Werbung

Nachricht vom 08.07.2024    

Hartenfels im Fieber - Ein Ort feiert mit vielen Gästen sein 775-jähriges Bestehen

Von Klaus Köhnen

Nach einer langen Vorbereitungsphase und vielen Gesprächen war es am Wochenende (5. Juli bis 8. Juli) so weit. Ein ganzes Dorf feierte sich und das 775-jährige Bestehen. Die Verantwortlichen wollten, so Klaus Strüder Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr, "ein etwas anderes Fest" organisieren.

Das Organisationsteam vor dem "Stadttor" (Fotos: kkö)

Hartenfels. Der Festreigen begann am Freitag (5. Juli) mit einem gut besuchten Auftritt von DJ Markus Deluxe. Das Motto der Veranstaltung "Malle Meets Kirmeszelt" nahmen die Besucher wörtlich und sorgten lautstark für Stimmung. Trotz des verlorenen Viertelfinales war, so die Organisatoren, von Tristesse nichts zu spüren. Am Samstag (6. Juli) ging es nahtlos weiter mit einem Konzert der "Donnerlock Boyz". Schlager-Rock unterm Burgberg ist eine seit vielen Jahren bekannte Veranstaltung in der Region. Die zahlreichen Besucher brachten das Zelt zum Beben.

Der Sonntag (7. Juli) stand ganz im Zeichen von "Harbels zeigt sich" und viele machten mit. Die ortsansässigen Firmen öffneten ihre Türen und boten Führungen an. Rund um das Festzelt waren zahlreiche Stände von Vereinen und Initiativen aufgebaut und luden zum Verweilen ein. Unter anderen zeigte die Jägergenossenschaft einen Ausschnitt aus ihrer Tätigkeit, die Firma Huf-Haus ließ die Besucher hinter die Kulissen schauen. Neben den Unternehmen präsentierten sich zahlreiche Vereine und Organisationen. Die Freiwillige Feuerwehr stellte ihren Fuhrpark und ihre Ausrüstung vor.

Jugendfeuerwehren zeigten ihr Können
Ein besonderes Highlight war die Übung der Jugendfeuerwehr der Verbandsgemeinde (VG) Selters. Diese Übung, so Christian Fein, in der Wehrleitung, unter anderem, verantwortlich für die Jugendarbeit, findet alle zwei Jahre statt. Fein moderierte die Übung für die zahlreichen Zuschauer. Bevor die Übung begann, stellte Fein die Freiwillige Feuerwehr der VG-Selters vor. Es gibt 16 Einheiten, darunter drei sogenannte Stützpunkteinheiten, nämlich Freilingen, Herschbach und Selters. Zu den Freiwilligen Feuerwehren gehören zwölf Jugendfeuerwehren und sechs Bambini-Feuerwehren. Die VG verfügt über 40 Fahrzeuge, eine Atemschutzwerkstatt sowie weitere Werkstätten. 461 aktive Feuerwehrleute, darunter 32 Frauen, stehen Tag und Nacht für die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger bereit.

An der Übung am Sonntagmittag nahmen die Jugendfeuerwehren aus Freilingen, Quirnbach, Goddert, Herschbach, Hartenfels, Maxsain und Nordhofen teil. Als Ausgangslage wurde eine Explosion in einer Lagerhalle auf dem Betriebsgelände der Firma Huf-Haus angenommen. In der Halle brach ein Brand aus und zwei Personen wurden vermisst. Durch die Explosion brach im Außenbereich eine sogenannte Wechselpritsche zusammen. Unter dieser Pritsche wurde eine Person eingeklemmt. Die Teilnehmer aus den Jugendwehren fanden also ein spannendes und abwechslungsreiches Szenario, das dem "täglichen" Einsatzgeschehen sehr nahekommt, vor. Hier galt es neben den Löschmaßnahmen die Rettung der vermissten Personen sowie die Rettung des eingeklemmten Mitarbeiters durchzuführen. Eingesetzt wurden insgesamt sieben Fahrzeuge aus den einzelnen Einheiten. Aus Hartenfels waren der First-Responder (KdoW) und das Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF) dabei. Nachdem die Wasserversorgung aufgebaut war, gingen die Kinder gegen den Brand vor. Parallel fand die Suche nach den Vermissten Mitarbeitern und die Rettung der eingeklemmten Person statt. Die zahlreich anwesenden Zuschauer konnten sich von der Leistungsfähigkeit des Feuerwehrnachwuchses überzeugen und spendeten am Ende großen Beifall.



