Werbung

Nachricht vom 11.03.2012    

Das "Theater am Werk" kommt nach Rothenbach

Mit der Vorstellung: "Gefallene Engel - Frauen warten" kommt das "Theater am Werk" aus Koblenz zum "Equal Pay Day" in den Westerwaldkreis. Dieser Tag wird europaweit begangen, um auf die Lohnungleichheit zwischen den Geschlechtern aufmerksam zu machen.

Westerwaldkreis/Rothenbach, Aus Anlass des "Equal Pay Day" (Tag der Entgeltgleichheit von Frauen und Männern) zeigt die Gleichstellungsstelle des Westerwaldkreises in Kooperation mit der Gleichstellungsbeauftragten und dem Kulturbüro der Verbandsgemeinde Westerburg eine Produktion vom "Theater am Werk" aus Koblenz am Freitag, 23. März, um 20 Uhr im Kleinen Haus in Rothenbach.
Gezeigt wird eine Textcollage nach einer Szene von Noel Coward: "Gefallene Engel - Frauen warten".

Wenn zwei verheiratete, „beste“ Freundinnen vor ihrer Ehe denselben Liebhaber hatten, wird diese gemeinsame Erfahrung sicher zu einer ganz eigenen Beziehungsgestaltung beitragen. Nun kündigt der Liebhaber Jahre später seinen Besuch bei den Frauen an – jeder einzeln.
Die Ereignisse kulminieren an dem Wochenende, an dem Maurice eintreffen wird.
In der Spannung des Wartens und Erwartens lernen sich beide neu kennen, die Tünche und Schminke der Oberfläche der Freundschaft verläuft und verwischt sich.
Das Stück wurde von Waltraud Heldermann inszeniert, es spielen Nargis Hofer und Nika Wanderer.
Termin ist Freitag, 23. März, um 20 Uhr, Veranstaltungsort das Kleine Haus in Rothenbach. Der Eintritt kostet 12 Euro.

Der europaweite "Equal Pay Day" wird begangen, um das Bewusstsein für das geschlechtsspezifische Lohngefälle zu schärfen. "Die Lohnschere hat Auswirkungen auf das gesamte Leben von Frauen: Aufgrund der niedrigeren Löhne und Gehälter erwirtschaften Frauen weniger Vermögen und beziehen niedrigere Renten. In Deutschland wird aus der Lohnlücke von durchschnittlich 23 Prozent eine Rentenlücke von ganzen 59 Prozent. Das führt zu einem großen Armutsrisiko für
Frauen, einer enormen Belastung der Sozialkassen und schwächt nicht
zuletzt die Inlandsnachfrage durch die eingeschränkte Kaufkraft von Frauen", stellt die Präsidentin des BPW Deutschland, Henrike von Platen, alarmiert fest.
Auskunft erteilt Beate Ullwer, Gleichstellungsbeauftragte des Westerwaldkreises unter Tel. 02602/124-606.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Das "Theater am Werk" kommt nach Rothenbach

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


A 3 – Kurzzeitige Verkehrseinschränkungen in mehreren Anschlussstellen

Der Landesbetrieb Mobilität, Autobahnamt Montabaur, führt im Zeitraum vom 13. Juli bis zum 15. Juli 2020 Bankettschälarbeiten durch. Die Arbeiten erfolgen in den Anschlussstellen Montabaur, Ransbach-Baumbach, Neuwied/Altenkirchen und Neustadt/Wied und werden in den Abend- und Nachtstunden erledigt. Hierzu sind kurzzeitige Teilsperrungen in den vorgenannten Anschlussstellen erforderlich. Die nachfolgenden Sperrzeiten können sich aufwandsbedingt zeitlich verschieben.


Hachenburger Bier-Park mit live-musik von Dukes Trio erleben

Nicht nur die Menschen wünschen sich Geselligkeit – auch Künstler und Bands scharren mit den Füßen und möchten sich gerne wieder einem Publikum präsentieren. So auch Dukes Trio – die auf die Westerwald-Brauerei zugegangen sind und angeboten haben, im Bier-Park der Brauerei ein Konzert zu geben. Kurzentschlossen hat sich die Brauerei dann hierzu ein Konzept überlegt, um ein solches Konzert unter den aktuellen Covid19-Bedingungen stattfinden lassen zu können – und gleichzeitig die Gastronomie in Hachenburg und Umgebung zu fördern.


