Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 22.03.2012    

„Mister Mittelrhein“ sagt leise Adieu

Jahreshauptversammlung wählte neuen Vorstand

Koblenz/Namedy. Es war seine letzte Jahreshauptversammlung als Vorsitzender der Initiative Region Mittelrhein. Sein letzter Vorstandsbericht, in dem Peter Greisler nochmals seinen Dank allen engagierten Mitstreitern aussprach. Ein besonderer Dank geht hier an Dr. Karin Kübler, Herbert Grohe, Helmut Gehres und Michael Gummersbach, die maßgeblich am Erfolg des Tages der Region Mittelrhein auf der BUGA beteiligt waren.

Der alte und neue Vorstand. Von links nach rechts: Hans-Dieter Gassen, Uwe Hüser, Peter Greisler, Dagmar Barzen, Werner Schmitt und Manfred Graulich.

Zehn Jahre setzte Greisler sich für die Region Mittelrhein ein. Er hat die Initiative zu dem gemacht, was sie heute ist. „Mit Freude und Genugtuung sehe ich auf diese Zeit zurück“, verabschiedete sich Greisler mit leisen Worten. „Die erste Etappe liegt hinter uns.“ Den Staffelstab gab er an Manfred Graulich weiter, der von den Mitgliedern einstimmig zum neuen Vorsitzenden gewählt wurde. Eine seiner ersten Amtshandlungen war es, Peter Greisler zum Ehrenvorsitzenden zu ernennen. Peter Greisler, dem der Name „Mister Mittelrhein“ gebühre, habe beeindruckende Fußstapfen hinterlassen und die Entwicklung entscheidend mitgeprägt.

Doch wie sieht die Zukunft aus? Mit der „Vision 2020“ stellte Graulich den Mitgliedern vor, welche Schwerpunkte künftig gesetzt werden sollen. Die Region Mittelrhein mit 1,5 Millionen Einwohnern habe Potenzial für eine Perspektivregion inmitten der Metropolregionen. Der Hochschulstandort sei bereits hervorragend. An der Wohn- und Lebensqualität insbesondere im Hinblick auf den demografischen Wandel müsse jedoch noch gearbeitet werden. Die Region Mittelrhein sei natürlich ein künstliches Gebilde, das aber unter einer gemeinsamen Flagge viel erreichen könne. Dabei müsse die Identität der einzelnen Kleinregionen selbstverständlich erhalten bleiben. „Meine Vision ist es, dass man irgendwann einmal z. B. von der Eifel in der Region Mittelrhein spricht. Dann wäre viel erreicht.“

Neu in den Vorstand gewählt wurde Uwe Hüser, Präsident der SGD Nord. Hüser übernimmt den Platz der ehemaligen Präsidentin der SGD Nord Dagmar Barzen.



Kommentare zu: „Mister Mittelrhein“ sagt leise Adieu

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Schwerer Unfall mit sechs PKW auf B8 fordert vier Verletzte

Am Samstag, 19. September, kam es gegen 18 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 8 in Winkelbbach. Insgesamt waren sechs Fahrzeuge beteiligt und vier Personen wurden teilweise schwer verletzt. Den zuerst eintreffenden Kräften des Rettungsdienstes und der Polizei zeigte sich eine unübersichtliche Lage.


Region, Artikel vom 19.09.2020

Erneuter Brand auf Ex-Aussiedlerhof in Dreisbach

Erneuter Brand auf Ex-Aussiedlerhof in Dreisbach

Am frühen Samstag um 6:38 Uhr wurden die Feuerwehren zu einem erneuten Brand einer Brandruine aus dem Jahre 2017 nach Dreisbach alarmiert. Insgesamt waren etwa 70 Feuerwehrkräfte mehrerer Wehren im Einsatz, die das Feuer schnell löschen konnten. Personenschäden waren nicht zu verzeichnen.


Region, Artikel vom 19.09.2020

Schlag ins Gesicht führt zu Verkehrsunfall

Schlag ins Gesicht führt zu Verkehrsunfall

Auf der Autobahn 48 in der Baustelle Weitersburg in Richtung Trier kam es zu einem außergewöhnlichen Verkehrsunfall. Ein Fahrer eines PKW schlug dem Fahrer eines vor ihm stehenden Wohnmobils ins Gesicht. Dieser rutschte dadurch von der Bremse ab und stieß gegen den vor ihm stehenden PKW.


