Werbung

Pressemitteilung vom 21.04.2024    

"Härtlingen für Demokratie": Kundgebung für Demokratie in Härtlingen

In Härtlingen hat Mitte April eine Kundgebung für Demokratie stattgefunden. Spontan hatte sich eine Initiative gegründet, die es zum Anlass genommen hat, in dieser Veranstaltung auf die Gefahr von rechtsextremen Ideologien hinzuweisen.

Bürger von Härtlingen setzen sich gemeinsam für die Demokratie ein. (Foto: Elisabeth Pelke)

Härtlingen. Elke Holzenthal, Peter Holl und Elisabeth Pelke organisierten die Veranstaltung, die durch zusätzliche Redebeiträge von Ortsbürgermeister David Olberts, Matthias Russ, Mathias Flügel und Maria Meurer ergänzt wurden. Zur Kundgebung auf dem Platz des Dorfgemeinschaftshauses kamen rund 70 Demonstranten, die bunte Aufkleber mit dem Aufdruck "Härtlingen für Demokratie" erhielten.

In friedlicher Stimmung nahmen die Redner Stellung zur Bedeutung der Demokratie und zum Wahlprogramm der AfD. Es wurden Parallelen zur Weimarer Republik aufgezeigt und die Bedeutung des Grundgesetzes hervorgehoben, das seit 75 Jahren Freiheit, Frieden und Demokratie in Deutschland sichert. Ein kritischer Blick auf völkische Ideologien und rechte Strömungen, auch aus christlicher Sicht, ergänzte die Beiträge. Gemeinsam war allen Beteiligten die Sorge um die Stabilität und den Fortbestand der Demokratie in Deutschland. Hierzu passte auch das Motto der Veranstaltung: "Nie wieder ist immer!"



Musikalisch eingebunden waren zwei Musikstücke, die mit ihren Texten zur Thematik passten. Das Lied "Die Moorsoldaten", bekannt aus dem politischen Widerstand gegen das Nationalsozialistische-Regime, wurde einst im Konzentrationslager komponiert und gesungen. Georg Danzers "Die Freiheit" setzt sich mit der Einschränkung von Freiheit auseinander und zeigt ihre Verwundbarkeit. Das Lied regte zum Nachdenken über ihren Schutz vor Populisten und Ideologen an.

Zum Abschluss der Demo gab es viel positive Resonanz über die angesprochenen Themen und dass es in der heutigen Zeit sehr wichtig ist, sich für den Erhalt der Demokratie einzusetzen. Die bekannten Fehler beziehungsweise Fehleinschätzungen aus der deutschen Geschichte sollen sich nicht noch einmal wiederholen. (PM)


Lokales: Westerburg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Brand an der Friedrich-Schweitzer-Schule in Westerburg: Unterricht startet nach den Ferien wieder

Westerburg. Die Friedrich-Schweitzer-Schule zieht nach Hachenburg um. Das Gebäude der Friedrich-Schweitzer-Schule ist derzeit ...

150 Jahre alte Buche in Heiligenroth beschädigt: Polizei sucht Zeugen

Heiligenroth. Wie die Polizeidirektion Montabaur berichtet, ereignete sich das ungewöhnliche Verbrechen in der Nacht vom ...

Lateinamerikanische Musikimpressionen in Montabaur mit dem Trio "Latineando"

Montabaur. In der Besetzung Gesang und Gitarre (Mateo Martinez), Gitarre (Emir Tufekcic) und Percussion, Bass und Gitarre ...

Gartenpools befüllen? VG Montabaur befürchtet Überlastung der Wasserversorgung

Montabaur. Der Wasservorrat ist momentan ausreichend, aber das Leistungsnetz ist für die Spitzenwerte, wie sie beim Poolbefüllen ...

Was bewegt junge Menschen? Video-Interviews blicken auf die Jugend in Westerburg

Westerburg. Maic Zimmermann und Viola Gräf haben gemeinsam mit Vikarin Friederike Zeiler Menschen interviewt, die mit Jugendlichen ...

Wandern im Westerwald: Neue Rundtour "Wäller Tour Druidenstein-Wanderweg" ab Juni 2024

Kirchen. Die Wäller Touren bieten als ausgezeichnete Rund- und Tageswanderwege die perfekte Möglichkeit, die Region auf zertifizierten ...

Weitere Artikel


Dritte Spendenwanderung der Sparkasse Westerwald-Sieg in Limbach war wieder ein großer Erfolg

Limbach. Unter dem Leitsatz "Gemeinsam erreichen wir mehr" wird die Spendenwanderung durchgeführt, um mit dem Erlös gemeinnützige ...

Buchtipp: "Loreley – Die Frau am Fluss" von Susanne Popp

Dierdorf/Frankfurt am Main. 1801 legt eine engelgleiche Sterbende beim Pfarrer von Bacharach die Beichte ab. Weiter geht ...

"Regionale Wisserland" präsentiert sich mit Vielfalt, Engagement und Qualität

Wisserland/Region. Dass die "Regionale Wisserland" im und um das Kulturwerk Wissen sowie in der "Walzwerkstraße" trotz der ...

Flucht nach Verkehrsunfall in Malberg: Polizei sucht Zeugen

Luckenbach. In der Zeit zwischen 19 Uhr am Freitagabend und 11 Uhr am Sasmstagvormittag kam es zu einem Verkehrsunfall mit ...

Neues Gerätehaus der Löschgruppe Horressen/Elgendorf feierlich eingeweiht

Montabaur-Horressen/Elgendorf. In der für heutige Zeiten sensationellen Bauzeit von 16 Monaten wurde das neue Gerätehaus ...

Restaurant mit Robotern: "Rondell" in Langenhahn plant Erweiterung der Terrasse

Langenhahn. Als Bedienung hat Ali Güler, Inhaber des Restaurants, drei Roboter "eingestellt", die schnell und immer freundlich, ...

Werbung