Werbung

Nachricht vom 24.01.2012    

Altersarmut im Westerwald ist Thema

Zu einer gemeinsamen Informationsveranstaltung laden das evangelische Dekanat Selters, der DGB Regionalverband Koblenz und das Forum Soziale Gerechtigkeit zum Thema Altersarmut im Westerwald ein. Am Donnerstag, 9. Februar, 18 Uhr findet die Veranstaltung im Stadthaus Selters statt.

Westerwaldkreis/Selters. Der DGB-Regionalverband Koblenz (zu dem auch der Westerwald gehört), das Evangelische Dekanat Selters und das Forum Soziale Gerechtigkeit warnen gemeinsam vor einer wachsenden Altersarmut in unserer Gesellschaft. Am Donnerstag, 9. Februar soll im Stadthaus in Selters (Rheinstraße 22) über diese Problematik informiert und diskutiert werden. Beginn ist um 18 Uhr. Alle Interessentinnen und Interessenten sind herzlich willkommen.

Die heutige Rentnergeneration ist auch im Westerwald meist finanziell gut abgesichert und wirtschaftlich gut gestellt. Die Zahl der Grundsicherungsempfänger ist auf Kreisebene mit 640 noch relativ gering. Doch die drei einladenden Organisationen sind sich einig: das wird sich in den kommenden beiden Jahrzehnten grundlegend ändern. Gründe sind die Ausweitung des Niedriglohnsektors, zunehmende Teilzeitarbeit, Langzeitarbeitslosigkeit, Soloselbstständigkeit, unzureichende Mindestlöhne und die demographische Entwicklung. Alle diese Fakten werden zu einer unzureichenden Alterssicherung für viele Menschen führen, sie drohen zu verarmen und sind auf Sozialtransfers angewiesen. Die Folgen werden nicht nur die Sozialversicherungssysteme, sondern auch die Westerwälder Kommunen vor finanzielle Probleme stellen.



Welche Ursachen gibt es und wie kann der zu erwartenden Entwicklung entgegengewirkt werden? Damit wollen sich die Veranstalter in dem Fachgespräch in Selters beschäftigen. Nach Grußworten von Stadtbürgermeister Rolf Jung und Dekan Wolfgang Weik wird die DGB-Regionalvorsitzende Gabi Weber in einem Referat das Thema Altersarmut beleuchten. Die Gesprächsleitung hat der Sprecher des Forum Soziale Gerechtigkeit, Uli Schmidt. Info zur Veranstaltung per Mail unter uli@kleinkunst-mons-tabor.de


Lokales: Selters & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Selters auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Nistertal: Autoreifen von Mercedes zerstochen

Nistertal. In Nistertal kam es zu einem unerfreulichen Vorfall. Zwischen 21 Uhr am 16. Juli und 8 Uhr am folgenden Morgen ...

Virtuoser Tastenkünstler im b-05 Kulturzentrum in Montabaur

Montabaur-Horressen. Mit viel musikalischem Fingerspitzengefühl verzaubert der Mogendorfer Vollblutmusiker Ulrich Lau seit ...

Internet rund um die Uhr? Energietipp der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz

Westerwaldkreis. Wenn tagsüber niemand zu Hause ist, können diese Zeiten noch ausgeweitet werden. Nachteil ist, dass in vielen ...

Öffentlichkeitsfahndung: Taschendiebstahl in Bad Breisig - Wer erkennt die Verdächtigen?

Bad Breisig. Am Vormittag des 3. Mai wurde einer Kundin im Edeka Bad Breisig während des Einkaufs der Geldbeutel entwendet. ...

Fünf Städte und zwei Verbandsgemeinden: Regiopole mittleres Rheinland nimmt Gestalt an

Region. Im Juli vergangenen Jahres schlossen sich die Städte Andernach, Bendorf, Koblenz, Lahnstein und Neuwied sowie die ...

Lässig und locker: Lounge-Musik mit dem "ONYX-Trio" im b-05 Kulturzentrum Montabaur

Montabaur-Horressen. Neben Standards von Thelonious Monk, Dave Brubeck, Dizzy Gillespie, Tom Jobim und Luis Bonfá können ...

Weitere Artikel


Drei Landkreise machen fit fürs Ehrenamt

Region. Im Rahmen der Gemeinschaftsinitiative „Wir Westerwälder“, wurde in Zusammenarbeit der Kreisjugendpflegen Altenkirchen, ...

Höhere Einkommen und Vermögen höher besteuern

Westerwaldkreis/Wirges. Um die überwiegend hoch verschuldeten öffentlichen Haushalte dauerhaft zu konsolidieren, ist neben ...

Mord in Kroppach - Kripo bittet Bevölkerung um Mithilfe

Kroppach. Mit Hochdruck arbeitet die Koblenzer Polizei an der Aufklärung des Gewaltdeliktes, das sich am vergangenen Sonntagmorgen ...

Autogenes Training ist gut zum Stressabbau

Höhr-Grenzhausen. Vom 28. Februar bis 17. April findet jeweils ab 18.30 Uhr in Höhr-Grenzhausen in den Räumen der Arbeiterwohlfahrt ...

250 Euro für die Sonnenfeld-Schule

Hilgert. Grund zur Freude bei der Sonnenfeld-Schule in Hilgert: Die Freunde und Förderer der Grundschule Hilgert e.V. erhielten ...

Bären verlieren bei den Moskitos Essen mit 2:9

"Essen hat verdient gewonnen, auch wenn der Sieg in der Summe sicherlich ein bisschen zu hoch ausgefallen ist", sagte EHC-Trainer ...

Werbung