Werbung

Nachricht vom 23.05.2024    

Westerwaldwetter: Freitag sehr nass - am Wochenende Wetterberuhigung

Von Wolfgang Tischler

Ab dem Freitagmorgen, dem 24. Mai zieht von Südosten Regen in den Westerwald herein, der über mehrere Stunden stark ausfallen kann. Es können am Freitag Regenmengen von bis zu 40 Liter pro Quadratmeter herunterkommen. Ab dem Nachmittag Übergang zu Schauern und einzelnen Gewittern.

Es kann am Freitag stellenweise zu Überflutungen kommen. Symbolfoto: Wolfgang Tischler

Region. Die stabile Großwetterlage beschert uns am Freitag wieder ein Tiefdruckgebiet, das von Südwesten her über den Westerwald zieht und größere Niederschlagsmengen mit sich bringt. Das letzte Tiefdruckgebiet, das ab dem 21. Mai über uns hinweg zog, hat besonders im Kreis Altenkirchen starke Niederschläge und Sturm gebracht. Wir berichteten über die Schäden, die das Unwetter angerichtet hatte.

Nach den Vorausberechnungen des Deutschen Wetterdienstes können teilweise bis zu 40 Liter pro Quadratmeter am Freitagvormittag fallen. Örtlich können räumlich eng begrenzt Gewitter mit Unwetterpotenzial eingelagert sein. Hier kann dann kleinkörniger Hagel mit herunterkommen und es gibt Windböen bis zu 60 Kilometer pro Stunde.

Ab dem Freitagmittag hört der Dauerregen auf und geht in Schauer mit einzelnen Gewittern über. Die Tagestemperaturen liegen um die 16 Grad. Die Sonne lässt sich nicht blicken. In der Nacht zum Samstag lassen auch die Schauer nach. Am Samstag ist es heiter bis wolkig und die Sonne lässt sich öfter blicken. Dadurch steigen die Temperaturen auf gut 20 Grad an. Das eine oder andere kleine Gewitter ist aus heutiger Sicht möglich.



In der Nacht zum Sonntag kann es im Westerwald einzelne Nebelfelder geben. Der Sonntag kommt leicht bewölkt daher und die Sonne scheint längere Zeit. Die Tagestemperaturen steigen auf 22 bis 25 Grad an. Der Wind kommt schwach aus Süd bis Südwest. Aktivitäten im Freien steht nichts im Wege.

Wie es derzeit aussieht, stellt sich die Wetterlage zum Anfang der kommenden Woche um und die Gefahr von Starkregen und Gewittern ist gebannt. Ein Hochdruckgebiet soll laut den Wetterfröschen die Herrschaft über den Westerwald übernehmen und uns ab Dienstag weitgehend trockenes und sonniges Wetter bescheren. (woti)

-----------
Alles rund um das Wetter in der Region finden Sie auch auf unserer Facebook-Page "Westerwaldwetter". Zudem gibt es die Möglichkeit, sich in unserer Facebook-Gruppe "Wettermelder Westerwald" zum aktuellen Wetter mit tollen Fotos auszutauschen.


Mehr dazu:   Wetter  

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


"Jedem Sayn Tal": Viel Betrieb auf zwei Rädern

Selters/Bendorf. Offiziell eröffnet wurde die 29. Veranstaltung "Jedem Sayn Tal", nach dem ökumenischen Gottesdienst und ...

Erneute Waldbrände bei Ransbach-Baumbach: Polizei Montabaur bittet um Hinweise

Ransbach-Baumbach. Am 15. und 16. Juni ereigneten sich in der Nähe von Ransbach-Baumbach drei weitere Waldflächenbrände. ...

Feuerwehren aus dem Westerwald erkämpften sich Titel als Landesmeister RLP in Selters

Selters. In diesem Jahr hatten die Feuerwehren Krümmel-Sessenhausen und Ötzingen die ehrenvolle Aufgabe, die Landesmeisterschaft ...

Einbruch in Einfamilienhaus in Montabaur - Polizei sucht nach flüchtigem Täter

Montabaur. Am 16. Juni ereignete sich um 0.15 Uhr ein Wohnungseinbruch in der Jahnstraße in Montabaur. Nach Angaben der Polizeidirektion ...

Alkoholisierter Pedelec-Fahrer verletzt sich bei Sturz in Langenbach bei Kirburg

Langenbach bei Kirburg. Laut Polizeidirektion Montabaur war der Mann gegen 16.40 Uhr auf einem geschotterten Radweg unterwegs, ...

Ohne Mindestabstand: Auffahrunfall in Wied sorgt für hohen Sachschaden

Wied. Am Freitag (14. Juni), gegen 9.15 Uhr, durchfuhren zwei Pkw die B413 in der Gemeinde Wied. Eine 44-jährige Fahrerin ...

Weitere Artikel


Aktionstage für Geflüchtete: Unternehmen online kennenlernen und eine Arbeitsstelle finden

Region/Neuwied. An drei Tagen geben Unternehmen, die bundesweit Personal einstellen, in jeweils einstündigen Slots einen ...

Aktualisiert: Ehemaliges Hotel in Bruchertseifen steht in Flammen

Bruchertseifen. Beim Eintreffen der ersten Kräfte stand der Dachstuhl bereits im Vollbrand. Aufgrund des Einsatzstichwortes ...

Kammerchor Marienstatt und Jugendchor Giovani Cantori geben gemeinsames Konzert

Hachenburg. Unter der Leitung von Veronika Zilles werden an diesem Samstagabend ab 20 Uhr Werke aus verschiedenen musikalischen ...

Woher kommt unser Trinkwasser? Wasserwanderung rund um Welschneudorf gab Aufschluss

Welschneudorf/Montabaur. Die Wasserwanderung rund um Welschneudorf zeigte an fünf Stationen im Wald und am Dorfrand, wie ...

Kunst als Ausdruck der Menschenwürde: Caritas und Bistum Limburg starten Aktion in Montabaur

Montabaur. Zum Aktionsauftakt am Freitag, 24. Mai, in Montabaur wird der Diakon und Holzbildhauer Ralf Knoblauch zehn Königsfiguren ...

Erste Pflanzentauschbörse in Hahn am See mit großem Erfolg

Hahn am See. "Wir sind überwältigt von dem großen Interesse und viele Besucher fragten nach, ob es im nächsten Jahr wieder ...

Werbung