Werbung

Pressemitteilung vom 21.06.2024    

Freie Wähler verlangen Bericht über IT-Sicherheit in Rheinland-Pfalz

Die Sicherheitslücke in der Web- und Videokonferenzsoftware Cisco Webex wirft auch Fragen nach der Datensicherheit in Rheinland-Pfalz auf. Da die Software auch von Landesbehörden genutzt wurde, hat die "Freie Wähler"-Fraktion für die nächste Sitzung des Ausschusses für Digitalisierung, digitale Infrastruktur und Medien des rheinland-pfälzischen Landtags einen Berichtsantrag eingebracht.

Symbolbild (Foto: Pixabay)

Mainz. "Wir wollen von der Landesregierung wissen, ob und welche Behörden in Rheinland-Pfalz betroffen sind und welche Maßnahmen ergriffen wurden, um die IT-Sicherheit und den Datenschutz zu gewährleisten", erklärt Lisa-Marie Jeckel, digitalpolitische Sprecherin der "Freie Wähler"-Landtagsfraktion.

Die Sicherheitslücke in der Web- und Videokonferenzsoftware Cisco Webex hat erhebliche Bedenken hinsichtlich der IT-Sicherheit in Ministerien und Unternehmen weltweit ausgelöst.

Aktuelle Berichte zeigen, dass Angreifer Tausende von Onlinemeetings abhören konnten. Die Sicherheitsprobleme bei Webex sind demnach offenbar größer als bisher bekannt und betreffen auch mehrere Bundesministerien, Behörden und Unternehmen. Obwohl Cisco die Sicherheitslücke Ende Mai geschlossen hat, sollen nicht alle betroffenen Organisationen ausreichend informiert worden sein. Eine Sicherheitswarnung des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) weist darauf hin, dass die Lücke hauptsächlich zum Abfluss von Metadaten führte und dass keine ausdrückliche Empfehlung für den Einsatz von Webex ausgesprochen wurde.



"Es ist unerlässlich, dass die Landesregierung sicherstellt, dass alle potenziell betroffenen Stellen in Rheinland-Pfalz ordnungsgemäß informiert und zukünftig sicherere, datenschutzkonforme Softwarelösungen verwendet werden", fordert Jeckel. "Unser Ziel ist es, dass der Datenschutz auf höchstem Niveau gewährleistet wird. Rheinland-Pfalz darf keine Schwachstelle im digitalen Raum sein. Die Bürger haben ein Recht darauf, dass ihre Daten sicher sind. Wir müssen proaktiv handeln und dürfen nicht erst reagieren, wenn es zu spät ist", warnt die digitalpolitische Sprecherin der "Freie Wähler"-Fraktion. (PM)



Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Politik


Konstituierende Sitzung: Neuer Verbandsgemeinderat in Rennerod wählt Beigeordnete

Rennerod. Nachdem alle neu gewählten Ratsmitglieder per Handschlag und mit dem Wunsch auf gute Zusammenarbeit verpflichtet ...

Westerwaldkreis erhält 2,9 Millionen Euro aus KIPKI-Programm der Landesregierung

Westerwaldkreis. "Mit der Förderung der Landesregierung kann ganz konkret vor Ort Klimaschutz effektiv und passgenau je nach ...

500. Balkonkraftwerk durch die Verbandsgemeinde Rennerod gefördert

Rennerod. Auch die seit Mitte Mai vereinfachte Anmeldung von Balkonkraftwerken sowie die erhöhte Leistungsgrenze der Wechselrichter ...

Gemeinsam für die Bürger: VG-Rat Hachenburg in neuer Zusammensetzung

Hachenburg. Eine Neuerung zur vorangegangenen Wahlperiode stellt der Einzug des im Januar gegründeten Vereins WGH - Wäller ...

Neuer VG-Rat in Montabaur ist gestartet und nimmt die Arbeit auf

Montabaur. Auch in der Politik tut frischer Wind von Zeit zu Zeit richtig gut, womit natürlich nichts gegen ausscheidende ...

Melanie Leicher als neue Stadtbürgermeisterin in Montabaur ins Amt eingeführt

Montabaur. Zunächst eröffnete Gabi Wieland, die scheidende Stadtbürgermeisterin, die konstituierende Sitzung und erledigte ...

Weitere Artikel


Klima, Krieg, Corona: Aufwachsen im Krisenmodus - Kreisjugendämter laden zur Info-Veranstaltung

Kreisgebiet/Vallendar. Kindertagesstätten und Schulen berichten von einer Zunahme von Impulsdurchbrüchen gegen Fachkräfte ...

Paten-Treffen im Jubiläumswald Alpenrod - neues Hinweisschild würdigt Baumpaten

Alpenrod. Im Jahr 2020 ist die Ortsgemeinde Alpenrod 700 Jahre alt geworden. Das geplante Jubiläumsfest musste bedingt durch ...

Sportabzeichen-Wettbewerb 2023 der Sparkassen-Finanzgruppe: DLRG Altenkirchen unter den bundesweiten Preisträgern

Bad Marienberg. Seit Beginn dieser Partnerschaft gibt es jedes Jahr den Sportabzeichen-Wettbewerb, der nicht nur sportliche ...

Frauenpower und Millionenfrage wie bei Jauch in der Westerwald Bank

Altenkirchen. Marktbereichsleiterin Sandra Vohl war überwältigt von dem Zuspruch, den die Veranstaltung für Frauen fand. ...

Überfall in Nastätten: Mutiger Juwelier vertreibt bewaffneten Räuber

Nastätten: Um 17.25 Uhr ereignete sich der versuchte Raubüberfall auf ein Juweliergeschäft in Nastätten (Rhein-Lahn-Kreis). ...

Open-Air zum Ausbildungsplatz: Dritte Ausbildungsmesse der Arbeitsagentur in Montabaur

Montabaur. Es gab viel zu entdecken und auszuprobieren. Ein bunter Branchenmix - vom produzierenden Gewerbe über Handwerk ...

Werbung