Werbung

Region | Anzeige


Nachricht vom 10.07.2024    

70.000 Jazz-Liebhaber feiern in Regensburg trotz Unwetter: Jazzband Schräglage begeisterte erneut

ANZEIGE | An einem Wochenende voller Musik, Kultur und unvorhersehbarem Wetter haben rund 70.000 Besucher das alljährliche "Jazz Weekend" in Regensburg gefeiert. Besondere Aufmerksamkeit zog dabei die Westerwälder Jazzband "Schräglage" auf sich, die sich nach ihrem Erfolg im letzten Jahr erneut als Publikumsmagnet bewies.

Die Band "Schräglage" erwies sich als Publikumsmagnet. (Foto: Archiv KKÖ)

Region. Geschätzte 70.000 Besucher kamen zum alljährlichen Regensburger Topevent "Jazz Weekend", um in wunderschöner Stadtkulisse den unterschiedlichsten Jazzstilen zu huldigen. Bei einem riesigen Angebot von über 100 Live-Acts auf insgesamt 16 verschiedenen Spielstätten im Stadtgebiet verteilt oder auch in den Nachbargemeinden Wenzenbach und Kallmünz, gab es für jeden Geschmack reichlich Auswahl. Nach ihrem Erfolg vom letztem Jahr war wieder die Westerwälder "Schräglage Jazzband" ein gern gesehener und gehörter Gast; eine besondere Ehre für eine Amateurband, dazu nördlich vom Main kommend.

Bereits am Freitagabend (5. Juli) bestritten sie als "Walking Act" einen musikalischen Spaziergang durch die idyllischen Gassen der kleinen Gemeinde Kallmünz an der Naab. Trotz des parallel laufenden Fußballspiels säumten viele Menschen den Weg, und versammelten sich schließlich am Naabufer unter dem Maibaum zu einem Jazz-Dinner mit einem weiteren Konzert der Band. Gewissermaßen als Versöhnungsgeste für die Fußballfans trugen Banjo-Spieler Johannes Pfeifer und Posaunist Eckhard Hanappel Trikots der deutschen Nationalmannschaft.

Unwetter durchkreuzte die Pläne
Am Samstagnachmittag (6. Juli) traf man sich dann in der Altstadt von Regensburg, um auf den vielen historischen Plätzen und dazwischen zu musizieren. Eine große Menschentraube versammelte sich schnell, um die Band zu begleiten. Manche erinnerten sich scherzhaft an den Rattenfänger von Hameln. Auf halbem Weg verdunkelte sich der Himmel und ein heftiges Gewitter mit Sturmböen zwang zum Unterstand. Schließlich musste der Veranstalter leider alle abendlichen Auftritte im Freien absagen.



Spontan, ganz außerhalb des geplanten Programms, gab Schräglage dann ein Indoorkonzert im Foyer des Thon-Dittmer-Palais. Dicht gedrängt und vor dem Unwetter sicher entwickelte sich schnell Party-Stimmung. Das Regensburger Publikum erweist sich immer wieder als bestens gelaunt, fröhlich und dankbar. Gerne folgte Zugabe auf Zugabe bis es schließlich heißen musste: "Bye bye Regensburg". Denn am nächsten Morgen folgte schon der nächste Auftritt der Band wieder in Kallmünz. Ein heiterer Jazz-Frühschoppen im Biergarten des Gasthofs zum Löwen beendete die Minitournee der Schräglage, die gerne im nächsten Jahr wiederkommt.

(PRM/ANZEIGE)



Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Flucht auf zwei Rädern - Zeugen nach Motorrad-Unfallflucht auf der A 48 gesucht

Dernbach. Der Vorfall ereignete sich gegen 15.25 Uhr in Fahrtrichtung Autobahndreieck Dernbach nahe dem Autobahnparkplatz ...

Betrug durch falsche Polizeibeamte in Neuwied - Zeugen gesucht

Neuwied. In den frühen Morgenstunden des heutigen Sonntags (21. Juli) wurde eine ältere Dame in Neuwied Opfer eines Betrugs ...

Unbekannte Täter beschädigen Auto in Norken - Zeugen gesucht

Norken. Wie die Polizeidirektion Montabaur berichtet, kam es in der Nacht zum heutigen Sonntag (21. Juli) zu einer Sachbeschädigung ...

Vandalismus in Wirges: Unbekannte verursachen erheblichen Schaden an Audi A6

Wirges. Zwischen 19.30 Uhr am Samstag und 0.30 Uhr ereignete sich auf dem Parkplatz der Neuen Mitte in Wirges eine Sachbeschädigung, ...

84-Jähriger Zeitungsausträger in Staudt Opfer von brutalem Raubüberfall

Staudt. Am 19. Juli, zwischen 23.30 Uhr und 23.45 Uhr, kam es in der Bergstraße 9 in Staudt zu einem brutalen Übergriff auf ...

Kirmes in Sessenhausen – das Viertage-Spektakel läuft auf Hochtouren

Sessenhausen. Der Erfolg der Kirmes in Sessenhausen kommt nicht von allein. Sie hat viele Väter, die sich im "Vereinsring ...

Weitere Artikel


Grandioser Start ins Sommerfestival: "Bigfoot" rockte Bad Marienberg

Bad Marienberg. Das Sommerfestival wird von der Stadt und der Tourist-Info Bad Marienberg veranstaltet und organisiert. Die ...

Schwerer Verkehrsunfall mit Fahrerflucht in Bad Marienberg: Fahrradfahrer schwer verletzt

Bad Marienberg. Wie die Polizei berichtete, kam es gegen 15.50 Uhr im dortigen Kreisverkehr zu dem folgenschweren Vorfall. ...

Großbaustelle an der B 414: Talbrücke bei Nister erhält neuen Überbau

Nister. Wie der LBM Diez bekannt gab, beginnt die Betonage des neuen Brückenüberbaus der Talbrücke auf der B 414 bei Nister ...

Familienfreundliches Vergnügen: Das Hachenburger Sommerfest begeisterte Jung und Alt

Hachenburg. Denn knapp 25 Vereine, Verbände und lokale Unternehmen präsentierten ihr Angebot, gaben Einblicke in ihre Vereine ...

Schwerer Verkehrsunfall in Bad Marienberg: Radfahrer verletzt und Fahrer flüchtet

Bad Marienberg. Gegen 15.50 Uhr geschah der Unfall in der Straße "An der Lehmkaute". Nach bisherigen Ermittlungen der Polizei ...

Praxis Dr. Wacker in Breitenau erhält Zulassung zur Kardiologie

Breitenau. Auch der Vermieter des Gebäudes, Herr Oswald Rehn, indem sich die Praxis befindet, gratulierte Dr. Wacker zu diesem ...

Werbung