Werbung

Pressemitteilung vom 19.04.2024    

Freie Wähler nominieren Carmen Diedenhoven als Kandidatin für Bürgermeisterwahl in Niederelbert

Mit ihrer Kandidatin Carmen Diedenhoven für die Wiederwahl zur Ortsbürgermeisterin treten die Freien Wähler Niederelbert (FWN) bei den Kommunalwahlen am 9. Juni an. Ihr Wahlprogramm stellen sie am 24. April beim Bürgergespräch vor.

(Foto: Freie Wähler Niederelbert)

Niederelbert. Mit einem Mix von jüngeren Kandidaten sowie erfahrenen langjährigen Gemeinderatsmitgliedern, bei einer großen Bandbreite beruflicher und fachlicher Qualifikationen, will die FWN, nach Aussage von Fraktionschef Ferdi Schmitz, stärkste Fraktion im Niederelberter Gemeinderat bleiben. Erfreulich sei der Anteil junger Frauen auf der Liste der FWN, der mit sechs Kandidatinnen bei 16 Listenplätzen 37,5 Prozent ausmacht.

In der durchgeführten Mitgliederversammlung wurden die Ziele für die kommende Wahlperiode formuliert, die unter dem Motto "NIEDERELBERT sicher in die Zukunft führen - mit Herz und Sachverstand" stehen und die verschiedenen Themen zur Dorfentwicklung beinhalten.

Nach der vorläufig abgeschlossenen Dorfkernentwicklung Niederelberts mit der Beendigung des Förderprogramms "Jung kauft Alt", wurden mit dem Erwerb von Freiflächen und alter Bausubstanz die angestrebten Ziele erreicht: Schaffung von Platz für Bäckerei, Café, Friseursalon und Wohnungen, Restaurierung und firmeneigene Nutzung des "Tapetenparadies", Grünflächen für junge Familien am Mühlenweg und neue Wohngebäude im Äußeren Weg.

Nach Abschluss der laufenden Erschließung des Neubaugebietes "Im Herberg II" und dem Verkauf der gemeindeeigenen Grundstücke ist es Ziel der FWN, die Planung für ein weiteres Neubaugebiet "Am Thor" einzuleiten. Weitere Ziele sind die Führung des Schwerlastverkehrs über die Kreisstraße K 169 (Mittelweg) und "Tempo 30" auf allen Innerortsstraßen, die Umsetzung von Rückhaltemaßnahmen am Elbertbach und Gambach zur Hochwasservorsorge.

Darüber hinaus enthält das Wahlprogramm die Erstellung eines Klimaschutzkonzeptes und eines energetischen Quartierskonzeptes sowie eines Masterplans für die Umsetzung einer klimaneutralen nachhaltigen Dorfentwicklung in den nächsten Jahren. Für die E-Mobilität ist die Schaffung von Ladestationen für Pkw und Fahrrad an frequentierten Plätzen geplant.



Zur Weiterführung der nachhaltigen Forstwirtschaft und zur Belebung der Schutz- und Erholungsfunktion des Waldes, wird die klimagerechte Wiederaufforstung und die Pflege der Naturverjüngung unterstützt.

Die Verbesserung der Fuß- und Radwegeführung vom Simonsbusch bis Kreuzeichen, die Beleuchtung des Fußwegs zum Horresser Stock und vom Dorfanger zu den Bleichwiesen ist angestrebt. Daneben soll die Neuanlage/Überplanung eingeebneter Grabfelder auf dem Friedhof, die Umgestaltung des Gefallenenehrenmals und des Kreuzes und die Sanierung und Modernisierung der Aussegnungshalle mit Vorplatz angegangen werden. Im uferbegleitenden Ortsbereich "In den Bleichwiesen" will die FWN die Attraktivität durch Umgestaltung zu einem Generationentreff/Erlebnisraum steigern, ebenso in Teilen des Dorfplatzes einen "Biergarten" einrichten.

