Werbung

Pressemitteilung vom 14.06.2024    

Erfolgreicher Kreisjugendtag im Kulturhaus Hamm: Wahlen, Berichte und neue Entwicklungen im Jugendfußball

Beim Kreisjugendtag im Kulturhaus Hamm wurden wichtige Themen und neue Entwicklungen im Jugendfußball besprochen. Neben Berichten und Diskussionen standen auch Wahlen und Ehrungen im Mittelpunkt der Veranstaltung.

Foto Quelle: Von links: Dirk Liebscher, Sven Edinger, Sven Hering und Dennis Wallinowski. Pr

Hamm. Im Kulturhaus in Hamm fand letzten Samstag der diesjährige Kreisjugendtag statt. Kreisjugendleiter Sven Hering begrüßte neben den Vereinsvertretern auch den Verbandsbürgermeister der VG Hamm, Herrn Dietmar Henrich, den Vizepräsidenten des VfL Hamm, Herrn Rainer Müller und den Vizepräsidenten des Fußballverbands Rheinland, Herrn Jörg Müller, zuständig für den Bereich Qualifizierung.

Nach dem traditionellen Totengedenken wurde Jens Kötting zum Protokollführer gewählt. Die oben erwähnten Teilnehmer hielten eine kurze Begrüßungsrede, ehe Sven Edinger, Mitglied im Verbandsjugendausschuss und als Vertreter des verhinderten Verbandsjugendleiters Peter Lipkowski angereist, in seinem Bericht auf das veränderte Verhalten der Eltern und Jugendlichen zu sprechen kam und auch über die neue Kinderspielform berichtete. Die Gesellschaft habe sich insgesamt verändert, sei schnelllebiger geworden und dies stelle auch den Fußball vor neue Herausforderungen. Die neue Kinderspielform sei positiv aufgenommen worden, jeder spiele, es gebe mehr Aktionen und die Kinder hätten die gleichen Einsatzzeiten.

Hering ging anschließend in seinem Bericht auf die ersten drei Jahre seiner ersten Amtszeit ein und konnte ebenfalls bestätigen, dass die neue Kinderspielform bei den Bambinis und F-Junioren zunächst für viel Gegenwind gesorgt habe, sich nun aber gut etabliert hat. Auch bei den E-Junioren werden die neuen Fünfer Mannschaften immer mehr angenommen und ab der Saison 2024/2025 sind die neuen Spielformen nun auch für alle Landesverbände verpflichtend. Weiterhin warb Hering für Hallen und Ausrichter bei den Hallenkreismeisterschaften und hob die Deutsche Meisterschaft der B-Junioren der JSG Neitersen/Altenkirchen in Duisburg bei den deutschen Futsal-Meisterschaften sowie das ausgetragene Rheinlandpokalendspiel der A-Junioren der JFV Wolfstein gegen die Spvgg. EGC Wirges in Weitefeld hervor.

Zum Abschluss bedankte sich Hering im Namen des Kreisjugendausschusses bei allen Trainern, Betreuern und Vereinen für die gute Zusammenarbeit und dankte ebenfalls den Kreis- und Verbandsmitarbeitern für die geleistete Arbeit. Bei der anschließenden Aussprache zu den Berichten kam es zu lebhaften Diskussionen und Edinger bat die Vereinsverantwortlichen, mehr über den Kinder- und Jugendfußball, anstatt über den DFB zu reden.



Unter dem Tagungsordnungspunkt sechs wurde Wolfgang Hörter zum Versammlungsleiter gewählt und sorgte einstimmig für eine Entlastung des Vorstands. Bei den anschließenden Neuwahlen wurde Hering zunächst in seinem Amt bestätigt. Als Jugendstaffelleiter und Beisitzer im Kreisjugendausschuss wurden Jennifer Horn, Uwe Röder, Dennis Wallinowski und Dirk Liebscher ebenfalls einstimmig wiedergewählt. Als Kreisdelegierte zum Verbandsjugendtag 2025 wurden Hering, Horn, Röder, Wallinowski und Liebscher gewählt, Ersatzdelegierte sind Tim Graf, Tina Wiederstein, Andreas Kempf, Sven Salzer und Jörg Müller.

