Werbung

Nachricht vom 07.07.2024    

Ein bezaubernder autofreier Sonntag entlang der Sieg – Siegtal pur begeistert erneut Tausende.

Von Jennifer Patt

Heute war es wieder so weit: Das traditionsreiche Siegtal pur hat zwischen Siegburg und Mudersbach sämtliche Straßen für den Autoverkehr gesperrt und die Siegstrecke in ein Paradies für Freizeitsportler und Erholungssuchende verwandelt. Zwischen 9 und 18 Uhr können sich Radfahrer, Skater, Jogger und Fußgänger auf 90 Kilometern ungestört austoben und die wunderschöne Landschaft entlang der Sieg genießen.

Siegtal pur: Höhepunkte des heutigen Events. Es folgt eine kleine Impression der Veranstaltung. (Alle Fotos: Jenny Patt)

Betzdorf. Bereits in den frühen Morgenstunden strömten die ersten Besucher nach Betzdorf, um die unvergleichliche Atmosphäre dieses besonderen Tages zu erleben. Der Himmel klarte auf und die Sonne strahlte in voller Pracht, was die Stimmung noch einmal kräftig anheizte. Ein Meer aus lachenden Gesichtern und sportlichen Aktivitäten beherrschte die Szenerie. Familien, Freundesgruppen und Einzelpersonen genossen die Freiheit, ohne Autolärm und Abgase die Straßen zu erobern.

Die Veranstalter – der Rhein-Sieg-Kreis und der Landkreis Altenkirchen, gemeinsam mit den beteiligten Kommunen – hatten ein vielfältiges Programm auf die Beine gestellt. Zahlreiche Stände boten kulinarische Köstlichkeiten an: Von kühlem Hopfenmalz über knusprige Waffeln bis hin zu herzhaften Speisen war für jeden Geschmack etwas dabei. Die musikalische Untermalung lieferte unter anderem die mitreißende Band Itzend, die zusammen mit vielen anderen Künstlern die Straßen in eine riesige Bühne verwandelte.

Sonderzüge brachten die Besucher zu den Einstiegspunkten
Auch für die Anreise war bestens gesorgt. Sonderzüge brachten die Besucher bequem und umweltfreundlich zu den verschiedenen Einstiegspunkten entlang der Strecke. Das Siegtal pur ist nicht nur ein Fest für die Region, sondern auch ein starkes Zeichen für nachhaltige Mobilität und gemeinschaftliches Erleben. Der öffentliche Nahverkehr zeigte sich von seiner besten Seite, um das Erlebnis für die Gäste so angenehm wie möglich zu gestalten.

Ein Gefühl der Gemeinschaft und des Wohlbefindens
Seit seinen Anfängen hat sich der autofreie Sonntag als fester Bestandteil des Sommerkalenders etabliert. Die Wurzeln dieses Events reichen bis in die 1980er-Jahre zurück, als in der Ölkrise erstmals autofreie Tage eingeführt wurden. Heute ist das Siegtal pur ein Symbol für Umweltbewusstsein, Gemeinschaft und Lebensfreude. Die Idee, einen Tag lang auf motorisierten Verkehr zu verzichten, hat sich über die Jahrzehnte hinweg zu einem Fest der Begegnungen und gemeinsamen Aktivitäten entwickelt.



Mit rund 100.000 jährlichen Besuchern ist auch der heutige Sonntag ein fulminanter Erfolg. Der autofreie Tag zeigt eindrucksvoll, wie belebend und erfrischend es sein kann, wenn Menschen den öffentlichen Raum zurückerobern und gemeinsam in Bewegung kommen. Die Resonanz war überwältigend positiv, und viele Teilnehmer äußerten bereits jetzt ihre Vorfreude auf das nächste Jahr.

