Werbung

Pressemitteilung vom 27.05.2024    

Kunstausstellung "Himmel, Erde … und das Dazwischen" in Höhr-Grenzhausen

Ab Freitag, 31. Mai, findet in der Galerie H1, Höhr-Grenzhausen, die Ausstellung "Himmel, Erde … und das Dazwischen" statt. Vier Künstler zeigen Gemälde und Skulpturen, die zur Innenschau anregen.

Die ausstellenden Künstler: Andreas Koch, Kerstin Hoffmann, Susanne Schmidt und Oscar Wilson (Fotos: Thomas Röttcher)

Höhr-Grenzhausen. Was hält die Welt zusammen, im Großen wie im Kleinen? Welches ist das verbindende Etwas? Und was hat das persönlich mit mir zu tun? Kreative Antworten auf diese universellen Fragen findet der interessierte Betrachter in der neuen Ausstellung "Himmel, Erde … und das Dazwischen" oder auch im direkten Gespräch mit den Künstlern.

So etwa mit dem Designer und ehemaligen Berater für Unternehmenskultur Andreas Koch aus Bad Zurzach/Schweiz, der sich seit über 20 Jahren mit der Erforschung des Bewusstseins befasst. Als Autor hat er sich bereits einen Namen gemacht ("Wir sind die Evolution", 2021), seine Gemälde ermöglichen einen ergänzenden Blickwinkel auf das gleiche Thema, die Mehrdimensionalität des Seienden. Seine Kunstwerke werden zum ersten Mal einer größeren Öffentlichkeit präsentiert.

Die Künstlerin Kerstin Hoffmann aus Landau hat sich in eine ganz spezielle Form der Malerei vertieft: Bhramari hat ihren Ursprung in Indien und ist als Zweigvariante des Raja Yoga auch ein Weg der Selbstfindung. Schon in jungen Jahren wurde sie von einem indischen Meister und dessen Frau in dieser Kunst ausgebildet: Verbunden mit dem größeren Ganzen wird die Hand intuitiv geführt, das fertige Bild beginnt mit einer einzigen durchgezogenen Linie. Jedes Werk transportiert so auch seine ganz eigene, spezifische Botschaft.

Susanne Schmidt, die sich selbst die "die HausFrau" nennt, ist als Keramikgestalterin im Kannenbäckerland wohlbekannt. In der Ausstellung bringt sie dem Betrachter bislang eher weniger bekannte Aspekte ihrer Arbeit nahe, so etwa den, dass ihre Häuser eigentlich Menschen verkörpern - mit Fassade, Mauern und Seelenleben.



Ausgestellt werden zudem Glasskulpturen des Londoner Multimedia-Künstlers Oscar Wilson, der zurzeit am Institut für Künstlerische Keramik und Glas der Hochschule Koblenz (IKKG) ein Masterstudium absolviert. Ihm ist wichtig, dass seine Werke zum Nachdenken einladen und eine Diskussion eröffnen, welche auch immer das sein mag.

Die Vernissage findet am Freitag, 31. Mai, statt: Einlass ist um 18 Uhr, Beginn dann um 18.30 Uhr und der Eintritt ist frei. Den Rahmen um das Ausstellungsthema zimmert der praktische Philosoph Carsten Dietrich aus Stuttgart auf poetische Weise. Am Samstag und Sonntag, 1. Juni und 2. Juni, hat die Galerie H1 im Rahmen des "Europäischen Keramikmarkts" ihre Türen von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Musikalisch begleitet wird die Ausstellungseröffnung am Freitag von Eloas mín Barden, Liedermacher vom Bodensee. Im Anschluss an die Vernissage, ab 19 Uhr, lässt er den Abend mit einem Konzert ausklingen. Mal berührend, mal erhebend und immer mit Herz und Seele erzählen seine Lieder Geschichten, welche die Zuhörer mitnehmen auf eine Reise durch alle Aspekte des menschlichen Miteinanders. Sie machen Mut, bauen Brücken, heilen die Seele und entlassen die Zuhörer mit neuer Hoffnung in den Alltag. (PM/red)


Mehr dazu:   Veranstaltungen heute im Westerwald  
Lokales: Höhr-Grenzhausen & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Höhr-Grenzhausen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Kultur


Burschenverein Oberraden feierte Jubiläum für die Ewigkeit

Oberraden. Die "After Work Party" am Freitagabend übertraf alle Erwartungen von Ortsbürgermeister Achim Braasch. Als Zugabe ...

80er-Star Kim Wilde rockt Hachenburg im Juli: Exklusive Tickets nur zu gewinnen

Hachenburg. Der staatliche Radiosender SWR1 Rheinland-Pfalz und die Hachenburger KulturZeit laden am 12. Juli in Kooperation ...

Gebrochener Horizont: Bodo Rotts Ausstellung in der Emmanuel Walderdorff Galerie

Molsberg. Mit seiner seit 2015 begonnenen und kontinuierlich erweiterten Werkserie "Hortus Convulsus" hat Bodo Rott eine ...

Wer hat Kassia entführt? Kommissar Galavakis ermittelt: Lesung mit Nikola Vertidi in Montabaur

Montabaur. Dr. Irene Lorisika versprach "Wärme von innen" durch das Thema. Das bestätigten die sonnig-reizvollen Fotografien, ...

Christian Wirmer spielt am 18. Juni um 19 Uhr im KulturWerk Wissen Jon Fosse: "Morgen und Abend"

Wissen. Vor allem, weil Jon Fosse im letzten Jahr mit dem Literatur-Nobelpreis ausgezeichnet wurde und seine eindringliche, ...

Volker Höh und Birte Bornemann laden ein zu "Zwischen Rebhuhn und Fasten" am 30. Juni in Marienthal

Marienthal. Passend dazu nehmen Volker Höh und Birte Bornemann ihre Zuhörer mit ins spanische Àvila des 16. Jahrhunderts. ...

Weitere Artikel


Joachim Kuchinke zum ehrenamtlichen Umweltbeauftragten der VG Selters bestellt

Selters. Er wird insbesondere zur Erhaltung der Artenvielfalt praxisnah beitragen. "Biodiversität wird immer wichtiger", ...

Wandern im Westerwald: Neue Rundtour "Wäller Tour Druidenstein-Wanderweg" ab Juni 2024

Kirchen. Die Wäller Touren bieten als ausgezeichnete Rund- und Tageswanderwege die perfekte Möglichkeit, die Region auf zertifizierten ...

Was bewegt junge Menschen? Video-Interviews blicken auf die Jugend in Westerburg

Westerburg. Maic Zimmermann und Viola Gräf haben gemeinsam mit Vikarin Friederike Zeiler Menschen interviewt, die mit Jugendlichen ...

Pianistinnen der Kreismusikschule Westerwald ausgezeichnet

Montabaur/Saarbrücken. Einen wunderbaren zweiten Platz belegte dabei das Klavier-Duo Amy Schäfer und Melissa Bischoff. Das ...

Verkehrsunfall auf der L 318: Motorradfahrerin schwer verletzt

Girod. Nach Angaben der Polizeidirektion Montabaur ereignete sich das Unglück gegen 13.21 Uhr. Der Verursacher des Unfalls, ...

American Football: Unglückliche Niederlage der "Montabaur Fighting Farmers" zum Saisonauftakt

Montabaur. Bei bestem Football-Wetter fanden knapp 800 Zuschauer den Weg ins Stadion und wurden beim ersten Heimstpiel der ...

Werbung