Zwei alkoholisierte Fahrer an der Weiterfahrt gehindert

Zwei angetrunkene Autofahrer wurden durch Polizeikontrollen entdeckt und aus dem Verkehr gezogen. Am Freitagabend fiel in Alpenrod ein 44-jähriger PKW-Fahrer auf und am frühen Samstag wurde in Müschenbach ein 40-jähriger PKW-Fahrer kontrolliert. Beide Fahrer erwarten nun Strafverfahren.


Region, Artikel vom 19.09.2020

Nicole nörgelt – über lästige Wespen

Nicole nörgelt – über lästige Wespen

GLOSSE | Hach, war das herrlich! Eine ganze Woche wunderbaren Spätsommer im September. Nochmal Sonne und angenehme Wärme ohne die brüllende Hitze, die sogar ausgemachten Sonnenkindern wie mir den Schweiß ausbrechen lässt. Nochmal ohne Jacke rausgehen, die warme Strahlen auf nackten Armen und Beinen, das Gesicht in den fast wolkenlosen Himmel halten, auf dem Balkon frühstücken… Nur, dass ich dabei ungebetene Gäste hatte, fand ich nicht so toll.




Aktuelle Artikel aus der Region


Schwerer Unfall mit sechs PKW auf B8 fordert vier Verletzte

Winkelbach. Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Samstag auf der B8 in der Ortslage Winkelbach. Mehrere Fahrzeuge waren ...

Nicole nörgelt – über lästige Wespen

Region. Viele, viele aufdringliche, schwarz-gelbe Gäste, die sich ungefragt über meinen Kaffeetisch hergemacht und mich mit ...

Kostenfrei geführte Wanderung im Kannenbäckerland ab Hotel Heinz

Höhr-Grenzhausen. Mit einem zertifizierten Wanderführer geht es auf eine circa 8 Kilometer lange Runde. Über die alte Bahntrasse ...

Zwei alkoholisierte Fahrer an der Weiterfahrt gehindert

Alpenrod. Am späten Freitagabend konnte in der Schulstraße in Alpenrod im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle bei ...

Erneuter Brand auf Ex-Aussiedlerhof in Dreisbach

Dreisbach. In ihrer Meldung teilt die Polizeidirektion Montabaur mit, dass die ersten Ermittlungen vor Ort ergaben, dass ...

33 Spitzenplätze für MEDIAN Kliniken im neuen „FOCUS Gesundheit“

Wied. Wer bei MEDIAN seine Rehabilitation antritt, hat beste Chance, schnell den Weg zurück ins Leben zu finden; das bestätigt ...

Weitere Artikel


Sattelzug-Unfälle führten zu kilometerlangen Staus auf der A3

Ein durch den vorausfahrenden Sattelzug eingeleiteter verkehrsbedingter Bremsvorgang wurde seitens des folgenden 23-jährigen ...

Leistungsfähige Verkehrsinfrastruktur kennt keine Kreisgrenzen

Kürzlich hatten die Beiratsspitzen beider Geschäftsstellen der IHK Koblenz vereinbart, sich gemeinsam für eine den Erfordernissen ...

Dekanat Selters hat neue Mitarbeitervertretung

Selters. Das Evangelische Dekanat Selters hat eine neue Mitarbeitervertretung (MAV) gewählt. Zu den siebenköpfigen Team gehört ...

MV Brunken lädt zum Frühlingskonzert

Mörsbach/Brunken. Der Musikverein Brunken präsentiert am Samstag, 31. März, im Bürgerhaus Mörsbach ab 19.30 Uhr (Einlass ...

Winnetou im wilden Westerwald

Heuzert/Kroppach. Die letzten Angehörigen vom Stamm der Westerwald-Indianer lagern in den Osterferien am 31. März und am ...

Landesjugendorchester RLP gastiert in Wissen

Wissen. Ob regelmäßige Rundfunkaufnahmen, Fernsehsendungen, sieben Schallplatten- und zehn CD-Produktionen, Konzertreisen ...

Werbung