Werbung

Nachricht vom 24.03.2012    

Mitmachkonzert in der Kirche Alpenrod

Blechbläser, Chor und Band begeisterten beim Mitmachkonzert in der evangelischen Kirche in Alpenrod. Das Thema "Jesu meine Freude" zog sich durch die Veranstaltung anlässlich der bundesweiten Akiton "Kirche klingt 366+1". Die Kirchenmusikstafette nahm Kantor Christoph Rethmeier entgegen.

Pröpstin Annegret Puttkamer sprach ein Grußwort beim "Mitmachkonzert". Fotos: Sabine Hammann-Gonschorek

Alpenrod. Eine kirchenmusikalisches Highlight der besonderen Art erlebten die zahlreichen Besucher am Montagabend (19.3.) in der evangelischen Kirche in Alpenrod. Dekanatskantor im Dekanat Bad Marienberg, Christoph Rethmeier, hatte zu einem Mitmachkonzert geladen.
Ein Blechbläserensemble mit Trompeten (André Oehling, Katharina Neuser) und Posaunen (Felix Eckert, Sören Fries), die Dekanatsband „Beziehungsweise“ (mit den Sängerinnen Jennifer Hopf und Anna Moor) und ein eigens eingerichteter Projektchor begleiteten die Veranstaltung musikalisch. Das Lied „Jesu meine Freude“ zog sich thematisch durch den Abend. Die einzelnen Strophen des Liedes wurden von neuen geistlichen Liedern wie „Weite Räume meinen Füssen“ und „In kalter Zeit“ aufgegriffen. Das Publikum war aufgefordert sich gesanglich zu beteiligen. Dabei wurde den Besuchern zum Teil Konzentrationsleistung, wie beim Kanon „Schalom chaverim“, Fremdsprachenkenntnisse, wie bei „Let us break bread together“ oder Bewegung, wie bei „Steh auf, bewege dich“ abverlangt. Das Publikum machte begeistert mit und verbrachte so einen sehr kurzweiligen Konzertabend. Dekanatskantor Rethmeier, der den Abend unterhaltsam moderierte, erklärte, er hoffe „jeder Besucher könne ein Stückchen Musik vom Mitmachkonzert mit nach Hause nehmen.“
Prominenter Gast beim Mitmachkonzert war unter anderem die Pröpstin von Nord Nassau, Annegret Puttkammer. Sie verwies in einem Grußwort auf die rund 500.000 Menschen, die sich in der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) allein in Chören engagieren und dankte allen kirchmusikalisch Aktiven. In ihrer Vorstellung, sagte Puttkammer, sei schon die Schöpfungsgeschichte von Musik untermalt. Bei der Trennung von Licht und Finsternis am 2ten Schöpfungstag seien auch die „Lichtwesen“ – die Engel - entstanden, die seither die Welt mit Musik erfüllten.
Eingebetet in die kirchenmusikalische Veranstaltung war die Übergabe der Kirchenmusikstafette der EKHN, die innerhalb der bundesweiten Aktion „Kirche klingt 366+1“ durch Deutschland läuft. Christoph Rethmeier nahm die Stafette, die die Form eines großen, schweinsledergebundenen Buches hat, von Dekanatskantor Jens Schawaller aus dem Nachbardekanat Selters entgegen. Im Buch gestalten die Kirchenmusiker, bei denen die Stafette Station macht, eine Seite, so dass eine Art „Tagebuch“ dieser Reise entsteht. An allen 366 Tagen des Schaltjahres 2012 zieht sich ein im Dominoprinzip verbundenes Band von Konzerten, Gottesdiensten und Soireen durch ganz Deutschland. Begonnen hat das großangelegte Projekt am 1. Januar 2012 in Augsburg, enden wird es am 31. Dezember 2012 in Zittau. Weitere Infos zum Jahr der Kirchenmusik in der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) gibt es im Internet unter www.kirche-macht-musik-ekhn.de .(shg)


Lokales: Hachenburg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Festival-Feeling mit der heimischen Band "Soulmatic" im Kulturwerk Wissen

Wissen/Sieg. Das Konzept "Sommer im Kulturwerk" geht auf. An nun noch weiteren sechs Terminen in den Sommerferien sind Festivalcharakter ...

Anhänger im Wert von 3.500 Euro in Rennerod gestohlen

Rennerod. Nach Angaben der Polizei fand der Diebstahl zwischen 14 Uhr am Mittwoch und 8.35 Uhr am Donnerstag statt. Der Tatort ...

Rheuma-Bus auf Deutschland-Tour: Station in Bad Marienberg am 29. August

Bad Marienberg. Vom 26. bis 30. August 2024 ist der Rheuma-Bus im Einsatz und besucht verschiedene Städte. Zum Auftakt steht ...

Hachenburg startet Förderprogramm für erneuerbare Energien im August 2024

VG Hachenburg. Ab dem 1. August 2024 wird die Verbandsgemeinde Hachenburg ein Förderprogramm zur Nutzung erneuerbarer Energien ...

"Nachhaltige Schule": Grundschule Alpenrod ausgezeichnet

Alpenrod/Mainz. Die Vertreter der Verbandsgemeindeverwaltung Hachenburg, darunter Bürgermeisterin Gabriele Greis, Dr. Timo ...

45. Verbandsgemeinde-Pokalschießen in Montabaur

Montabaur. Anders als in den vergangenen Jahren, wird es in diesem Jahr nur noch eine Teamwertung geben, egal wie sich das ...

Weitere Artikel


Bei der Jugendfeuerwehr ging es heiß her

Um die richtige Handhabung zu üben, veranstaltete die Jugendfeuerwehr Rosenheim am vergangen Donnerstag eine realitätsnahe ...

Überschuss vom Weihnachtsmarkt gespendet

In diesen Tagen war die erste Vorsitzende Jutta Fischer von der Kinderkrebshilfe Gielenroth in Puderbach und konnte einen ...

Busfahrt in den Frühling

Bad Mareinberg. "Hab' mein Wagen voll geladen..." konnte der Busfahrer singen, als er den mit 49 Wällern besetzte Bus ...

Schwalben das Brutgeschäft erleichtern

Westerwaldkreis. Der Bestand an Schwalben, der in den vergangenen Jahren auch im Westerwaldkreis stark zurückgegangen ist, ...

Hühnergülle auf Westerwälder Feldern - Ein Skandal

Westerwaldkreis. Aufgrund eines neuerlichen Ausbruchs der Vogelgrippe (Aviäre Influenza) in den Niederlanden hat die Kreisverwaltung ...

Dekanat Selters hat neue Mitarbeitervertretung

Selters. Das Evangelische Dekanat Selters hat eine neue Mitarbeitervertretung (MAV) gewählt. Zu den siebenköpfigen Team gehört ...

Werbung