich Trainerin Angelika Theis (v. r.). Foto: VG Bad Marienberg

Bad Marienberg. Es ist kein Buch mit sieben Siegeln. Und doch erscheint manchem Schulabgänger die erste Bewerbung als nahezu unüberwindbare Hürde. „Warum sollen die ausgerechnet mich einstellen?“ fragt sich der junge Bewerber und findet sich genau dieser Frage auch im Vorstellungsgespräch gegenüber. Um diese und andere Fragen mit der richtigen Einstellung und nötigen Routine zu beantworten, aber auch, um das Gesamtprojekt Bewerbung strukturiert anzugehen, nutzen 16 Jugendliche den eintägigen Workshop „Bewerbertraining“ der Verbandsgemeinde Bad Marienberg und der Westerwald Bank.

„Was macht eine gute Bewerbung aus? Wie nimmt man die nächste Hürde, den Einstellungstest? Wie präsentiert man sich im Vorstellungsgespräch?“ waren die Leitfragen, die Trainerin Angelika Theis aus Wissen mit den Jugendlichen abarbeitete. „Wir wollen die gesamte Bewerbungssituation besser in den Griff bekommen und unsere Erfahrungen aus der Praxis weitergeben“, gab sie das Ziel des kostenlosen Seminartages vor. Dabei werde schon das Anschreiben als erste Arbeitsprobe bewertet, so die Trainerin. Es vermittle den berühmten ersten Eindruck. Allergrößte Sorgfalt bei der formalen Gestaltung und gut überlegte Formulierungen seien unverzichtbar. Gleiches gelte natürlich für den Lebenslauf, dem man neben formalen Qualifikationen beispielsweise auch ehrenamtliches Engagement entnehmen könne. In simulierten Bewerbergesprächen hatten die Teilnehmer zudem die Möglichkeit, ihre erworbenen Kenntnisse unmittelbar einzusetzen – inklusive der direkten „Manöverkritik“ ihrer Mistreiter.



Wichtig ist der Westerwald Bank dabei vor allem der hohe Praxisbezug des Workshops. Dabei, so Jugendberaterin Damaris Kaiser, solle gezielt auf die Bedürfnisse der teilnehmenden Jugendlichen eingegangen werden. Gerd Schell, Fachbereichsleiter für Jugendarbeit bei der Verbandsgemeindeverwaltung zeigte sich überzeugt vom Erfolg des Angebots: „Wer sich bei der Bewerbung durch entsprechende Vorbereitung positiv abhebt, ist auf einem guten Weg.“

Ein Zertifikat bescheinigt die Teilnahme am Workshop, eine umfangreiche Dokumentation ermöglicht das Nachschlagen einzelner Themen.


Lokales: Bad Marienberg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Bad Marienberg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Entdecke die Vielfalt des Studiums: Universität Koblenz öffnet Hörsäle

Koblenz. Von 9 Uhr bis 16 Uhr können Interessierte am Mittwoch, 5. Juni, einen Einblick in den Universitäts-Alltag der Universität ...

Montabaurer Grüne laden zum Auftakt der "STADTRADELN-Aktion" zur gemeinsamen Radtour ein

Montabaur. Der Ortsverband Montabaur Bündnis 90/Die Grünen lädt am Sonntag, 2. Juni, zum Auftakt der Stadradeln-Aktion zu ...

Engagement für das Wohl kranker Kinder und Jugendlicher: Westerwald Bank stiftet 5.000 Euro

Hachenburg. Bereits kurz nach der offiziellen Eröffnung des neuen Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes Westerwald ...

Filmreif-Kino! Ein besonderes Filmprogramm für Menschen in den besten Jahren in Hachenburg

Hachenburg. Am Montag, 10. Juni, wird im Rahmen des besonderen Vormittagsprogramms der Film "Arthur der Große" gezeigt. Dieser ...

"Der Clan des Bären": Ein spannendes Steinzeit-Abenteuer für Kinder im Westerwald

Waldbrunn-Hausen. Unter dem Motto "Der Clan des Bären" lädt die Naturschutzinitiative e.V. (NI), in Zusammenarbeit mit dem ...

Alkohol am Steuer und ohne Führerschein: 21-Jährige verursacht Verkehrsunfall in Montabaur

Montabaur-Eschelbach. Gegen 21.40 Uhr am Mittwochabend kam es zu einem Verkehrsunfall auf der L 313 am Ortsausgang von Montabaur, ...

Weitere Artikel


Mind Award Jury vorgestellt

Ruppach-Goldhausen. Der "Mind Award" wurde 2009 ins Leben gerufen. Erster
Preisträger war im Jahr 2010 Reiner Meutsch ...

Wer ist die Schönste im Westerwald?

„Die landwirtschaftliche Nutzung extensiver, artenreicher Mähwiesen stellt einen wichtigen Beitrag für die Gesellschaft dar,“ ...

Makro- und Naturfotografie im Haerle Park

Der Park vereinigt umfangreiche Pflanzensammlungen verschiedenster Gattungen mit Rosen, wertvollen Solitärpflanzen und besonders ...

Sprechtag für Existenzgründer in Hachenburg

Hachenburg. Der Schritt in die Selbstständigkeit verspricht vielfältige berufliche Chancen. Allerdings ist der Weg, den die ...

Selterser Schülerinnen ganz weit vorn im Fritz-Walter-Cup-Finale

Der 2:0-Vorrundensieg gegen das Helmholtz Gymnasium Zweibrücken bedeutete für die jungen Spielerinnen aus Selters bereits ...

Tankbetrüger flüchtete als Geisterfahrer über die A3 vor der Polizei

Gegen 7.40 Uhr wurde der Autobahnpolizei Montabaur eine Fahndung nach einem Tankbetrüger gemeldet. Nach einem Tankbetrug ...

Werbung