Werbung

Pressemitteilung vom 12.06.2024    

Führungskräfte im Kletterwald: Mut, Sicherheit und Neugier auf dem Prüfstand

In der Veranstaltungsreihe "Frustkiller-Freitag" der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Westerwaldkreis mbH (wfg) werden Führungsqualitäten auf ungewöhnliche Weise geschult. Beim jüngsten Treffen standen die Themen Mut, Sicherheit und Neugier im Fokus.

Teilnehmende vor der "Mutprobe" im Kletterwald Bad Marienberg. (Foto: Godi Hitschler)

Bad Marienberg/Westerwaldkreis. Am zweiten Termin der Veranstaltungsreihe "Frustkiller-Freitag" der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Westerwaldkreis mbH (wfg) wurden drei Kernkompetenzen für Führungskräfte - Mut, Sicherheit und Neugier - in den Mittelpunkt gestellt. Mit einer Aktivität im Kletterwald Bad Marienberg, einem gemeinsamen Mittagessen und einem Impulsvortrag wurde der Tag gestaltet.

Katharina Schlag, wfg-Geschäftsführerin, begrüßte die Teilnehmenden mit den Worten: "Die Neugier haben ja schon alle mit der Anmeldung unter Beweis gestellt. Jetzt kommt die Sicherheitseinweisung, damit wir im Anschluss testen können, wie es um den Mut bestellt ist." Innerhalb von 90 Minuten wurden verschiedene Kletterparcours durchlaufen. Dabei lernten die Teilnehmer, ihre eigenen Grenzen zu erkennen und zu akzeptieren und sich langsam an neue Herausforderungen heranzutasten.

Der Innere Kritiker
Bei einem anschließenden Mittagessen in der nahegelegenen Steig-Alm wurden sowohl die Erfahrungen des Tages als auch aktuelle Themen wie Digitalisierung und Datenschutz, Bürokratie, Möglichkeiten im 3D-Druck und neuere Geschäftsentwicklungen diskutiert.



Im Vortrag "Innerer Kritiker - Freund oder Feind?" führte Godi Hitschler aus, dass innere Kritik in erster Linie neutral ist. Sie erklärte, dass die innere Stimme von äußeren Faktoren beeinflusst wird und oft mehr über den Kritiker selbst als über das Gegenüber aussagt. Hitschler betonte: "Wir sind dieser Stimme nicht ausgeliefert und können entscheiden, wie viel Gewicht wir ihr geben."

Die Veranstaltung endete mit dem Resümee von Katharina Schlag: "Nicht nur zum Klettern, sondern auch für die Interaktion in der Runde brauchte es ein wenig Mut und das Gefühl der Sicherheit, um sich zu öffnen, sowie die Neugier, um sich darauf einzulassen. Eine spannende Übung auf mehreren Ebenen. Bei mir wird es sicherlich noch 'nacharbeiten' - gedanklich und physisch."

Die nächsten Termine, jeweils von 11 bis 15 Uhr:
6. September – Höhr-Grenzhausen
6. Dezember – Weltersburg (in Planung)
(PM/Red)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Westerwaldkreis mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Mehr dazu:   Veranstaltungsrückblicke   Wirtschaft  
Lokales: Bad Marienberg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Bad Marienberg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Westerwald-Brauerei verdient zum neunten Mal in Folge das begehrte Slow Brewer Siegel

Hachenburg. Die Westerwald-Brauerei in Hachenburg ist seit 2016 Slow Brewer. Dass die Familienbrauerei aus dem Westerwald ...

Sparkasse überreicht Spende an erfolgreiche Fußballvereine in der Region

Westerburg. In lockerer Runde tauschte man sich über Themen wie Transfers, gegnerische Vereine, Buskosten et cetera aus. ...

Stadtgutschein Wissen auch von KeepLocal-Insolvenz betroffen

Wissen/Betzdorf/Region. Nicht nur die Stadt Wissen ist vom Insolvenzantrag des Gutscheinanbieters KeepLocal betroffen. Betzdorf ...

Fokus auf Service und Qualität: Westerwald-Brauerei mit erstem Halbjahr 2024 sehr zufrieden

Hachenburg. Sowohl die Kernsorten Hachenburger Pils, Hachenburger Hell als auch die Marke Westerwald-Bräu setzten ihren Positivtrend ...

Freisprechungsfeier der Friseur- und Kosmetik-Innung Rhein-Westerwald

Großmaischeid. Mit einem herzlichen "Willkommen" begrüßte der stellvertretende Obermeister Ingo Schmidt neben den jungen ...

Zehn Jahre "Heimat shoppen" - 3.500 Einzelhändler bei Aktionstagen im September

Koblenz/Ludwigshafen/Mainz/Trier. Das frischere Design soll auch jüngere Kunden auf den Einzelhandel vor Ort aufmerksam machen. ...

Weitere Artikel


Tag der offenen Tür - Polizeidirektion Montabaur lädt ein

Montabaur. Am Sonntag, 23. Juni, lädt die Polizeidirektion Montabaur zu einem Tag der offenen Tür ein. Zwischen 13 und 18 ...

Verdacht auf Großbeutegreifer in Maxsain: Totes Damwild entdeckt

Maxsain. Auf dem Gebiet der Gemeinde Maxsain, welche innerhalb des Präventionsgebietes Westerwald liegt, wurde ein totes ...

Erbsen statt Münzen: Wie ein Mann mit einem Glas Erbsen 3.544 Euro für das Haus Klotzbach sammelt

Neunkirchen. Klaus Erner hat Erfahrung mit der Schätzmethode. Seit Anfang der 1970er-Jahre lässt er Menschen diverse Glas-Inhalte ...

Regionale Stromunterbrechung wegen Wartungsarbeiten im Mittelrhein-Gebiet

Wallmerod/Boden/Moschheim. Die geplanten Arbeiten am Stromnetz werden auch Auswirkungen auf Hahn am See, Ettinghausen, Niederahr ...

14-Jähriger verletzt: Unfall mit Fahrerflucht auf Supermarkt-Parkplatz in Montabaur

Montabaur. Der Vorfall ereignete sich am Dienstag gegen 7.10 Uhr morgens, auf dem Parkplatz des Norma-Supermarktes in der ...

Westerwälder Rezepte - Kartoffelsalat mit Spargel

Dierdorf. Die Spargelsaison endet traditionell am 24. Juni, dem Johannistag. Kurz zuvor sinken meist die Preise für das edle ...

Werbung