Werbung

Pressemitteilung vom 19.04.2024    

Anerkennung und Ehrungen: Feuerwehren der Verbandsgemeinde Montabaur feiern Ehrenabend

Bei dem jährlichen Ehrenabend der Feuerwehren in der Verbandsgemeinde Montabaur standen Anerkennung von Engagement und zahlreiche Ehrungen im Vordergrund. Jederzeit in Bereitschaft: Trotz mehrerer Alarmierungen, die einige Feuerwehrleute frühzeitig vom Festakt abberufen haben, wurde es ein denkwürdiger Abend mit Überraschungen.

Gabi Wieland war sehr überrascht: Der Vorsitzende des Kreisfeuerwehr-Verbandes im Westerwaldkreis, Ralf Felix Kespe, ehrte sie mit der Florians-Medaille. Das ist die höchste Auszeichnung für zivile Personen, die im Feuerwehrwesen vergeben wird. (alle Bilder: VG Montabaur / Ingrid Ferdinand)

Montabaur. Gemeinschaftliches und verantwortungsvolles Verhalten verdient Anerkennung und Respekt, so das Motto des Ehrenabends der Feuerwehren in der Verbandsgemeinde Montabaur. Dennoch mussten einige Feuerwehrangehörige auf ihre Ehrung verzichten oder den Saal vorzeitig verlassen, da sie aufgrund von drei Alarmierungen zu zwei Schadensereignissen abgerufen wurden.

Trotz dieser Unterbrechungen gab es am Veranstaltungsabend zwei besondere Überraschungen: Gabi Wieland, Erste Beigeordnete des Westerwaldkreises, erhielt vom Deutschen Feuerwehrverband (DFV) die Florians-Medaille - die höchste Auszeichnung für zivile Personen. Zudem wurde Iris Eichmann, langjährige Verwaltungs-Mitarbeiterin und seit 18 Jahren für die Feuerwehren zuständig, von ihren Kollegen besonders geehrt.

Danksagungen
Andree Stein, der Erste Beigeordnete und Brandschutzdezernent der Verbandsgemeinde Montabaur, sowie Wehrleiter Jens Weinriefer dankten den zahlreichen Frauen und Männern für ihren unermüdlichen ehrenamtlichen Einsatz und die Bereitschaft zur stetigen Weiterbildung. "Das ist aller Ehren wert", so Stein. Den Dankesworten schlossen sich in Vertretung des Landrates die Erste Beigeordnete des Westerwaldkreises, Gabi Wieland, sowie Bürgermeister Ulrich Richter-Hopprich an.


Mitglieder und Organisation
Aktuell engagieren sich in der Verbandsgemeinde 59 Frauen und 548 Männer in den Ortswehren. Die Mitgliederzahl in den zwölf Jugendfeuerwehren ist nur leicht von 132 auf 128 gesunken, ebenso wie in den fünf Bambini-Feuerwehren von 83 auf 81 Kinder. Im Jahr 2023 wurden die Freiwilligen Feuerwehren 413 zu Einsätzen gerufen; 2024 gab es bereits 83 Alarmierungen.

Im vergangenen Jahr gab es auch organisatorische Veränderungen: Die Feuerwehr Niedererbach löste sich auf, Eitelborn und Neuhäusel fusionierten unter dem neuen Namen Feuerwehr Augst und die Feuerwehr Horressen/Elgendorf bezog ein neues Gerätehaus. Die Feuerwehr Görgeshausen hat ihren, durch den Förderverein finanzierten, Mannschafts-Transport-Wagen (MTF) in Betrieb genommen, die Feuerwehr Welschneudorf freut sich über die abgeschlossene Sanierung der Sanitäranlagen im Gerätehaus und für die Feuerwehr Nentershausen wurde der Auftrag für ein neues Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF) 20 vergeben.

