Werbung

Pressemitteilung vom 19.06.2024    

NABU-Landesvorsitzende übergibt Geschenk zum 70. Geburtstag an den NABU Rennerod

Seit Anfang des Monats steht auf einer Streuobstwiese des Naturschutzbunds (NABU) Rennerod ein besonderer Apfelbaum. Er wurde dem NABU Rheinland-Pfalz zu seinem 70. Jubiläum von Klimaschutzministerin Katrin Eder geschenkt und durch Staatssekretär Dr. Erwin Manz der NABU-Landesvorsitzenden Cosima Lindemann überreicht.

NABU-Landesvorsitzende Cosima Lindemann (2. v. r.) mit dem frisch gepflanzten Jubiläumsapfelbaum beim NABU Rennerod. (Foto: Rainer Perlik)

Rennerod/Mainz. Nach der Feier hatten alle rheinland-pfälzischen NABU-Gruppen die Möglichkeit sich für den Obstbaum zu bewerben. Die Voraussetzungen: Die Fläche, auf der der Baum gepflanzt werden soll, muss NABU-Eigentum und eine dauerhafte Pflege des Baums muss gewährleistet sein. Nur so kann sichergestellt werden, dass der Baum auch zukünftig wachsen, gedeihen und Früchte tragen kann - ein Baum für die nächsten 70 Jahre.

Nach Eingang aller Apfelbaumbewerbungen entschied das Los und der NABU Rennerod erhielt den Zuschlag. Gemeinsam mit dem Vorsitzenden des NABU Rennerod Frank Ebendorff und weiteren Aktiven der Ortsgruppe pflanzte Cosima Lindemann den Baum am 5. Juni auf der NABU-Streuobstwiese. "Streuobstwiesen sind einzigartige, wertvolle Biotope, die Tausenden von Tier- und Pflanzenarten Lebensraum bieten", sagt Lindemann. "Wir freuen uns, dass der Jubiläumsapfelbaum der Ministerin hier in Rennerod sein Zuhause gefunden hat und warten nun auf die erste Apfelernte. Wir bedanken uns beim Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie und Mobilität des Landes Rheinland-Pfalz nochmals herzlich für dieses besondere Geschenk." (PM)




Lokales: Rennerod & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Rennerod auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Vereine


75 Jahre Tischtennis-Tradition: RTTVR feiert Jubiläum mit besonderem Akzent auf Ehrenamt

Höhr-Grenzhausen. Am Freitag (12. Juli) wurde das 75-jährige Jubiläum des Tischtennisverbandes Rheinland-Rheinhessen (RTTVR) ...

Westerwald-Verein Buchfinkenland: Ganz tief im "Süden" wurde gefeiert und geehrt

Horbach. Zumindest was die Themen Heimatpflege, Geselligkeit und Naturschutz angeht! Gefeiert wurde zusammen mit dem jährlichen ...

Schützengesellschaft St. Sebastianus Montabaur feiert Schützenfest

ontabaur. Ab 13 Uhr haben dann Familien und Freunde des Vereins sowie alle Bürger der Region die Möglichkeit, die neuen Würdenträger ...

Gemeinsam für Inklusion und Integration: "DU bist Wir" feiert fünfjähriges Jubiläum

Wirges. Besonders liegt dem Verein die Inklusion und Integration der beeinträchtigen Menschen in die Gesellschaft am Herzen, ...

Vom Leerraum zum Kunstraum: Kreatives Comeback für ehemalige Bäckerei in Altenkirchen

Altenkirchen. Seit Anfang Mai beobachten aufmerksame Passanten geschäftiges Treiben in der ehemaligen Bäckerei. Skulpturen ...

Erfolgreicher Kreisjugendtag im Kulturhaus Hamm: Wahlen, Berichte und neue Entwicklungen im Jugendfußball

Hamm. Im Kulturhaus in Hamm fand letzten Samstag der diesjährige Kreisjugendtag statt. Kreisjugendleiter Sven Hering begrüßte ...

Weitere Artikel


"Filmreif-Kino!" in Hachenburg zeigt: "Das Zimmer der Wunder"

Hachenburg. Im Vormittagsprogramm der besonderen Filmreihe von Cinexx Hachenburg und der Westerwälder Kontakt- und Informationsstelle ...

46-Jähriger nach Tankbetrug und Verfolgungsfahrt auf der Bundesautobahn 3 festgenommen

Montabaur. Am späten Abend gegen 22.40 Uhr hatte der 46-jährige Mann aus dem Landkreis Böblingen an der Autobahntankstelle ...

Gemeinsam gegen Hass und Vorurteile: Das Ideenfrühstück in Hachenburg

Hachenburg. Das sogenannte "Ideenfrühstück" ist mittlerweile eine feste Tradition in der Verbandsgemeinde Hachenburg. Dieses ...

"Nichtsdestotrotz" - Künstlerin Jutta Faßhauer-Jung stellt im Stöffel-Park aus

Enspel. Jutta Faßhauer-Jung ist "eine von hier", vom Wällerland. Sie wurde 1968 in Höhn geboren. Mittlerweile lebt und arbeitet ...

Linke demonstrierte für Frieden und gegen Eskalation am Friedensdenkmal in Ransbach-Baumbach

Ransbach-Baumbach. "Dass nun auch deutsche Waffen gegen Ziele in Russland eingesetzt werden sollen, ist ein weiterer Schritt ...

Mehr als die Hälfte der Jugendlichen in Hachenburg bevorzugt eine Ausbildung

Hachenburg. Während in ganz Deutschland der Trend zur Hochschulbildung weiter zunimmt, haben sich die Jugendlichen in der ...

Werbung