Werbung

Pressemitteilung vom 16.04.2024    

STADTRADELN geht 2024 in der VG Hachenburg in die nächste Runde

Im Juni steht wieder Radfahren fürs gute Klima an. Mit steigenden Temperaturen und länger werdenden Tagen zieht es viele Westerwälder wieder auf das Fahrrad. Radeln ist nicht nur gut für die Gesundheit, sondern vermeidet CO2 und spart Geld bei gestiegenen Treibstoffkosten. Aus diesen Gründen beteiligt sich die Verbandsgemeinde Hachenburg ebenso wie der Kreis Westerwald auch in diesem Jahr an der Aktion Stadtradeln des Klima-Bündnisses.

Im Juni wird wieder fürs Klima geradelt. (Foto: VG Hachenburg)

Hachenburg. Im Zeitraum vom 1. bis zum 21. Juni sind Bürger dazu aufgerufen, möglichst viele Wege klimafreundlich mit dem Rad zu erledigen und dabei Kilometer für ihr Team, ihre Kommune und eine bessere Infrastruktur zu sammeln. Mitmachen kann jeder, der im Westerwaldkreis lebt, arbeitet, zur Schule geht oder Mitglied in einem Verein ist. Voraussetzungen für die Teilnahme sind lediglich ein Fahrrad und die Anmeldung unter www.stadtradeln.de/westerwaldkreis. Dort ist ab sofort auch eine Registrierung für eine Teilnahme in der Verbandsgemeinde Hachenburg möglich.

Radeln fürs Team
Gemeinsam mit Kollegen, Mitschülern oder Freunden kann auch ein eigenes Team gegründet werden. Auf der Webseite werden zudem aktualisierte Informationen für die beteiligten Kommunen und Modalitäten der Preisvergaben für die besten Teams und Einzelwertungen bekannt gegeben. Nach der Anmeldung gilt es, in dem dreiwöchigen Aktionszeitraum möglichst viele Kilometer mit dem Fahrrad zurückzulegen. Die gefahrenen Kilometer können über die kostenlose Stadtradeln-App, online oder per Handzettel über die entsprechenden Kontaktpersonen der Kommunen eingetragen und gesammelt werden. Bei Nutzung der App werden die erhobenen Radverkehrsdaten durch das Klima-Bündnis anonymisiert ausgewertet.



Wichtige Informationen
Der Westerwaldkreis und die Verbandsgemeinden erhalten dadurch Auskunft über verkehrsplanerische Fragen, beispielsweise: Wo sind wann wie viele Menschen mit dem Rad unterwegs? Wo gerät der Verkehrsfluss ins Stocken und wo sind Wartezeiten an Ampeln unverhältnismäßig lang? Auf diese Weise ist der Ausbau der Radinfrastruktur bedarfsorientiert möglich.

Im vergangenen Jahr beteiligten sich im Westerwaldkreis und allen Verbandsgemeinden 1.874 aktive Radler, die in ihren Teams insgesamt 340.850 Kilometer zurücklegten und somit 55 Tonnen CO2 einsparen konnten. Die Vorjahreswerte der geradelten Kilometer und gesparten Tonnen CO2 konnten mehr als verdoppelt werden.

Anmeldungen für das Stadtradeln 2024 sind ab sofort unter dem entsprechenden Link möglich. Bei Anmeldeschwierigkeiten oder fehlendem Onlinezugang können Anmeldungen auch telefonisch unter 02602/124-374 oder bei den jeweiligen Kontaktpersonen der Verbandsgemeinden vorgenommen werden. (PM)


Mehr dazu:   Veranstaltungen heute im Westerwald  
Lokales: Hachenburg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Westerwälder Rezepte - Selbstgemachte Kartoffelkroketten

Dierdorf. Zutaten für vier Portionen:
800 Gramm mehligkochende Kartoffeln
20 Gramm Butter
2 Eigelbe
3 Esslöffel Mehl
1 ...

40 Jahre Westerwald-Verein Buchfinkenland: Jubiläum und Sterntreffen am 23. Juni

Gackenbach. In den vergangenen vier Jahrzehnten hat sich der Westerwald-Verein Buchfinkenland einen Namen im Hinblick auf ...

Klappstuhl-Konzerte am Wiesensee: Sommer voller Musik beginnt

Westerburg. Am Mittwoch, 5. Juni, werden wieder die Staubdecken von den Klappstühlen entfernt und das gesellige Beisammensein ...

Insektensommer 2024: Insekten zählen und mitmachen

Region. Und so funktioniert es: Es reicht, sich für eine Stunde an einem sonnigen, eher windstillen Tag einen schönen Platz ...

Demokratiesommer in Bad Marienberg: Podiumsgespräch zu Religiösen Werten und Demokratie

Bad Marienberg. Die Veranstalter laden am Freitag, den 7. Juni, um 18 Uhr in den Großen Saal des Europahauses, Europastraße ...

Konzertreihe des Freundeskreises der Kreismusikschule Westerwald startet

Höhr-Grenzhausen. Vormerken dürfen sich Musikliebhabende auch schon die weiteren Termine: Am 30. Juni wird der instrumentale ...

Weitere Artikel


Sturm verursachte weitreichenden Stromausfall in der Verbandsgemeinde Wallmerod

Wallmerod. In Kleinholbach, Girod, Steinefrenz, Wallmerod, Zehnhausen, Berod, Weroth, Hundsangen, Molsberg, Obererbach und ...

Eckart von Hirschhausen in Montabaur - Humor trifft auf Wissenschaft

Montabaur. Heike Schönborn und Afra Schmidt von F.A.K.T. konnten ihr Glück kaum fassen, als sie bei der Begrüßung, in die ...

Entdecken Sie die KONEKT Westerwald: Ihre Plattform für regionale Geschäftsvernetzung

Rennerod. Die Westerwaldhalle in Rennerod wird zum Schauplatz der ersten KONEKT Westerwald, einer Veranstaltung, die darauf ...

Hunde am Arbeitsplatz: Ein Besuch im Hundezentrum Alpenrod

Alpenrod. Seit seiner Gründung im Jahr 2007 hat das Hundezentrum ein breites Spektrum an Dienstleistungen für Mensch und ...

Sturmfront verursacht Chaos im nördlichen Rheinland-Pfalz

Westerwald. Die gefährlichen Wetterbedingungen führten zu einer Vielzahl von polizeilichen Einsätzen. Innerhalb kürzester ...

Amtliche Sturmwarnung für den Westerwaldkreis: Vorsicht vor herabstürzenden Ästen

Westerwaldkreis. Am heutigen Dienstag, 16. April, hat der Deutsche Wetterdienst um 1.12 Uhr eine amtliche Warnung vor Sturmböen ...

Werbung