Werbung

Nachricht vom 16.04.2024    

Aus dem Westerwald nach Südtirol – Die größten Bahnhöfe und Flughäfen in der Region

RATGEBER | Urlaubsreisen aus dem Westerwald gelingen am besten, wenn Urlauber auf die großen Bahnhöfe und Flughäfen der Region zurückgreifen. Es gibt zahlreiche Abflug- und Abfahrtsmöglichkeiten, die mit öffentlichen Verkehrsmitteln aus der Heimregion erreichbar sind. Wir stellen die wichtigsten Knotenpunkte für Urlauber vor.

Südtirol erfreut die Herzen von Naturliebhabern durch einzigartige Panoramen. Foto Quelle: pixabay.com / kordi_vahle

Der Bahnhof Montabaur mit Anbindung an den ICE
Zugreisen sind eine beliebte Möglichkeit, um nachhaltig und ohne Auto von A nach B zu kommen. Aus dem Westerwald direkt fahren keine Züge in die großen deutschen Urlaubsregionen oder in beliebte Länder wie Südtirol. Es ist aber möglich, über den Westerwald Anschluss an die ICE-Strecken zu bekommen und so ans Ziel zu gelangen.
Bleiben wir beim Beispiel Südtirol, bieten sich als Abfahrtsorte Großstädte wie Frankfurt oder München an. Ausgangspunkt kann der Bahnhof in Montabaur sein, von wo es direkte Verbindungen nach Frankfurt gibt. Von dort bietet sich dann eine Fahrt nach München und schließlich über Bozen nach Südtirol an. Mit einem Taxi erreichen Reisende dann das gebuchte Wellnessresort, die Ferienwohnung oder das schönste Familienhotel in ganz Südtirol und haben die Möglichkeit, ihren Urlaub erholt zu starten.

Montabaur hat als Standort den Vorteil, dass der Bahnhof direkt an der Schnellfahrtstrecke Köln bis Rhein-Main liegt und daher schnelle Anbindung an ICE-Strecken geboten sind. Alle größeren Hauptstädte des Landes lassen sich aus Montabaur bequem erreichen.

Der Bahnhof Limburg Süd schließt an die ICE-Strecke an
Limburg ist das Tor zum Westerwald und bietet sich aus geografischer Sicht für Urlauber an, die am südlichen Rand der Region leben. Die Erreichbarkeit des Bahnhofs ist mit Bussen und Taxen möglich, ab Limburg Süd steht dann der Umstieg in den ICE nach Frankfurt und in südliche Regionen des Landes an. Ab Frankfurt lassen sich die großen Umschlagplätze in Deutschland bequem erreichen. Von dort aus ist es dann wiederum möglich, internationale Verbindungen zu buchen und die beliebtesten Urlaubsregionen in Europa zu erreichen.

Tipp: Auch der Bahnhof in Siegen liegt nicht direkt im Westerwald, dient aber als wichtiger Verkehrsknotenpunkt für die Region. Es gibt eine Menge guter Verbindungen nach ganz Deutschland, mit Anbindung an die beliebten Fern- und Nachtzüge.

Flugverkehr ab Westerwald aus den naheliegenden Städten
Der wichtigste Flughafen in direkter Nähe zum Westerwald ist der Frankfurter Flughafen. Rund 30.000 Flugzeuge sind hier im Februar 2024 abgehoben, was den Flughafen zum größten und wichtigsten internationalen Flughafen nahe des Westerwaldkreises macht. Es gilt eine Strecke von rund 100 Kilometern zu bewältigen, in Abhängigkeit vom genauen Abfahrtspunkt.

Wer mit dem öffentlichen Nahverkehr zum Flughafen Frankfurt gelangen möchte, fährt optimalerweise von Limburg an der Lahn oder Montabaur ab. Von den beiden Bahnhöfen gibt es ICE-Verbindungen, die direkt zum Frankfurter Hauptbahnhof führen. Ab dort verkehren S-Bahn-Linien, die eine direkte Anbindung zum Flughafen bieten. Als Zeitrahmen sollten mindestens 1,5 Stunden eingeplant werden, Zugausfälle sind hier bisher nicht berücksichtigt.

Der Flughafen Köln/Bonn mit weiterer Entfernung zum Westerwald
Aufgrund der hohen Dichte an nationalen und internationalen Flügen ist auch der Flughafen Köln/Bonn für Reisende aus dem Westerwald von Bedeutung. Vor allem bei Menschen aus dem nördlichen Teil der Region ist die Erreichbarkeit oft besser als die des Flughafens in Frankfurt am Main. Gleiches gilt für den Düsseldorfer Flughafen, der nur wenige Kilometer von Köln/Bonn entfernt liegt und viele Ziele in Europa erreicht.
Wie bei Flughafenfahrten nach Frankfurt ist auch hier der Bahnhof Montabaur der wichtigste Knotenpunkt. Von dort verkehren ICE bis zum Hauptbahnhof in Köln, der wiederum mit S-Bahnen direkt an den Flughafen angebunden ist. Bei Menschen aus dem Norden des Westerwalds beträgt die Reisedauer (ohne Komplikationen) rund 1,5 Stunden. Ab Limburg an der Lahn ist die Fahrtdauer ebenso lang, der Umstieg erfolgt am Kölner Hauptbahnhof. Die Streckenabdeckung ist nicht so optimal wie ab Montabaur, daher kann die Reisezeit (je nach Fahrtzeit) etwas variieren.

