Werbung

Pressemitteilung vom 08.04.2024    

Selbsthilfegruppe Wechseljahre Westerwald: Gemeinsam durch den Wandel

Die Wechseljahre markieren einen bedeutenden Lebensabschnitt für Frauen, der oft von physischen und emotionalen Herausforderungen begleitet wird. In der Selbsthilfegruppe Wechseljahre Westerwald steht der Austausch im Vordergrund, um Erfahrungen zu teilen und Verständnis zu schaffen.

Symbolbild (Foto: Pixabay)

Westerburg. Die Westerwälder Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe, "WeKISS | DER PARITÄTISCHE", unterstützt auf Initiative von Tanja Müller aus der Verbandsgemeinde Bad Marienberg, die Gründung einer weiteren Selbsthilfegruppe in Westerburg. Die Selbsthilfegruppe Wechseljahre Westerwald lädt Frauen aus der Region ein, die Veränderungen in den Wechseljahren gemeinsam zu erleben.

Jeden zweiten Dienstag im Montag wird sich die Gruppe im Gruppenraum, Pari-Treff, der we kiss in Westerburg, "Markplatz 6", treffen. Die Treffen gehen jeweils von 18.30 Uhr bis 20 Uhr und bieten einen geschützten Raum für Gespräche unter Frauen. Das Ziel der Selbsthilfegruppe Wechseljahre Westerwald ist es Frauen in den Wechseljahren zusammenzubringen, damit sich diese über ihre individuellen Erfahrungen unterhalten können. Dieser offene Dialog ermöglicht es den Teilnehmerinnen, gegenseitige Unterstützung zu erfahren und gemeinsam Lösungen für die Linderung der Symptome zu finden.



Die Selbsthilfegruppe möchte betroffenen Frauen eine Stimme geben, außerdem sollen sie die Möglichkeit bekommen, ein Netzwerk zu knüpfen, um sich auszutauschen. Das Treffen findet jeweils einmal im Monat dienstags statt. Der Besuch der Selbsthilfegruppe ist kostenfrei und vertraulich. Alle interessierten Frauen sind herzlich eingeladen. Um Voranmeldung zwecks Planung wird gebeten.

Das Gründungstreffen ist am Dienstag, 09. April, danach jeden zweiten Dienstag im Monat von 18.30 Uhr bis 20 Uhr. Interessenten wenden sich bitte an Tanja Müller telefonisch unter: 02661 9517783, die Sprechzeit ist dienstags von 10 Uhr bis 12 Uhr oder per E-Mail: wechseljahre-ww@online.de. Alternativ können sich Interssierte auch an WeKISS | DER PARITÄTISCHE telefonisch unter 02663 2540, die Sprechzeiten sind montags von 14 Uhr bis 18 Uhr, dienstags von 9 Uhr bis 12 Uhr, mittwochs und donnerstags von 9 Uhr bis 14 Uhr oder per E-Mail unter info@wekiss.de wenden. (PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Westerwaldkreis mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Lokales: Westerburg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Singen für Martini: Mitsingkonzert zu Gunsten der Sanierung der ältesten Kirche Siegens

Siegen. Es handelt sich um ein offenes Angebot, an dem jeder teilnehmen kann, egal ob Laie oder Chorsänger. Das musikalische ...

Windpark Höhn: Welches Potenzial bieten Windkraftanlagen im Wald für die Energiewende?

Höhn. Bei einem Besuch des Windparks in Höhn hatten 20 Teilnehmer dafür kompetente Ansprechpartner mit Anja Wissenbach von ...

Dritte Ausgabe der Horhausener Dart Open: Pfeile flogen für einen guten Zweck

Horhausen. Die Eröffnung des Charity-Events erfolgte durch den Verbandsgemeindebürgermeister Fred Jüngerich und den Horhausener ...

Brand an der Friedrich-Schweitzer-Schule in Westerburg: Unterricht startet nach den Ferien wieder

Westerburg. Die Friedrich-Schweitzer-Schule zieht nach Hachenburg um. Das Gebäude der Friedrich-Schweitzer-Schule ist derzeit ...

150 Jahre alte Buche in Heiligenroth beschädigt: Polizei sucht Zeugen

Heiligenroth. Wie die Polizeidirektion Montabaur berichtet, ereignete sich das ungewöhnliche Verbrechen in der Nacht vom ...

Lateinamerikanische Musikimpressionen in Montabaur mit dem Trio "Latineando"

Montabaur. In der Besetzung Gesang und Gitarre (Mateo Martinez), Gitarre (Emir Tufekcic) und Percussion, Bass und Gitarre ...

Weitere Artikel


VG Selters erhält rund 476.000 Euro für den Klimaschutz

VG Selter. "Kommunen kommt beim Klimaschutz eine Schlüsselrolle zu. Hier wird geplant, genehmigt und umgesetzt. Hier finden ...

Landgericht Koblenz - Sieben Jahre Haft wegen schweren sexuellen Missbrauchs eines Kindes

Koblenz. In der heutigen (8. April) Hauptverhandlung vor der 3. Strafkammer des Landgerichts Koblenz, wurde das Verfahren, ...

Aktualisiert: Schwerer Verkehrsunfall auf der B 49: Zwei Personen in Fahrzeugen eingeklemmt

Neuhäusel. Am heutigen Morgen (9. April) kam es gegen 8.40 Uhr auf der B 49 in Höhe Neuhäusel zu einem schweren Verkehrsunfall. ...

Vortrag der Polizei Koblenz zum Thema Internetkriminalität in der Stadtbücherei Hachenburg

Hachenburg. Es passiert leider immer noch viel zu häufig, dass insbesondere Senioren, aber durchaus auch jüngere Menschen, ...

52.918 Euro für die Digitalisierung der Schulen in der Verbandsgemeinde Rennerod

Rennerod. "In die Verbandsgemeinde fließen insgesamt 52.918 Euro aus der Zusatzvereinbarung 'Administration' des Digitalpakts ...

Dr. Tanja Machalet und die SPD-Bundestagsfraktion laden ein: "Wohnen muss bezahlbar sein"

Höhr-Grenzhausen. Jeder wünscht sich ein Zuhause, das mehr ist als ein bloßes Dach über dem Kopf. Ein Zuhause, das man sich ...

Werbung