Berührende Momente
Wehmütige Töne vernahmen die Anwesenden bei dem sonst eher forschen Vorsitzenden des Kreisfeuerwehr-Verbandes des Westerwaldkreises, Ralf-Felix-Kespe: Er gab bekannt, dass er altersbedingt nicht erneut für das Amt des Vorsitzenden kandidieren wird. Für den Ehrenabend hatte Kespe eine besondere Überraschung im Gepäck: Im Namen des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV) verlieh er Gabi Wieland die Florians-Medaille. Es ist die höchste Auszeichnung, die der DFV an zivile Personen vergibt, die sich in ihrer Arbeit um das Feuerwehrwesen verdient gemacht haben. In der Laudatio heißt es, mit Beginn ihrer Tätigkeit als Stadtbürgermeisterin im Juli 2014 habe Wieland sich mit ihrer kameradschaftlichen Art intensiv für die Belange der Feuerwehrangehörigen eingesetzt. Sie sei immer eine zuverlässige Ansprechpartnerin. Und was sagt die so Geehrte selbst: "Ich bin ganz gerührt von dieser Auszeichnung. Danke." Die Überraschung war ihr deutlich anzusehen.



WW-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

Zum Abschluss des Abends wurde Iris Eichmann herzlich verabschiedet, die nach über 40 Dienstjahren in der Verwaltung in diesem Jahr in den Ruhestand gehen wird. Sie sei stets hilfsbereit und mit einem offenen Ohr, wie ihre Kollegin Eva Molls in ihrer Ansprache betonte. Ihre Kollegen dankten ihr mit einem Feuerwehr-Dino und einer Collage aus Bildern ihres Berufslebens.

Ehrungen und Verabschiedungen:

Bronzene Ehrenzeichen für 15 Jahre Feuerwehrtätigkeit:
Dominik Becher, Alexander Kober, Jonas Koch, Christian Krekel, Maximilian Leitzbach, Alexander Nilges, Steve Olig, Markus Röß, Lukas Schattner, Timo Schreiner, Maximilian Wottke

Silberne Ehrenzeichen für 25 Jahre Feuerwehrtätigkeit:
Alexander Fuhrmann, Matthias Henkes, Andre Kaiser, Florian Neuroth, Kimm Dennis Weimer

Goldene Ehrenzeichen für 35 Jahre Feuerwehrtätigkeit:
Armin Barbanus, Mike Blettenberg, Markus Böhm, Björn Fries, Alexander Noll, Roger Renzel, Martin Schmidt, Stephan Wüst

Goldene Ehrenzeichen für 45 Jahre Feuerwehrtätigkeit:
Rüdiger Dreier, Michael Hubert Ferdinand, Giedo Giesen, Thomas Kilian, Thomas Krekel, Thomas Nikolay, Gerhard Sprenger

Verabschiedung und Übernahme in die Alters- und Ehrenabteilung:
Rüdiger Dreier, Walter Heinz, Winfried Schlemmer


Beförderungen:

Oberfeuerwehrfrau/Oberfeuerwehrmann:
Martin Alzen, Julia Best, Julia Israel, Philipp Kyek, Julia Paulus, Thomas Scharnota, Dirk Schneider, Kai Weidenfeller, Maximilian Wottke,

Hauptfeuerwehrfrau/Hauptfeuerwehrmann:
Stefan Berkessel, Dominik Braun, Tristan De Quintanilha Mantas, Dominik Exner, Tobias Ferdinand, Ruth Gunnemann, Ken Höbelt, Niklas Höhn, Dominik Homm, Pascal Kilian, Stephan Lubitz, Christian Stein, Andre Wehner

Brandmeister:
Friedrich Sautter

Oberbrandmeister:
Kevin Göbel, Steve Olig, Jan Schäfer

Hauptbrandmeister:
Marvin Schmitt

Löschmeister:
Stephan Daubach, Carsten Feiden, Erik Girmann, Patrick Herbst, Matthias Hisgen, Frank Kaiser, Bernd Müller, Klaus-Dieter Nauroth-Fein, Torsten Reckelkamm