Anbindung über die Autobahn an die wichtigsten Urlaubsdomizile
Obwohl der schöne Westerwald viele Erlebnismöglichkeiten bietet, gibt es auch außerhalb eine Menge ansprechende Reiseziele. Länder wie Südtirol und Österreich, aber auch Italien gehören zu den beliebtesten Destinationen der Deutschen. Über das gut ausgebaute Autobahnnetz ist es möglich, diese Locations mit dem eigenen Auto zu erreichen. Wir stellen die wichtigsten Autobahnen für einen Urlaub in den Nachbarländern vor.

A3: Die Autobahn gehört zu den wichtigsten Verkehrsadern in West-Ost-Richtung durch Deutschland. Sie führt von Köln bis nach Passau nahe der österreichischen Grenze. Als eine der längsten Autobahnen des Landes ist sie optimal für Autourlaube in den Nachbarländern geeignet.

A8: Aus dem Westerwald ist es möglich, über das Autobahnkreuz Frankfurt auf die A5 und schließlich auf die A8 zu wechseln. Die Autobahn führt über München bis nach Salzburg. Sie führt außerdem durch Österreich auf direktem Weg nach Italien und ist daher eine beliebte Verbindung.

A93: Ab München ist es möglich, von der A8 abzufahren und über die A93 nach Österreich zu steuern. Liegt das Reiseziel in Italien, bietet sich diese alternative Strecke an.

Viele Wege führen aus dem Westerwald
Während viele Westerwald-Touristen nach Möglichkeiten suchen, die beliebte deutsche Urlaubsregion zu erreichen, benötigen die Westerwälder manchmal eine Auszeit. Die Nähe zu wichtigen Flughäfen und Bahnhöfen sorgt dafür, dass die Anreise in die beliebtesten EU-Nachbarländer ganz ohne Auto möglich ist. Wer lieber mit den eigenen vier Rädern unterwegs ist, profitiert von der guten Anbindung an die Autobahnen. (prm)



Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Aktionstage für Geflüchtete: Unternehmen online kennenlernen und eine Arbeitsstelle finden

Region/Neuwied. An drei Tagen geben Unternehmen, die bundesweit Personal einstellen, in jeweils einstündigen Slots einen ...

55 Jahre Geisweider Flohmarkt: Ein Traditionsevent feiert Jubiläum

Siegen-Geisweid. Seit seiner Gründung im Jahre 1969 hat sich der Geisweider Flohmarkt als ein Highlight für Liebhaber von ...

Start ins Berufsleben nach dem Abitur: Berufsleben und gleichzeitig Studieren bei Ximaj IT-Solutions

Rosenheim. Nach dem Abitur stehen junge Erwachsene oft vor der Wahl: Ausbildung, direkter Berufseinstieg oder doch ein Studium? ...

So gelingt die berufliche Orientierung der Fachkräfte von morgen

Region. Die Regionalinitiative "Wir Westerwälder" hat sich auf die Fahnen geschrieben, sie dabei bestmöglich zu unterstützen. ...

Beruf und Familie: Wirtschaftsförderungen laden zum Zukunftsforum im Online-Format ein

Region. Arbeitgeber mit dem Zertifikat zum audit "berufundfamilie" senden an ihre Beschäftigten die klare Botschaft, dass ...

Trump, Putin, Gollum und Geldhahn in der Westerwald Bank in Höhr-Grenzhausen

Höhr-Grenzhausen. Jörg Baltes ist ein sehr lebhafter Mensch, der nach eigenem Bekunden "stundenlang erzählen" kann, weil ...

Weitere Artikel


Erster Westerwälder Pflegekongress rückte Berufsstolz in den Fokus

Montabaur. "Als Tätige im Pflegebereich leisten Sie einen wichtigen Dienst am Menschen, auf den wir angewiesen sind und für ...

Musik und Comedy auf höchstem Niveau am Landesmusikgymnasium Montabaur

Montabaur. Das Duo Carrington-Brown wurde im Jahr 2007 ins Leben gerufen und erlangte seitdem weltweit Anerkennung durch ...

Plädoyer für Gerechtigkeit: Professor warnt mit düsteren Zukunftsszenarien

Montabaur. Das "Forum Wirtschaftsethik - Zukunft braucht Werte" hatte sich dieses Jahr der Gerechtigkeit verschrieben, einem ...

Raus in die Natur: Westerwälder NaturErlebnisse 2024 sind da!

Dierdorf/Region. „Zu zahlreichen informativen und interessanten Veranstaltungen rund um die Themen „Umwelt und Natur“ laden ...

St. Georgsbläser pflanzen 100 Bäume als Dank an Sponsoren

Haiderbach. Die Musikgruppe aus Wittgert setzte ein nachhaltiges Zeichen der Dankbarkeit. Im Jahr 2023 hatten die St. Georgsbläser ...

Hilfe für den "Tierchenpark": Gnadenhof in Stockum-Püschen sucht Unterstützer

Stockum-Püschen. Viel Platz für Kaninchen im Außengelände: Derzeit 21 Kaninchen haben in dem großen Außengehege von über ...

Werbung