Werbung

Nachricht vom 31.01.2012    

Betrunkener Rollerfahrer rammte Streifenwagen

Sowas erlebt selbst die Polizei nicht alle Tage. Bei dem Versuch, einen betrunkenen Rollerfahrer zu stoppen, wurde der Streifenwagen mehrmals gerammt und die Polizisten angefahren.

Ransbach-Baumbach. Ein betrunkener Rollerfahrer hatte am Sonntagnachmittag, 29. Januar, in der Waldstraße beim Versuch sich einer Kontrolle zu entziehen dreimal einen Streifenwagen gerammt.

Der 49-jährige war der Streife in der Rheinstraße aufgefallen, weil er auf dem Gehweg in deutlichen Schlangenlinien fuhr. Als er aufgefordert wurde anzuhalten, querte er plötzlich die Rheinstraße, ohne auf den fließenden Verkehr zu achten. Ein PKW-Fahrer musste sehr stark abbremsen, um einen Verkehrsunfall zu vermeiden.

In der Waldstraße wurde der Mann nochmals aufgefordert anzuhalten. Statt dem nachzukommen, fuhr er dreimal absichtlich gegen die Beifahrerseite des Streifenwagens. Durch Ausweichmanöver des Beamten konnte größerer Schaden am Fahrzeug verhindert werden. Schließlich gelang es den Zweiradfahrer am Ende der Waldstraße zu stoppen.



Als er kontrolliert werden sollte, gab er jedoch wieder Gas und fuhr einer Beamtin über den Fuß. Dieser gelang es jedoch den Trunkenbold am Kragen zu packen und zu Fall zu bringen. Bei der anschließenden Festnahme leistete der Mann noch erheblichen Widerstand und beleidigte die Beamten. Da er deutlich unter Alkoholeinfluss stand, wurde ihm eine Blutprobe entnommen.

Die beiden Beamten wurden leicht verletzt, am Streifenwagen entstand geringer Sachschaden.

Der PKW-Fahrer, der durch den Rollerfahrer ausgebremst wurde, wird gebeten, sich mit der Polizei in Höhr-Grenzhausen, Tel.: 02624/94020, in Verbindung zu setzen.

--
PW Höhr-Grenzhausen


Lokales: Ransbach-Baumbach & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Ransbach-Baumbach auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Festival-Feeling mit der heimischen Band "Soulmatic" im Kulturwerk Wissen

Wissen/Sieg. Das Konzept "Sommer im Kulturwerk" geht auf. An nun noch weiteren sechs Terminen in den Sommerferien sind Festivalcharakter ...

Anhänger im Wert von 3.500 Euro in Rennerod gestohlen

Rennerod. Nach Angaben der Polizei fand der Diebstahl zwischen 14 Uhr am Mittwoch und 8.35 Uhr am Donnerstag statt. Der Tatort ...

Rheuma-Bus auf Deutschland-Tour: Station in Bad Marienberg am 29. August

Bad Marienberg. Vom 26. bis 30. August 2024 ist der Rheuma-Bus im Einsatz und besucht verschiedene Städte. Zum Auftakt steht ...

Hachenburg startet Förderprogramm für erneuerbare Energien im August 2024

VG Hachenburg. Ab dem 1. August 2024 wird die Verbandsgemeinde Hachenburg ein Förderprogramm zur Nutzung erneuerbarer Energien ...

"Nachhaltige Schule": Grundschule Alpenrod ausgezeichnet

Alpenrod/Mainz. Die Vertreter der Verbandsgemeindeverwaltung Hachenburg, darunter Bürgermeisterin Gabriele Greis, Dr. Timo ...

45. Verbandsgemeinde-Pokalschießen in Montabaur

Montabaur. Anders als in den vergangenen Jahren, wird es in diesem Jahr nur noch eine Teamwertung geben, egal wie sich das ...

Weitere Artikel


Das Pokalfinale fest im Blick, die Aufstiegsrunde im Hinterkopf

Neuwied. „Ein Sieg im Halbfinal-Hinspiel, dazu ein Polster von 14 Toren: Wenn man es realistisch betrachtet, dann dürfte ...

Windpark im Grenzgebiet von drei Landkreisen im Entstehen

Die Ortsgemeinderäte von Berod und Oberdreis hatten beschlossen, die Bürger über die Möglichkeit der gemeinsamen Gestaltung ...

Elf neue Bankkaufleute bei der Westerwald Bank

Westerwald/Hachenburg. Sie haben es geschafft: Elf junge Bankkaufleute haben ihre Ausbildung bei der Westerwald Bank abgeschlossen. ...

Glückliche Gewinnerin beim PS-Los-Sparen der Naspa

Wiesbaden. Der Einsatz hatte sich gelohnt: Bei der Auslosung des PS-Los-Sparens der Nassauischen Sparkasse (Naspa), Wiesbaden, ...

Grünes Wachstum und nachhaltiges Wirtschaften

Montabaur. Prof. Martin Jänicke diskutiert und informiert am Mittwoch, 29. Februar, in Montabaur zum Thema "Grünes Wachstum" ...

Ehrenamtskarte im Westerwaldkreis eingeführt

Montabaur. Der Westerwaldkreis will ehrenamtliches Engagement belohnen. Deshalb wird der Kreis am 1. Februar eine Ehrenamtskarte ...

Werbung