Werbung

Nachricht vom 22.04.2024    

Ex-Bundesligaprofi Amand Theis präsentiert Walking-Football als Highlight beim Jubiläumsevent in Norken

In Norken sorgt eine besondere Fußballvariante für Aufsehen: Walking-Football. Ex-Bundesligaprofi Amand Theis präsentiert am 4. Mai 2024 diese sanfte Form des Fußballs, die besonders bei älteren Sportbegeisterten beliebt ist.

Amand Theis, Ex-Bundesliga-Fußballer gibt am 4. Mai ab 15.30 Uhr in Norken Erfahrungen und Erläuterungen zum Walking-Football an interessierte "Gehbußballer" weiter. Foto: Willi Simon

Norken. Der ehemalige Bundesligaspieler Amand Theis kehrt am 4. Mai zurück in seine Heimat, um im Rahmen der Jubiläumsfeierlichkeiten zum 75-jährigen Bestehen des Fußballverbands Rheinland in Norken eine neue Spielform des Fußballs vorzustellen: Walking-Football. Die Veranstaltung beginnt um 15.30 Uhr auf der Rasensportanlage in Norken und endet um 17 Uhr.

Walking-Football, ursprünglich aus England kommend, passt perfekt zu älteren Spielern und denen, die aus gesundheitlichen Gründen das schnellere, traditionelle Fußballspiel meiden müssen. In dieser Fußballform, die im Gehen gespielt wird, steht der Spaß im Vordergrund und ermöglicht es Spielern aller Altersgruppen und Fähigkeiten, aktiv zu bleiben und die sozialen Aspekte des Spiels zu genießen.

Amand Theis, der während seiner Karriere für Clubs wie 1. FC Nürnberg, Kickers Offenbach, Fortuna Düsseldorf und Borussia Dortmund spielte und insgesamt 28 Tore in 296 Ligaspielen erzielte, wird nicht nur das Demonstrationstraining leiten, sondern auch beim Freundschaftsspiel zwischen den Walking-Football Teams aus Neitersen und Hellenhahn-Schellenberg mitspielen. Theis, der aktuell auch die Walking-Football-Mannschaft von Borussia Dortmund trainiert, bringt seine Erfahrung und Leidenschaft für den Sport in die Veranstaltung ein.



Das Event bietet darüber hinaus eine Plattform für den Austausch über Gesundheitssport und die damit verbundenen Vorteile. Der Tag beginnt bereits um 10 Uhr mit einem Bambini-Treff und einem F-Jugendspieltag, gefolgt von einem E-Junioren-Turnier, das bis 15.30 Uhr andauert.

Die Einbindung von Amand Theis in diese Veranstaltung unterstreicht die Bedeutung von Walking-Football als einer inklusiven Sportart, die den Teilnehmern ermöglicht, körperlich aktiv zu bleiben und gleichzeitig das soziale Miteinander zu pflegen. Es ist eine hervorragende Gelegenheit für die Bewohner von Norken und umliegende Gemeinden, eine neue Form des Fußballs kennenzulernen und vielleicht sogar eine neue Leidenschaft zu entdecken. (Willi Simon / Red.)


Mehr dazu:   Veranstaltungen heute im Westerwald  
Lokales: Bad Marienberg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Bad Marienberg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Diebstahl-Alarm in Hachenburg: Mehrere BMW-Fahrzeuge professionell aufgebrochen

Hachenburg. Wie die Polizeidirektion Montabaur berichtet, kam es in der besagten Nacht zu insgesamt vier Autoaufbrüchen. ...

Wahlrod im Feiermodus : 775 Jahre alt und immer noch gut drauf

Wahlrod. Normalerweise sind Festkommerse relativ steife Veranstaltungen, bei denen großer Wert auf Stil und Etikette gelegt ...

Von Bimmelbahn bis Burgbergfieber: Hartenfels plant groß für 775-Jahr-Feier

Hartenfels. Das Programm des Festwochenendes beginnt am Freitag, 5. Juli, um 20 Uhr, mit dem "Burgbergfieber", bei dem es ...

ISB investiert über 55 Millionen Euro in den Westerwaldkreis im Jahr 2023

Westerwaldkreis. Der Westerwaldkreis wurde im vorangegangenen Jahr mit beachtlichen Summen gefördert wurde. Rund 18,8 Millionen ...

Vorsicht vor betrügerischen Anrufen: Verbraucherzentrale und LKA Rheinland-Pfalz warnen

Region. Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz berichtet von verschiedenen Fällen, in denen Verbraucher über betrügerische ...

Schwerer Verkehrsunfall auf der L293 bei Unnau - Zwei Personen schwer verletzt

Unnau. Nach Angaben der Polizeidirektion Montabaur befuhr eine 26-jährige Frau aus dem Westerwaldkreis gegen 15.50 Uhr die ...

Weitere Artikel


Rollenklischees überwinden - Bundesagentur für Arbeit beteiligt sich am Girls'Day und Boys'Day

Region. Daniel Terzenbach, Vorstand der Bundesagentur für Arbeit (BA), betont: "Junge Menschen sollten ihre Berufswahl unabhängig ...

Wald erleben, Kraft tanken, in Austausch gehen: Wochenende für trauernde Familien

Neuwied/Koblenz. Unter der Begleitung von ausgebildeten Trauerbegleitern haben sie die Gelegenheit, Impulse für ihren eigenen ...

Senioren im Westerwald treiben kommunalpolitische Veränderungen voran

Westerwaldkreis. Der Anteil der über 60 Jahre alten Bürger im Westerwaldkreis macht heute fast ein Drittel der Bevölkerung ...

"Regionale Wisserland" präsentiert sich mit Vielfalt, Engagement und Qualität

Wisserland/Region. Dass die "Regionale Wisserland" im und um das Kulturwerk Wissen sowie in der "Walzwerkstraße" trotz der ...

Buchtipp: "Loreley – Die Frau am Fluss" von Susanne Popp

Dierdorf/Frankfurt am Main. 1801 legt eine engelgleiche Sterbende beim Pfarrer von Bacharach die Beichte ab. Weiter geht ...

Dritte Spendenwanderung der Sparkasse Westerwald-Sieg in Limbach war wieder ein großer Erfolg

Limbach. Unter dem Leitsatz "Gemeinsam erreichen wir mehr" wird die Spendenwanderung durchgeführt, um mit dem Erlös gemeinnützige ...

Werbung