Werbung

Nachricht vom 23.01.2012    

Autogenes Training ist gut zum Stressabbau

Der AWO-Ortsverein Höhr-Grenzhausen bietet in Kooperation mit dem AWO Kreisverband Westerwald eine Intensivschulung zum Thema "Autogenes Training" an. Vermittelt werden Techniken aber auch theoretisches Wissen um die Technik, wirksam Stress abzubauen.

Höhr-Grenzhausen. Vom 28. Februar bis 17. April findet jeweils ab 18.30 Uhr in Höhr-Grenzhausen in den Räumen der Arbeiterwohlfahrt ein Kurs Autogenes Training statt.
Autogenes Training ist eine äußerst wirksame Technik, um sich zu entspannen und Stressfolgen abzubauen. Wer Autogenes Training beherrscht, kann mit schwierigen Stresssituationen besser fertig werden. Der Kurs dient dazu, Techniken zu erlernen, die den Umgang mit Alltagsproblemen, psychischen Belastungen, körperlichen Schmerzen und Stresssituationen langfristig und nachhaltig erleichtern.
In jeder Kurseinheit werden sowohl praktische Übungen als auch theoretisches Wissen vermittelt. Um das Erlernte auch nach dem Kurs noch präsent zu haben, erhalten die Teilnehmer ein ausführliches Mappe mit praktischen Übungen und theoretischen Hintergründen.
Weitere Informationen erhalten Sie beim AWO Ortsverein Höhr- Grenzhausen; Parkstraße 8; 56203 Höhr- Grenzhausen Telefon: 02624/ 7159 oder AWO Kreisverband Westerwald e.V.; Jahnstraße 9; 56422 Wirges; Telefon 02602/ 60288 oder per Mail an elke.bradke@awo-westerwald.de


Lokales: Höhr-Grenzhausen & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Höhr-Grenzhausen auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


B 255 bei Heiligenroth: Kleinwagen flitzt zu schnell in Ausfahrt und überschlägt sich

Heiligenroth. Der ortsunkundige Fahrer war aus Richtung Rennerod kommend in Richtung A 3, Köln unterwegs, als er die Kontrolle ...

Planmäßiger Abschluss der Überbaubetonage an der Nisterbrücke trotz Herausforderungen

Nister. Der LBM Diez verkündete den erfolgreichen Abschluss der Überbaubetonage der Talbrücke über die Nister an der B 414 ...

Unbekannter beschädigt Auto in Steinebach: Polizei sucht Zeugen

Steinebach. Ein bislang unbekannter Täter hat in der Nacht vom Freitag auf Samstag (12. und 13. Juli) ein in der Straße "In ...

Autofahrer auf der B 54 bei Zehnhausen mit 2,77 Promille gestoppt

Zehnhausen. Am 13. Juli, gegen 23.35 Uhr, meldeten Verkehrsteilnehmer einen unsicher fahrenden Pkw auf der Bundesstraße 54, ...

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss: 43-Jähriger aus Wahlrod durchbricht Leitplanke

Wahlrod. Gegen 22.25 Uhr am 13. Juli kam es auf der Kölner Straße (B8) in Wahlrod zu dem Unfall. Der Beschuldigte war aus ...

Back to the 80's: Superstar Kim Wilde elektrisierte Hachenburg

Hachenburg. Dass es diesen Superstar in den Westerwald verschlug, ist kaum zu fassen. Doch wenn man zielstrebig und hartnäckig ...

Weitere Artikel


Altersarmut im Westerwald ist Thema

Westerwaldkreis/Selters. Der DGB-Regionalverband Koblenz (zu dem auch der Westerwald gehört), das Evangelische Dekanat Selters ...

Drei Landkreise machen fit fürs Ehrenamt

Region. Im Rahmen der Gemeinschaftsinitiative „Wir Westerwälder“, wurde in Zusammenarbeit der Kreisjugendpflegen Altenkirchen, ...

Höhere Einkommen und Vermögen höher besteuern

Westerwaldkreis/Wirges. Um die überwiegend hoch verschuldeten öffentlichen Haushalte dauerhaft zu konsolidieren, ist neben ...

250 Euro für die Sonnenfeld-Schule

Hilgert. Grund zur Freude bei der Sonnenfeld-Schule in Hilgert: Die Freunde und Förderer der Grundschule Hilgert e.V. erhielten ...

Bären verlieren bei den Moskitos Essen mit 2:9

"Essen hat verdient gewonnen, auch wenn der Sieg in der Summe sicherlich ein bisschen zu hoch ausgefallen ist", sagte EHC-Trainer ...

Konzerte zum Jubiläum 800 Jahre Marienstatt

Marienstatt. Auch im neuen Jahr setzt der Marienstatter Musikkreis seinen Konzertzyklus fort. In diesem Jahr konzertieren ...

Werbung