Dank für die Unterstützung des Ehrenamtes
Christian Fein bedankte sich im Namen der Freiwilligen Feuerwehr der VG-Selters bei der Firma Huf-Haus für die Bereitstellung des Geländes. "Das Unternehmen unterstützt die Feuerwehr in vielen Bereichen. So werden Mitarbeiter, soweit möglich, für Einsätze, Übungen und Ausbildung freigestellt. Darüber hinaus unterstützt das Unternehmen die örtliche Einheit mit Zuwendungen zur Beschaffung sinnvoller zusätzlicher Ausstattung". Sein Dank ging auch an die Jugendwarte und Betreuerteams, die dies neben ihrer Tätigkeit in der Einsatzabteilung leisten. Auch hierfür gab es den verdienten Applaus des Publikums. Am Abend wurde dann im Festzelt mit "GETTOGETHER" wieder gefeiert. (kkö)


Mehr dazu:   Veranstaltungsrückblicke  
Lokales: Selters & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Selters auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
 


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Wanderung für Familien und geführte E-Bike-Tour in Bad Marienberg

Bad Marienberg. Mittwoch, 24. Juli um 10.30 Uhr: familiengerechte gemütliche Wanderung, auch für kleinere Kinder und Kinderwagen ...

Flucht auf zwei Rädern - Zeugen nach Motorrad-Unfallflucht auf der A 48 gesucht

Dernbach. Der Vorfall ereignete sich gegen 15.25 Uhr in Fahrtrichtung Autobahndreieck Dernbach nahe dem Autobahnparkplatz ...

Betrug durch falsche Polizeibeamte in Neuwied - Zeugen gesucht

Neuwied. In den frühen Morgenstunden des heutigen Sonntags (21. Juli) wurde eine ältere Dame in Neuwied Opfer eines Betrugs ...

Unbekannte Täter beschädigen Auto in Norken - Zeugen gesucht

Norken. Wie die Polizeidirektion Montabaur berichtet, kam es in der Nacht zum heutigen Sonntag (21. Juli) zu einer Sachbeschädigung ...

Vandalismus in Wirges: Unbekannte verursachen erheblichen Schaden an Audi A6

Wirges. Zwischen 19.30 Uhr am Samstag und 0.30 Uhr ereignete sich auf dem Parkplatz der Neuen Mitte in Wirges eine Sachbeschädigung, ...

84-Jähriger Zeitungsausträger in Staudt Opfer von brutalem Raubüberfall

Staudt. Am 19. Juli, zwischen 23.30 Uhr und 23.45 Uhr, kam es in der Bergstraße 9 in Staudt zu einem brutalen Übergriff auf ...

Weitere Artikel


Kinder mit kühlem Wäller Wasser der Klingelwiese getauft: Rund 100 Gäste feiern Tauffest vor Maxsain

Maxsain. Neben den drei Familien, die ihre Kinder taufen ließen, spendeten Pfarrerin Swenja Müller, Pfarrer Stefan Thomanek, ...

Anstieg der Arbeitslosigkeit bei Menschen mit Behinderung im Westerwald

Westerwaldkreis. Uli Schmidt, Koordinator des SBR Westerwald, warnte in einem Statement vor der besorgniserregenden Lage. ...

Junges Motorsporttalent begeistert am Nürburgring

Leuterod. Bereits am Freitag erhielten die Teilnehmer nur zwei freie Trainings à 20 Minuten, von denen eines durch eine Rotphase ...

Sperrung für autofreien "Gelbachtag"

Montabaur. Daher werden an dem Sonntag, der Radfahrenden und Wandernden ein besonderes Erlebnis bietet, die beiden Landesstraßen ...

Ellenhausen lebt auf - Naspa Stiftung unterstützt Initiative für das Dorfleben

Ellenhausen. Die Gründe für das Projekt sind vielfältig: Der bestehende Spielplatz ist in die Jahre gekommen und wird kaum ...

Ferienspiele und Seminarangebote der Waldritter im Westerwald

Westerburg. Mit der Eröffnung des "Waldritter Jugend-, Bildungs- und Begegnungszentrums Westerwald" am Marktplatz in Westerburg ...

Werbung