Werbung

Pressemitteilung vom 18.04.2024    

Henrik Mansel bleibt Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Nentershausen

Henrik Mansel, der seit 10 Jahren die Freiwillige Feuerwehr Nentershausen leitet, wurde erneut von den aktiven Feuerwehrleuten zum Wehrführer gewählt. Der Erste Beigeordnete Andree Stein lobt den starken Zusammenhalt in der Truppe und die wichtige Rolle der Feuerwehr im Ort.

Wehrführer Henrik Mansel (2.v.r.) wurde in seinem Amt bestätigt. Dazu gratulierten (v.l.): der Stellv. Wehrleiter Hans-Joachim Klimke, die beiden Stellv. Wehrführer Marvin Schmitt und Alexander Wolff, der Erste Beigeordnete Andree Stein sowie Wehrleiter Jens Weinriefer. (Bild: VG Montabaur / Monique Brill)

Nentershausen. Henrik Mansel, der seit einem Jahrzehnt die Freiwillige Feuerwehr Nentershausen führt, hat sein Amt als Wehrführer behauptet. Die aktiven Feuerwehrleute haben ihn mit großer Mehrheit erneut für diese Position gewählt. Mansel kündigte jedoch an, dass er bereit ist, sein Amt vor dem Ende seiner zweiten Amtszeit von weiteren 10 Jahren abzugeben, wenn sich ein geeigneter Nachfolger oder eine geeignete Nachfolgerin findet.

Der Erste Beigeordnete, Andree Stein, von der Verbandsgemeinde Montabaur, der die Wahlversammlung leitete, äußerte seine Zuversicht darüber. "Ich bin zuverlässig, dass sich zu gegebener Zeit in den Reihen der Nentershäuser Feuerwehrleute jemand für dieses Amt zur Verfügung stellt", sagte er.



Stein hob hervor, wie wichtig die Feuerwehr für das Dorf ist und lobte den starken Zusammenhalt innerhalb der Mannschaft. Er bedankte sich auch bei Mansel dafür, dass er zum zweiten Mal als Wehrführer kandidiert hat und somit weiterhin die Verantwortung für die zweitgrößte Ortswehr in der Verbandsgemeinde trägt, nach Montabaur.

Mansel, zusammen mit seinen beiden Stellvertretern Marvin Schmitt und Alexander Wolff, führt eine Löschgruppe von 62 aktiven Feuerwehrleuten. Weiterhin gibt es in Nentershausen auch eine große Jugendfeuerwehr. (PM/Red)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Westerwaldkreis mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Mehr dazu:   Blaulicht  
Lokales: Montabaur & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Singen für Martini: Mitsingkonzert zu Gunsten der Sanierung der ältesten Kirche Siegens

Siegen. Es handelt sich um ein offenes Angebot, an dem jeder teilnehmen kann, egal ob Laie oder Chorsänger. Das musikalische ...

Windpark Höhn: Welches Potenzial bieten Windkraftanlagen im Wald für die Energiewende?

Höhn. Bei einem Besuch des Windparks in Höhn hatten 20 Teilnehmer dafür kompetente Ansprechpartner mit Anja Wissenbach von ...

Dritte Ausgabe der Horhausener Dart Open: Pfeile flogen für einen guten Zweck

Horhausen. Die Eröffnung des Charity-Events erfolgte durch den Verbandsgemeindebürgermeister Fred Jüngerich und den Horhausener ...

Brand an der Friedrich-Schweitzer-Schule in Westerburg: Unterricht startet nach den Ferien wieder

Westerburg. Die Friedrich-Schweitzer-Schule zieht nach Hachenburg um. Das Gebäude der Friedrich-Schweitzer-Schule ist derzeit ...

150 Jahre alte Buche in Heiligenroth beschädigt: Polizei sucht Zeugen

Heiligenroth. Wie die Polizeidirektion Montabaur berichtet, ereignete sich das ungewöhnliche Verbrechen in der Nacht vom ...

Lateinamerikanische Musikimpressionen in Montabaur mit dem Trio "Latineando"

Montabaur. In der Besetzung Gesang und Gitarre (Mateo Martinez), Gitarre (Emir Tufekcic) und Percussion, Bass und Gitarre ...

Weitere Artikel


Wie vier Westerwälder mit Herz über die Zukunft der Kirche entscheiden

Westerwaldkreis. Zwei- bis dreimal pro Jahr nehmen die vier an der Synode der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) ...

Zeugen nach Schulbusunfall in Höhn gesucht

Höhn. Gegen 7 Uhr am Donnerstagmorgen stieß ein Schulbus im Bereich der "Bornstraße" in Höhn mit einer Hauswand zusammen. ...

"Love Jogging" feierte Premiere im Petermännchen-Theater Westerburg

Rothenbach. Verwicklungen, Missverständnisse, richtige Lügen, falsche Wahrheiten, Doppeldeutigkeiten und Überraschungen strapazierten ...

Aktualisiert: Raubüberfall in Wissen - Täter auf der Flucht, Polizei bittet um Hinweise

Wissen. Am Morgen des 18. April, gegen 9.45 Uhr, wurde eine 80-jährige Frau in ihrer Wohnung in der Rathausstraße in Wissen ...

Vermisstensuche mit Fotofahndung: 37-jährige Barihan Suliman verschwunden

Waldbreitbach. Seit dem 14. April, um genau 15.08 Uhr, wird die 37-jährige Barihan Suliman vermisst, wie das Polizeipräsidium ...

Plädoyer für Gerechtigkeit: Professor warnt mit düsteren Zukunftsszenarien

Montabaur. Das "Forum Wirtschaftsethik - Zukunft braucht Werte" hatte sich dieses Jahr der Gerechtigkeit verschrieben, einem ...

Werbung