Verwaltungsgericht hebt Rodungsgenehmigung für Autohof Heiligenroth auf

Eine Waldfläche in der Gemarkung Heiligenroth darf nicht gerodet werden, weil bei Verwirklichung des zugrunde liegenden Bebauungsplans „Autohof“ mehrere Tierdurchlässe funktionslos würden, die in einem bestandskräftigen Planfeststellungsbeschluss des Landesbetriebs Mobilität (LBM) festgesetzt sind. Dies entschied das Verwaltungsgericht Koblenz auf die Klage eines anerkannten Umweltverbands.


Einbruch in Haus am Alsberg/ ehemaliges Soldatenheim Rennerod

Die Polizeiinspektion Westerburg bittet um Zeugenaussagen zwecks Aufklärung eines Einbruchs in das ehemalige Soldatenheim/ Haus am Alsberg in Rennerod. Durch den gewaltsamen Einbruch entstand hoher Sachschaden. Gestohlen wurde eine große Industriekaffeemaschine.


Schwer verletzter Fahrer nach Zusammenstoß mit LKW

Auf der L293 in Höhe der Abfahrt Zinhain ereignete sich am Mittwoch ein Unfall. Durch eine Kollision mit einem LKW wurde ein PKW nach rechts in den Straßengraben geschleudert. Der PKW-Fahrer wurde dabei schwer verletzt.




Aktuelle Artikel aus der Region


Künftige Niederlassung West managt Autobahnnetz

Montabaur. Damit liegt die operative Verantwortung für die Autobahninfrastruktur nicht mehr in den Straßenbauverwaltungen ...

Verwaltungsgericht hebt Rodungsgenehmigung für Autohof Heiligenroth auf

Heiligenroth. Die beigeladene Betreibergesellschaft beabsichtigt den Bau eines Autohofs auf einem Waldstück an der B 255 ...

Identifizieren ohne Behördengang: Selfie-Ident-Verfahren per Handy

Montabaur. Da persönliche Vorsprachen immer noch so gering wie möglich gehalten werden sollen, bietet die Bundesagentur für ...

A 3 – Kurzzeitige Verkehrseinschränkungen in mehreren Anschlussstellen

Montabaur. a) Im Zeitraum vom 13. bis 14. Juli sind folgende Verkehrseinschränkungen geplant:

Anschlussstelle Montabaur
von ...

Wäller Tour Augst – Zwischen Sporkenburg und Limes

Montabaur. Nach circa 5 Kilometern tritt man in den malerischen Wald am Schlossberg ein, nach weiteren 1,5 Kilometern erblickt ...

Einbruch in Haus am Alsberg/ ehemaliges Soldatenheim Rennerod

Rennerod. Zwischen Mittwoch, 8. Juli, 23 Uhr und Donnerstag, 9. Juli, 8:20 Uhr, kam es zu einem Einbruchsdiebstahl in das ...

Weitere Artikel


Neuwieder Bären verlieren bei starken Krefeldern

Die Deichstädter hatten im Lauf des Spiels aufgrund von Verletzungen auf Stürmer Florian Lüsch und Kapitän Stephan Petry ...

Fukushima-Jahrestag - Mahnwache auf dem Neuwieder Luisenplatz

Neuwied. Auf den Tag ist es ein Jahr her, als es in Japan zu mehreren miteinander verketteten Katastrophen kam. Durch Erdbeben ...

„Kunst am Ei“ und mehr

Hachenburg. „Kunst am Ei“ ist der Titel einer Ausstellung, die die Westerwald Bank in ihrer Hachenburger Geschäftsstelle ...

Arbeitsagentur bietet Studientest

Montabaur. Habe ich das passende Studium im Visier – oder sollte ich eine andere Richtung einschlagen? Diese wichtige Frage ...

Dieter Hildebrandt kommt in den Westerwald

Bad Marienberg. Am Donnerstag, 5. April, um 19.30 Uhr erwartet die Westerwälder Kabarettfreunde ein einmaliges Highlihgt: ...

Burn Out ist die Quittung für überschrittene Grenzen

Westerwaldkreis. Burn Out – was ist das? Eine klare Definition gibt es nicht, das Krankheitsbild lässt sich schwer fassen. ...

Werbung