Weiterhin setzen die Freien Wähler auf die Fortsetzung der ideellen und finanziellen Förderungen der Vereine und auf die Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr als Garant für Sicherheit und Hilfe im Dorf, ebenso auf die Förderung von Initiativen von kulturellen Angeboten im Dorf.

Die alles übergeordneten Ziele für die Freien Wähler Niederelbert bleiben das Wohnen und Leben in intakter Kulturlandschaft und einem lebendigen Ortskern, mit einer besonnenen Siedlungsflächenentwicklung; immer unter Beteiligung der Bürger.

Näheres wird am Mittwoch, 24. April, um 19 Uhr im Dorfbrunnen im Rahmen eines "Bürgergespräch" vorgestellt und diskutiert werden. (PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Westerwaldkreis mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Mehr dazu:   Kommunalwahl 2024  
Lokales: Montabaur & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Politik


Startschuss für die Sanierung der Dreifach-Sporthalle in Selters

Selters. Die Sanierungsarbeiten an der Dreifach-Sporthalle in Selters haben offiziell begonnen. Dies wurde vom rheinland-pfälzischen ...

Politischer Dialog: Ministerpräsidentin Malu Dreyer zu Gast in Wirges

Wirges. Die Veranstaltung "Triff Malu Dreyer" der SPD Rheinland-Pfalz findet am 3. Juni 2024 um 18 Uhr im Bürgerhaus Wirges ...

Hachenburg tritt Initiative für mehr Gestaltungsspielraum zu Tempo-30-Beschränkungen bei

Hachenburg. Derzeit legt §45 der Straßenverkehrsordnung fest, dass Tempo 30 nur bei konkreten Gefährdungen und vor bestimmten ...

Bündnis 90/Die Grünen präsentiert Kandidaten für den Stadtrat Montabaur

Montabaur. "Machen wie immer? Oder machen, was zählt!" Unter diesem Motto präsentiert der Ortsverband von Bündnis 90/Die ...

Impulse digital: Kommunale Außenpolitik dient der Völkerverständigung

Westerwaldkreis. CDU-Fraktionsvorsitzender Dr. Stephan Krempel hatte Vertreter von Vereins- und Städtepartnerschaften mit ...

Schüler Union Westerwald in Zukunft mit drei Mitgliedern im Landesvorstand vertreten

Westerwaldkreis. Als neuer Landesgeschäftsführer wurde Paul Hannus (Höhr-Grenzhausen) gewählt, der zugleich Kreisvorsitzender ...

Weitere Artikel


Veranstaltungsreihe für nebenamtliche Kirchenmusiker im Westerwaldkreis startet

Westerwaldkreis. Am Mittwoch, 24. April, startet die Reihe um 19 Uhr im Karl-Herbert-Haus in der Neustraße 42 in Westerburg ...

Anerkennung und Ehrungen: Feuerwehren der Verbandsgemeinde Montabaur feiern Ehrenabend

Montabaur. Gemeinschaftliches und verantwortungsvolles Verhalten verdient Anerkennung und Respekt, so das Motto des Ehrenabends ...

Alles ist "Erneuerbar": Großer Andrang bei Joachim Fuhrländers Lesung im Stöffel-Park

Enspel. Der Unternehmer Joachim Fuhrländer ist seit Jahrzehnten ein Begriff im Westerwald. Er stammt aus Waigandshain und ...

Theater in Montabaur: Terror in der Oase

Montabaur. Der Bundeswehrpilot Major Lars Koch widersetzt sich dem Befehl seines Vorgesetzten und schießt die Maschine im ...

Gesundheitsamt im Westerwaldkreis: Online-Modus bei Infektionsschutz-/Lebensmittelbelehrung

Montabaur. Seit diesem Tag ist die Unterweisung nur noch online möglich. HIER muss die komplette Belehrung durchlaufen und ...

"Filmreif-Kino!" in Hachenburg zeigt: "Der Zopf"

Hachenburg. Im Vormittagsprogramm der besonderen Filmreihe von Cinexx Hachenburg und der Westerwälder Kontakt- und Informationsstelle ...

Werbung