Werbung

Pressemitteilung vom 09.07.2024    

Abiturfeier am Dernbacher Raiffeisen-Campus

Der Raiffeisen-Campus in Dernbach feierte am Freitag (5. Juli) seine diesjährigen Abiturienten. Neben der Zeugnisübergabe gab es auch eine Botschaft an die jungen Absolventen.

Die Abiturienten des Raiffeisen-Campus (Foto: Raiffeisen-Campus)

Dernbach (Westerwald). Am Freitag durfte der Raiffeisen-Campus in Dernbach allen diesjährigen Kandidaten zum bestandenen Abitur gratulieren. Die Abiturienten nahmen ihr Hochschulreifezeugnis nach dem Gottesdienst in der Klosterkirche der Dernbacher Schwestern und der Zeugnisfeier im Forum des Campus entgegen.

Jürgen Götz, Vorsitzender des Schulelternbeirats und stolzer Vater zweier Abiturienten, richtete sich an die jungen Menschen und appellierte: "Wir müssen jeden Tag an uns arbeiten, um besser zu werden, keine Fehler zu wiederholen, sondern neue zu machen und daraus zu lernen. Lernen, Entscheiden, Selbstreflektion wird Euch ein Leben lang begleiten."

Oberstufenleiter Dominik Deinert erinnerte an den gemeinsamen Beginn mit dem Jahrgang: "Spannend war die Einführung des interdisziplinären Lernateliers, die ihr als erster Jahrgang vollständig durchlaufen - und teilweise sogar in Jahrgangsstufe 9 mit weiterentwickelt habt." Jahrgangsstufenleiterin Myriam Gawalitta sprach Lob für ihren Jahrgang aus: "Ihr habt im Abitur gezeigt, dass ihr überfachlich denken könnt und mit offenem Blick, einer positiven Haltung und mit dem Herz am rechten Fleck durch die Welt geht."



Die Vorstände des Schulträgers, Martina Düring und Dr. Jörn-Peter Kukuk, betonten in ihren Ansprachen, dass Glück nicht in Relation zur Einkommenshöhe steht. Sie ermutigten die Absolventinnen und Absolventen, auf ihre persönlichen Stärken zu setzen. Ein kulturellen Glanzpunkt der Zeugnisfeier war die musikalische Darbietung von Magnus Sittinger (Euphonium) und seinem Vater (Posaune), begleitet von Marcel Henn am Klavier. Sie präsentierten eine besondere Version von "My way".

Schulleiter Bernhard Meffert griff das Abiturmotto auf und sprach über positive Eigenschaften des Mottotiers, dem Krokodil: "Krokodile nehmen sich Zeit zum Verdauen, sie essen nur 50 Mahlzeiten im Jahr. In unserer schnelllebigen Welt ein gutes Vorbild, auch ganz konkret. Langsamer essen, dankbar genießen, dass wir genug Nahrung haben, das wäre wirklich etwas, auch heute Abend, wenn ein tolles Buffet wartet." Die abschließende Feier der Familien dauerte bis spät in den Abend und selbst das Ausscheiden der Fußballnationalmannschaft konnte der ausgelassenen Stimmung nichts anhaben. (PM/red)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Westerwaldkreis mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Mehr dazu:   Veranstaltungsrückblicke  
Lokales: Wirges & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Wirges auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Flucht auf zwei Rädern - Zeugen nach Motorrad-Unfallflucht auf der A 48 gesucht

Dernbach. Der Vorfall ereignete sich gegen 15.25 Uhr in Fahrtrichtung Autobahndreieck Dernbach nahe dem Autobahnparkplatz ...

Betrug durch falsche Polizeibeamte in Neuwied - Zeugen gesucht

Neuwied. In den frühen Morgenstunden des heutigen Sonntags (21. Juli) wurde eine ältere Dame in Neuwied Opfer eines Betrugs ...

Unbekannte Täter beschädigen Auto in Norken - Zeugen gesucht

Norken. Wie die Polizeidirektion Montabaur berichtet, kam es in der Nacht zum heutigen Sonntag (21. Juli) zu einer Sachbeschädigung ...

Vandalismus in Wirges: Unbekannte verursachen erheblichen Schaden an Audi A6

Wirges. Zwischen 19.30 Uhr am Samstag und 0.30 Uhr ereignete sich auf dem Parkplatz der Neuen Mitte in Wirges eine Sachbeschädigung, ...

84-Jähriger Zeitungsausträger in Staudt Opfer von brutalem Raubüberfall

Staudt. Am 19. Juli, zwischen 23.30 Uhr und 23.45 Uhr, kam es in der Bergstraße 9 in Staudt zu einem brutalen Übergriff auf ...

Kirmes in Sessenhausen – das Viertage-Spektakel läuft auf Hochtouren

Sessenhausen. Der Erfolg der Kirmes in Sessenhausen kommt nicht von allein. Sie hat viele Väter, die sich im "Vereinsring ...

Weitere Artikel


Qualität in der Weiterbildung: Kreis-VHS Westerwald erhält zum fünften Mal Zertifikat

Westerwaldkreis. Geprüft wurden elf Qualitätsbereiche vom Leitbild, über Lehr- und Lernprozesse sowie Evaluation bis hin ...

Mountainbike-Event des TuS Roßbach: Bestes Wetter, beste Stimmung

Roßbach. So auch in diesem Jahr, als vier Touren in verschiedenen Schwierigkeitsgraden angeboten wurden. Bei bestem Wetter ...

Verbraucherschützer warnen: Nach dem Ende des Nebenkostenprivilegs - Mieter in der Kabel-Falle

Region. Mieter im Rhein-Main-Gebiet erhalten derzeit Post von privaten Gebäudenetzbetreibern, wie beispielsweise Medicom ...

AKTUALISIERT - Verkehrsunfall in Flammersfeld: 84-Jährige leicht verletzt, hoher Sachschaden

Flammersfeld. Die Polizei berichtete von einem Verkehrsunfall, der sich gegen 7.50 Uhr auf der B256 in Fahrtrichtung Oberlahr ...

Große Feier zum 30-jährigen Jubiläum Pizzeria "Primavera" in Wissen

Wissen. Gekrönt war der Jubiläumstag, wie nicht anders zu erwarten, von der besonderen Herzlichkeit und Gastfreundschaft ...

Küchenbrand während der Kirmes im Bürgerhaus Mörlen

Mörlen. Gegen 15.50 Uhr erreichte die Polizei Hachenburg am Montag die Meldung über einen Küchenbrand im Bürgerhaus von Mörlen. ...

Werbung