Oberlöschmeister:
Ulrich Schulte

Hauptlöschmeister:
Franz-Josef Klein


Bestellungen:

Truppführer:
Stefan Berkessel, Dominik Braun, Ken Höbelt, Pascal Kilian, Dominik Exner, Ruth Gunnemann

Zugführer:
Jan Schäfer

Verbandsführer:
Marvin Schmitt

(PM/Red)


Mehr dazu:   Blaulicht   Veranstaltungsrückblicke  
Lokales: Montabaur & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Brand an der Friedrich-Schweitzer-Schule in Westerburg: Unterricht startet nach den Ferien wieder

Westerburg. Die Friedrich-Schweitzer-Schule zieht nach Hachenburg um. Das Gebäude der Friedrich-Schweitzer-Schule ist derzeit ...

150 Jahre alte Buche in Heiligenroth beschädigt: Polizei sucht Zeugen

Heiligenroth. Wie die Polizeidirektion Montabaur berichtet, ereignete sich das ungewöhnliche Verbrechen in der Nacht vom ...

Lateinamerikanische Musikimpressionen in Montabaur mit dem Trio "Latineando"

Montabaur. In der Besetzung Gesang und Gitarre (Mateo Martinez), Gitarre (Emir Tufekcic) und Percussion, Bass und Gitarre ...

Gartenpools befüllen? VG Montabaur befürchtet Überlastung der Wasserversorgung

Montabaur. Der Wasservorrat ist momentan ausreichend, aber das Leistungsnetz ist für die Spitzenwerte, wie sie beim Poolbefüllen ...

Was bewegt junge Menschen? Video-Interviews blicken auf die Jugend in Westerburg

Westerburg. Maic Zimmermann und Viola Gräf haben gemeinsam mit Vikarin Friederike Zeiler Menschen interviewt, die mit Jugendlichen ...

Wandern im Westerwald: Neue Rundtour "Wäller Tour Druidenstein-Wanderweg" ab Juni 2024

Kirchen. Die Wäller Touren bieten als ausgezeichnete Rund- und Tageswanderwege die perfekte Möglichkeit, die Region auf zertifizierten ...

Weitere Artikel


Alles ist "Erneuerbar": Großer Andrang bei Joachim Fuhrländers Lesung im Stöffel-Park

Enspel. Der Unternehmer Joachim Fuhrländer ist seit Jahrzehnten ein Begriff im Westerwald. Er stammt aus Waigandshain und ...

Stipendiaten-Konzert in der SKWWS in Montabaur von Schülern des Landesmusikgymnasiums

Montabaur. Wie in den vergangenen Jahren stellt die Sparkasse Westerwald-Sieg dem Landesmusikgymnasium Rheinland-Pfalz in ...

Reise durch die humoristische Welt von Loriot im b-05 Café im Stadtwald Montabaur-Horressen

Montabaur. Frühstücksei, Lottogewinn, Jodelschule: Wer kennt nicht, die Sketche des Meisters alltäglicher Geschichten, Victor ...

Veranstaltungsreihe für nebenamtliche Kirchenmusiker im Westerwaldkreis startet

Westerwaldkreis. Am Mittwoch, 24. April, startet die Reihe um 19 Uhr im Karl-Herbert-Haus in der Neustraße 42 in Westerburg ...

Freie Wähler nominieren Carmen Diedenhoven als Kandidatin für Bürgermeisterwahl in Niederelbert

Niederelbert. Mit einem Mix von jüngeren Kandidaten sowie erfahrenen langjährigen Gemeinderatsmitgliedern, bei einer großen ...

Theater in Montabaur: Terror in der Oase

Montabaur. Der Bundeswehrpilot Major Lars Koch widersetzt sich dem Befehl seines Vorgesetzten und schießt die Maschine im ...

Werbung