Werbung

Nachricht vom 24.01.2012    

Drei Landkreise machen fit fürs Ehrenamt

Die Landkreise Neuwied, Altenkirchen und der Westerwaldkreis bieten im Rahmen der Gemeinschaftsinitiative "Wir Westerwälder" eine gemeinsame Fortbildungsmöglichkeit für ehrenamtlich Tätige in der Jugendarbeit an.

Region. Im Rahmen der Gemeinschaftsinitiative „Wir Westerwälder“, wurde in Zusammenarbeit der Kreisjugendpflegen Altenkirchen, Neuwied und Westerwaldkreis ein gemeinsames Projekt erarbeitet:
Um ehrenamtlich Tätige zu unterstützen, wurden insgesamt 15 verschiedene Fortbildungsmöglichkeiten im ersten Halbjahr 2012 organisiert, mit denen sich ehrenamtlich in der Jugendarbeit Tätige über die Kreisgrenzen hinaus qualifizieren und weiterbilden können.
Freiwilliges und ehrenamtliches Engagement ist für den Zusammenhalt der demokratischen Gesellschaft unverzichtbar. Es stellt eine Chance dar, das Leben in der Bevölkerung aktiv mit zu gestalten. Das Engagement ist nicht nur ein Geben, denn wer sich für andere stark macht, bereichert auch die eigene Persönlichkeit.
Besonders durch die Jugendarbeit wird ein Grundstein im Bereich der Sozialisation gelegt. Die heranwachsenden Menschen lernen Verantwortung zu übernehmen, selbstbewusst und kritisch denkend das Leben zu meistern, zu zupacken und eigenständig zu handeln. Durch diese Erlebnisse und Erfahrungen lernen sie sich in die Gesellschaft zu integrieren.
Die verschiedenen Fortbildungsangebote richten sich an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die in Verbänden, Gruppen und Initiativen in den drei Landkreisen ehrenamtliche Jugendarbeit leisten. Die Tages- und/oder Abendveranstaltungen werden auch zum Erwerb der Juleica (Jugendleitercard) anerkannt.
Die Veranstaltungen umfassen ein breites Spektrum interessanter und für die Praxis wichtiger Themen.
Auf dem vielfältigen Programm stehen u. a. Themen wie Kommunikation, Medienkompetenz, Konfliktmanagement in der Jugendarbeit, Klärung von Rechtfragen sowie Erste-Hilfe-Kurse.
Da die Teilnehmerzahlen bei den meisten Angeboten begrenzt sind, lohnt sich bereits jetzt eine Anmeldung!
Weitere Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen, einen umfassenden Flyer und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es bei:



Kreisverwaltung Altenkirchen
Anna Izabela Beck, Tel. 02681-81 2541,
anna.beck@kreis-ak.de

Kreisverwaltung des Westerwaldkreises
Caroline Stecker/Jochen Bücher Tel. 02602–124 317, Caroline.Stecker@westerwaldkreis.de

Kreisverwaltung Neuwied
Simone Höhner/ Franlin Toma, Tel. 02631-803442, jugendarbeit@kreis-neuwied.de



Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Diebstahl-Alarm in Hachenburg: Mehrere BMW-Fahrzeuge professionell aufgebrochen

Hachenburg. Wie die Polizeidirektion Montabaur berichtet, kam es in der besagten Nacht zu insgesamt vier Autoaufbrüchen. ...

Wahlrod im Feiermodus : 775 Jahre alt und immer noch gut drauf

Wahlrod. Normalerweise sind Festkommerse relativ steife Veranstaltungen, bei denen großer Wert auf Stil und Etikette gelegt ...

Von Bimmelbahn bis Burgbergfieber: Hartenfels plant groß für 775-Jahr-Feier

Hartenfels. Das Programm des Festwochenendes beginnt am Freitag, 5. Juli, um 20 Uhr, mit dem "Burgbergfieber", bei dem es ...

ISB investiert über 55 Millionen Euro in den Westerwaldkreis im Jahr 2023

Westerwaldkreis. Der Westerwaldkreis wurde im vorangegangenen Jahr mit beachtlichen Summen gefördert wurde. Rund 18,8 Millionen ...

Vorsicht vor betrügerischen Anrufen: Verbraucherzentrale und LKA Rheinland-Pfalz warnen

Region. Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz berichtet von verschiedenen Fällen, in denen Verbraucher über betrügerische ...

Schwerer Verkehrsunfall auf der L293 bei Unnau - Zwei Personen schwer verletzt

Unnau. Nach Angaben der Polizeidirektion Montabaur befuhr eine 26-jährige Frau aus dem Westerwaldkreis gegen 15.50 Uhr die ...

Weitere Artikel


Höhere Einkommen und Vermögen höher besteuern

Westerwaldkreis/Wirges. Um die überwiegend hoch verschuldeten öffentlichen Haushalte dauerhaft zu konsolidieren, ist neben ...

Mord in Kroppach - Kripo bittet Bevölkerung um Mithilfe

Kroppach. Mit Hochdruck arbeitet die Koblenzer Polizei an der Aufklärung des Gewaltdeliktes, das sich am vergangenen Sonntagmorgen ...

Berliner Skandal-Rapper K.I.Z. wieder bei Spack-Festival dabei

2012 kommen die Berliner Skandal-Rapper K.I.Z. wieder zurück nach Wirges, welche das Publikum schon vor zwei Jahren zum ausrasten ...

Altersarmut im Westerwald ist Thema

Westerwaldkreis/Selters. Der DGB-Regionalverband Koblenz (zu dem auch der Westerwald gehört), das Evangelische Dekanat Selters ...

Autogenes Training ist gut zum Stressabbau

Höhr-Grenzhausen. Vom 28. Februar bis 17. April findet jeweils ab 18.30 Uhr in Höhr-Grenzhausen in den Räumen der Arbeiterwohlfahrt ...

250 Euro für die Sonnenfeld-Schule

Hilgert. Grund zur Freude bei der Sonnenfeld-Schule in Hilgert: Die Freunde und Förderer der Grundschule Hilgert e.V. erhielten ...

Werbung