Werbung

Nachricht vom 06.05.2024    

Hochkarätige Eröffnungsveranstaltung der Westerwälder Literaturtage 2024 in Wissen

Von Helmi Tischler-Venter

Dr. Peter Enders, Landrat des Kreises Altenkirchen eröffnete im Namen seiner Neuwieder und Montabaurer Kollegen Achim Hallerbach und Achim Schwickert die 23. Westerwälder Literaturtage. Die erste Lesung oblag deren Erfinder, dem mehrfach ausgezeichneten Autor Prof. Dr. Hanns Josef Ortheil. Seine Werke, die sich immer wieder mit Italien befassen, passen zum Thema "Südwind".

Prof. Dr. Hanns Josef Ortheil liest aus seinem neuesten Buch. Fotos: Helmi Tischler-Venter

Wissen. Der Literatursommer lehnt sich immer thematisch an den rheinland-pfälzischen Kultursommer an. Mit Katharina Roßbach, die einen Buchladen in Wissen führt, ist die Programmleitung zurückgekehrt zu den Wurzeln. Roßbach nannte Ortheil, dessen Geschichten oft in Rom und Venedig spielen, "einen Südländer aus dem Westerwald oder Westerwälder aus dem Süden".

Kulturstaatssekretär Prof. Dr. Jürgen Hardeck bescheinigte Hanns Josef Ortheil, der wisse "besonders gut, warum man sich nach dem Süden sehnt." Hardeck erinnerte an die Anfänge des Literatursommers mit einer Gästegruppe Ortheils in Wissen, der Fortführung durch Maria Bastian-Erll und Ausdehnung auf den Westerwaldkreis. Nun finde er es wunderbar, dass zum ersten Mal eine gemeinsame Initiative dieses Festival veranstaltet. Sein Dank galt den Landräten und Vorständin Sandra Köster von "Wir Westerwälder" sowie den Mitveranstaltern, die sich an interessanten Locations engagieren. "Der Westerwald hat mit den Literaturtagen etwas Wertvolles!", appellierte der Staatssekretär. Ortheil schätze er als Literat und als Bürger, der sich vielfältig für unser Land einsetzt.

Hanns Josef Ortheils neues Buch "Von nahen Dingen und Menschen" entstand in den letzten fünf Jahren, basierend auf frühmorgendlichen Schreibsplittern, winzigen Texten, die den vorangegangenen Tag beschreiben: "Eine Zeitreise durch meinen morgendlichen Kopf." Reisen in den Süden und wieder zurück", kündigte der Autor an. Der großartige Geschichtenerzähler wählte 15 Kurzgeschichten zum Lesen aus, die seine Wortgewalt und seinen verschmitzten Humor zum Ausdruck bringen, denn Ortheil machte aus alltäglichen Erlebnissen witzige, nachdenkliche und selbstironische Erzählungen.



Grissini, knusprige italienische Brotstangen bildeten die thematische Vorspeise, gefolgt von Cappuccino und Aperol Spritz gemäß überall lauernden italienischen Verboten und Gesetzen. Weitere Themen-Beispiele: Bei der Rückkehr in den Westerwald nervten Downhill-Fahrradfahrer und Waldbader. Als Kind entdeckte der Autor die Mode in Form einer Kaplan-Soutane mit 32 violetten Knöpfen als schickes Karnevalskostüm. Während der Corona-Pandemie verbrachten Petra und Herbert ihren Italien-Urlaub in einem Kloster und Postbote Enrico traf den Papst in einer menschenleeren Straße in Rom. Venezianisches Rondo bedeutete zur Corona-Zeit: Was darf man tun? Nicht nur in Italien, auch in Köln kann das Essen in einem sehr feinen Lokal mit Gelbschwanzmakrelen-Carpaccio als Vorspeise eine Herausforderung sein. Die letzte Rückkehr thematisierte Digitalisierung und KI und der letzte Aufbruch nach Italien, Goethe und das Tempolimit.