Balance zwischen Monilität und Nachhaltigkeit
Der autofreie Sonntag in Siegtal pur hat eindrucksvoll die zahlreichen Vorteile einer autofreien Stadt aufgezeigt. Ohne den ständigen Verkehrslärm konnten die Bewohner und Besucher die ruhige und entspannte Atmosphäre in vollen Zügen genießen. Die saubere Luft und der ungehinderte Zugang zu öffentlichen Plätzen förderten ein Gefühl der Gemeinschaft und des Wohlbefindens. Familien nutzten die autofreien Straßen für Spaziergänge, Kinder spielten sicher und frei, während Radfahrer und Fußgänger die Stadt aus einer neuen Perspektive erleben konnten. Diese Aktion bot eine willkommene Gelegenheit, die Stadt umweltfreundlicher und lebenswerter zu gestalten, ohne dabei die Vorteile von Autos im Alltag zu verkennen. Vielmehr zeigte der autofreie Sonntag, wie durch bewusste Nutzung und kluge Planung eine Balance zwischen Mobilität und Nachhaltigkeit erreicht werden kann. (JP)


Mehr dazu:   Veranstaltungen heute im Westerwald   Veranstaltungsrückblicke   Naturschutz  

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
     


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Wanderung für Familien und geführte E-Bike-Tour in Bad Marienberg

Bad Marienberg. Mittwoch, 24. Juli um 10.30 Uhr: familiengerechte gemütliche Wanderung, auch für kleinere Kinder und Kinderwagen ...

Flucht auf zwei Rädern - Zeugen nach Motorrad-Unfallflucht auf der A 48 gesucht

Dernbach. Der Vorfall ereignete sich gegen 15.25 Uhr in Fahrtrichtung Autobahndreieck Dernbach nahe dem Autobahnparkplatz ...

Betrug durch falsche Polizeibeamte in Neuwied - Zeugen gesucht

Neuwied. In den frühen Morgenstunden des heutigen Sonntags (21. Juli) wurde eine ältere Dame in Neuwied Opfer eines Betrugs ...

Unbekannte Täter beschädigen Auto in Norken - Zeugen gesucht

Norken. Wie die Polizeidirektion Montabaur berichtet, kam es in der Nacht zum heutigen Sonntag (21. Juli) zu einer Sachbeschädigung ...

Vandalismus in Wirges: Unbekannte verursachen erheblichen Schaden an Audi A6

Wirges. Zwischen 19.30 Uhr am Samstag und 0.30 Uhr ereignete sich auf dem Parkplatz der Neuen Mitte in Wirges eine Sachbeschädigung, ...

84-Jähriger Zeitungsausträger in Staudt Opfer von brutalem Raubüberfall

Staudt. Am 19. Juli, zwischen 23.30 Uhr und 23.45 Uhr, kam es in der Bergstraße 9 in Staudt zu einem brutalen Übergriff auf ...

Weitere Artikel


Startschuss für ein überregionales Angebot: Skatepark in Katzwinkel eröffnet

Katzwinkel. Der neue Skatepark in Katzwinkel wurde am Samstag (6. Juli) feierlich eröffnet und lockte zahlreiche Besucher ...

Schwerer Verkehrsunfall auf der L288: Vier Personen verletzt, darunter ein Kind

Westerburg. Am besagten Sonntagmorgen wurden die Feuerwehren aus Westerburg, Gershasen, Sainscheid und Wengenroth zu einem ...

Rastplatz Fernthal: Alkoholisierte Wohnmobilfahrerin rast in parkenden Sattelzug

Neustadt/Wied. Eine 59-Jährige aus der Verbandsgemeinde Montabaur war am Samstag (6. Juli) mit ihrem Wohnmobil auf dem Autobahnparkplatz ...

Unfallflucht in Herschbach: Polizei sucht Zeugen

Herschbach. Der Vorfall ereignete sich gegen 16.45 Uhr auf der Wiedstraße in Fahrtrichtung zum Einmündungsbereich auf die ...

Nächtlicher Küchenbrand in Alsbacher Mehrfamilienhaus

Alsbach. Nach Angaben der Polizeidirektion Montabaur brannte es im Bereich des Herdes einer Wohnung in dem betroffenen Mehrfamilienhaus. ...

Trunkenheit im Straßenverkehr: Einparkversuch mit Alkohol endet in Polizeieinsatz

Höhr-Grenzhausen. Laut Polizeidirektion Montabaur befuhr der Beschuldigte an diesem Samstagabend den Parkplatz eines Supermarktes ...

Werbung