Unter dem Punkt „Anträge“ wurde über einen Antrag des JV Neunkhausen abgestimmt, der sein alljährliches, großes Jugendturnier auch in diesem Jahr bei den Bambinis und der F-Jugend nicht in der neuen Kinderspielform austragen wollte. Aus den anwesenden Vereinsmitgliedern ergaben sich aufgrund der Größe der einzelnen Spielgemeinschaften insgesamt 117 Stimmen, von denen 21 dafür waren, 58 dagegen und noch 38 Enthaltungen. Somit wurde der Antrag abgelehnt und nicht an den Kreistag weitergeleitet.

Für den nächsten Kreistag in drei Jahren fiel die Wahl auf Westerburg. Im letzten Tagesordnungspunkt wurden dann noch die Kreismeister und Hallenkreismeister geehrt, Hering ging noch kurz auf die richtige Form bei der Mannschaftsmeldung ein und teilte den Anwesenden mit, dass sich bei einer zuvor durchgeführten Abstimmung fast alle Vereine für das Austragen eines Pokalwettbewerbs bei den E-Junioren ausgesprochen haben. Dieser wird nun ab der nächsten Saison mit 7er-Mannschaften erstmals ausgetragen. Der anstehende Staffeltag findet am 8. Juli 2024 in Eichelhardt um 18.30 Uhr statt. (PM)



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Vereine


75 Jahre Tischtennis-Tradition: RTTVR feiert Jubiläum mit besonderem Akzent auf Ehrenamt

Höhr-Grenzhausen. Am Freitag (12. Juli) wurde das 75-jährige Jubiläum des Tischtennisverbandes Rheinland-Rheinhessen (RTTVR) ...

Westerwald-Verein Buchfinkenland: Ganz tief im "Süden" wurde gefeiert und geehrt

Horbach. Zumindest was die Themen Heimatpflege, Geselligkeit und Naturschutz angeht! Gefeiert wurde zusammen mit dem jährlichen ...

Schützengesellschaft St. Sebastianus Montabaur feiert Schützenfest

ontabaur. Ab 13 Uhr haben dann Familien und Freunde des Vereins sowie alle Bürger der Region die Möglichkeit, die neuen Würdenträger ...

Gemeinsam für Inklusion und Integration: "DU bist Wir" feiert fünfjähriges Jubiläum

Wirges. Besonders liegt dem Verein die Inklusion und Integration der beeinträchtigen Menschen in die Gesellschaft am Herzen, ...

NABU-Landesvorsitzende übergibt Geschenk zum 70. Geburtstag an den NABU Rennerod

Rennerod/Mainz. Nach der Feier hatten alle rheinland-pfälzischen NABU-Gruppen die Möglichkeit sich für den Obstbaum zu bewerben. ...

Vom Leerraum zum Kunstraum: Kreatives Comeback für ehemalige Bäckerei in Altenkirchen

Altenkirchen. Seit Anfang Mai beobachten aufmerksame Passanten geschäftiges Treiben in der ehemaligen Bäckerei. Skulpturen ...

Weitere Artikel


Aktionstage gegen das Elterntaxi-Chaos in Montabaur: Sensibilisierung statt Sanktionierung

Montabaur. Die Polizeidirektion Montabaur hat zusammen mit den Schulen, der Kreisverwaltung, der Verbandsgemeinde und der ...

Westerwaldwetter: Warmfront weicht, Kaltfront zieht auf

Region. Der Freitag (14. Juni) kommt mit wechselnder Bewölkung daher. Am Nachmittag kann sich ab und an die Sonne zeigen, ...

Erster integrativer Triathlon im Wiedtalbad: Ein Sieg für Inklusion und Vielfalt

Hausen. Die Teilnehmer, im Alter zwischen acht und sechzig Jahren, traten am vergangenen Freitag voller Begeisterung zum ...

Millionär ohne Geld: Wie Sie sich ohne Eigenkapital Ihr Traumhaus sichern

Altenkirchen. Trotz, im Verhältnis zu den Jahren 2019-2021 stark gestiegenen Zinsen, träumen laut Civey-Umfrage im Auftrag ...

Erntesaison: Ausnahmegenehmigungen vom Sonn- und Feiertagsfahrverbot für Landwirte und Winzer

Region. Für bestimmte Zeiträume dürfen Landwirte und Winzer während der Erntezeit auch sonn- und feiertags auf den Straßen ...

Hundsänger Fastnachtszug steckt mitten in der Planung

Hundsangen. Acht lange Jahre mussten dann die Narren des Westerwalddorfes warten, bis wieder ein närrischer Lindwurm sich ...

Werbung