Gitarrist Thomas Karstens spielte vor und zwischen den Lese-Passagen stimmungsvolle italienische und spanische Musik.

Italienische Antipasti und Getränke rundeten die gelungene Eröffnungslesung der Westerwälder Literaturtage genussvoll ab.

Bis Ende Oktober folgen rund 30 hochkarätige Lesungen an interessanten Orten quer durch die ganze Region Westerwald. Aktuelle Informationen kann man der Webseite www.ww-lit.de entnehmen. htv



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
   


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Kultur


Burschenverein Oberraden feierte Jubiläum für die Ewigkeit

Oberraden. Die "After Work Party" am Freitagabend übertraf alle Erwartungen von Ortsbürgermeister Achim Braasch. Als Zugabe ...

80er-Star Kim Wilde rockt Hachenburg im Juli: Exklusive Tickets nur zu gewinnen

Hachenburg. Der staatliche Radiosender SWR1 Rheinland-Pfalz und die Hachenburger KulturZeit laden am 12. Juli in Kooperation ...

Gebrochener Horizont: Bodo Rotts Ausstellung in der Emmanuel Walderdorff Galerie

Molsberg. Mit seiner seit 2015 begonnenen und kontinuierlich erweiterten Werkserie "Hortus Convulsus" hat Bodo Rott eine ...

Wer hat Kassia entführt? Kommissar Galavakis ermittelt: Lesung mit Nikola Vertidi in Montabaur

Montabaur. Dr. Irene Lorisika versprach "Wärme von innen" durch das Thema. Das bestätigten die sonnig-reizvollen Fotografien, ...

Christian Wirmer spielt am 18. Juni um 19 Uhr im KulturWerk Wissen Jon Fosse: "Morgen und Abend"

Wissen. Vor allem, weil Jon Fosse im letzten Jahr mit dem Literatur-Nobelpreis ausgezeichnet wurde und seine eindringliche, ...

Volker Höh und Birte Bornemann laden ein zu "Zwischen Rebhuhn und Fasten" am 30. Juni in Marienthal

Marienthal. Passend dazu nehmen Volker Höh und Birte Bornemann ihre Zuhörer mit ins spanische Àvila des 16. Jahrhunderts. ...

Weitere Artikel


Uraufführung "Missa Nova": Gospelchor "Born again" und Blasorchester Daubach überzeugen musikalisch

Montabaur. Gemeinsam mit dem Gospelchor "Born again" des Landesmusikgymnasiums brachte das Blasorchester Daubach e.V. die ...

Fußballverband Rheinland wurde 75 Jahre: Der Fußballkreis Westerwald-Sieg feierte in Norken

Norken. Neben den Vertretern aus dem Fußballkreis konnte der Kreisvorsitzende Marco Schütz weitere Gäste begrüßen. Landrat ...

Montabaur aktiv - ein Fest für Sportler und Besucher

Montabaur. Zuvor sei dem Verfasser dieses Artikels eine persönliche Bemerkung gestattet: Für den WW-Kurier ist klar, dass ...

Mit "Westerwälder GraWWel Bikes" genüsslich durch die Region radeln

Montabaur. Die markanten Westerwälder Fahrräder wurden am Montag, dem 6. Mai gemeinsam von den drei Landräten Dr. Peter Enders ...

Karnevalsfreunde Blau-Gold Ransbach-Baumbach unterstützen Freiwillige Feuerwehr

Ransbach-Baumbach. Besondere Ereignisse erfordern auch besondere Handlungen, das dachten sich auch die KF Blau-Gold Ransbach-Baumbach ...

Amtliche Warnung für den Westerwald: Starke Regenfälle erwartet

Region. Am Montag (6. Mai) hat der Deutsche Wetterdienst eine amtliche Warnung vor Starkregen für den gesamten Westerwald ...

Werbung