Werbung

Nachricht vom 25.03.2012    

DAK streicht Zusatzbeitrag

Kein Aprilscherz: Die DAK-Gesundheit in Montabaur streicht den Zusatzbeitrag zum 1. April. Die Versicherten sparen acht Euro im Monat. Wer per Dauerauftrag bezahlt hat, sollte den beenden. Die Lastschriftaufträge werden automatisch gelöscht.

Montabaur. Gute Nachricht für die Kunden der DAK-Gesundheit in Montabaur. Die Krankenkasse schafft zum 1. April ihren Zusatzbeitrag wieder ab. „In der Region Westerwald profitieren rund 23.000 Versicherte davon und können so monatlich acht Euro sparen“, sagt Matthias Schwarz von der DAK-Gesundheit. „Durch neue effiziente Strukturen und die gute Ausstattung des Gesundheitsfonds haben wir im Jahr 2011 einen Überschuss erzielt, den wir jetzt direkt an unsere Kunden weitergeben.“
Bei allen Versicherten, die für den Zusatzbeitrag eine Einzugsermächtigung erteilt haben, endet die Zahlung automatisch. Wer einen Dauerauftrag hat, sollte diesen bei seiner Bank oder Sparkasse so beenden, dass die Überweisung letztmalig für den Beitragsmonat März 2012 ausgeführt wird. Sollte die Zahlung aus irgendwelchen Gründen doch weiterlaufen, wird das Guthaben problemlos auf das Konto der Versicherten erstattet.
„Neben den finanziellen Vorteilen baut die DAK-Gesundheit in der Region Westerwald auch ihr Leistungs- und Versorgungsangebot weiter aus“, erklärt Matthias Schwarz. „Wir wollen, dass unsere Kunden gesund leben und arbeiten.“ Die Krankenkasse biete in ihrem Servicezentrum weiterhin eine wohnortnahe Unterstützung in allen Lebensphasen, zum Beispiel durch spezielle Gesundheits- oder Pflegeberater. Verstärkt werde das betriebliche Gesundheitsmanagement in Firmen und Unternehmen, von dem die Arbeitgeber und die Beschäftigten gleichermaßen profitieren würden.



Informationen zum Wegfall des Zusatzbeitrages und zum neuen Geschäftsmodell der DAK-Gesundheit gibt es in Servicezentrum Montabaur, 02602-949860, oder im Internet unter www.dak.de


Lokales: Montabaur & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Festival-Feeling mit der heimischen Band "Soulmatic" im Kulturwerk Wissen

Wissen/Sieg. Das Konzept "Sommer im Kulturwerk" geht auf. An nun noch weiteren sechs Terminen in den Sommerferien sind Festivalcharakter ...

Anhänger im Wert von 3.500 Euro in Rennerod gestohlen

Rennerod. Nach Angaben der Polizei fand der Diebstahl zwischen 14 Uhr am Mittwoch und 8.35 Uhr am Donnerstag statt. Der Tatort ...

Rheuma-Bus auf Deutschland-Tour: Station in Bad Marienberg am 29. August

Bad Marienberg. Vom 26. bis 30. August 2024 ist der Rheuma-Bus im Einsatz und besucht verschiedene Städte. Zum Auftakt steht ...

Hachenburg startet Förderprogramm für erneuerbare Energien im August 2024

VG Hachenburg. Ab dem 1. August 2024 wird die Verbandsgemeinde Hachenburg ein Förderprogramm zur Nutzung erneuerbarer Energien ...

"Nachhaltige Schule": Grundschule Alpenrod ausgezeichnet

Alpenrod/Mainz. Die Vertreter der Verbandsgemeindeverwaltung Hachenburg, darunter Bürgermeisterin Gabriele Greis, Dr. Timo ...

45. Verbandsgemeinde-Pokalschießen in Montabaur

Montabaur. Anders als in den vergangenen Jahren, wird es in diesem Jahr nur noch eine Teamwertung geben, egal wie sich das ...

Weitere Artikel


Seltene Kunst in der Schalterhalle

Hachenburg/Altenkirchen. Es ist eine Jahrhunderte alte Tradition, die leider von immer weniger Zeitgenossen gepflegt wird: ...

"Bären" können heute den Aufstieg perfekt machen

Diesen einen Zähler könnte man schon im Heimspiel am heutigen Sonntag 24.3., 19 Uhr) im Neuwieder Ice House gegen die Moskitos ...

Zwei Punkte liegen lassen

Bei näherer Betrachtung hatte die SG die besseren Torchancen. Ein Sieg für die Gäste aus Wienau/Marienhausen wäre durchaus ...

Busfahrt in den Frühling

Bad Mareinberg. "Hab' mein Wagen voll geladen..." konnte der Busfahrer singen, als er den mit 49 Wällern besetzte Bus ...

Überschuss vom Weihnachtsmarkt gespendet

In diesen Tagen war die erste Vorsitzende Jutta Fischer von der Kinderkrebshilfe Gielenroth in Puderbach und konnte einen ...

Bei der Jugendfeuerwehr ging es heiß her

Um die richtige Handhabung zu üben, veranstaltete die Jugendfeuerwehr Rosenheim am vergangen Donnerstag eine realitätsnahe ...

Werbung