Werbung

Pressemitteilung vom 02.04.2024    

Finanzfallen auf dem Campus: Verbraucherzentrale warnt Studierende vor Finanzprodukten an Unis

Mit Beginn des neuen Semesters mehren sich an den Universitäten wieder die Promotionsstände von Finanzdienstleistern. Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz warnt Studierende vor diesen vermeintlich attraktiven Angeboten und rät zur Vorsicht.

Symbolfoto (Foto: Pixabay)

Region. Gerade zu Semesterbeginn, aber auch während der gesamten Vorlesungszeit, sind Promotionsstände oder Seminarangebote von Finanzdienstleistern allgegenwärtig auf dem Universitätsgelände. Ziel ist es, Studierende mit nützlichen Geschenken oder kostenlosen Weiterbildungen so früh wie möglich als potenzielle Kundengruppe zu erschließen. Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz rät Studierenden jedoch davon ab, Verträge über Geldanlage- und Versicherungsprodukte abzuschließen, die ihnen auf dem Universitätsgelände angeboten wurden. Besonders ins Visier geraten sind dabei Angebote für Geldanlage- und Versicherungsprodukte, welche oft am Bedarf der Studierenden vorbeigehen.

Die Verbraucherschützer kritisieren in diesem Zusammenhang die Intransparenz und Unflexibilität dieser Produkte. Zudem werden sie als wenig renditebringend und mit unverhältnismäßig hohen Abschluss- und Verwaltungsgebühren behaftet beschrieben. Josephine Holzhäuser von der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz gibt zu bedenken: "Aus unserer Erfahrung wissen wir, dass die Vertriebsmitarbeitenden gezielt Studierende ansprechen und sie mit kostenlosen Seminaren zum Abfassen der Thesis, Bewerbungstraining oder der Anwendung gängiger Software locken."



Besonders kritisch sehen die Verbraucherschützer die Praxis der Vertriebe, Ratsuchenden häufig eine zu hohe Dynamisierung der Beitragszahlungen in den Versicherungsverträgen unterzuschieben. Diese jährliche Beitragserhöhung verursacht hohe Provisionszahlungen der Versicherer an die Finanzvertriebe und kann langfristig sogar Minusrenditen bewirken.

Ein Produkt, das Studierenden besonders häufig angeboten wird, ist die Basisrente - auch bekannt als Rürup-Rentenversicherung. Sie wird oft als Altersvorsorge kombiniert mit Risikoabsicherung, wie einer Berufsunfähigkeitsversicherung verkauft. Holzhäuser warnt jedoch: "Ein Rürup-Vertrag bindet Vermögen jahrelang, auch in Situationen, in denen man über sein Geld flexibel verfügen möchte, beispielsweise für eine Immobilie, eine berufliche Umorientierung oder eigene Kinder."

Um Studierende besser aufzuklären und vor den Maschen der Finanzdienstleister zu warnen, hat die Verbraucherzentrale nun eine bundesweite Informationskampagne gestartet. Auf ihrer Internetseite https://www.verbraucherzentrale-rlp.de/finanzberater-campus finden sich wertvolle Informationen für alle, die mehr wissen möchten oder bereits einen Vertrag unterschrieben haben.



Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Aktualisiert: Spektakulärer Unfall auf A 3 - Wagen überschlägt sich, Fahrer verletzt

Dernbach. Auf der A 3, kurz hinter dem Autobahndreieck Dernbach, ereignete sich ein spektakulärer Verkehrsunfall. Laut offizieller ...

Diebstahl und Verbrennung von Dokumenten in Girod: Polizei bittet um Zeugenaussagen

Girod. Im Zeitraum von Freitag (12. April), 14 Uhr, bis Samstag (13. April), 8 Uhr, kam es in Girod zu einem Diebstahl, der ...

Sachbeschädigung an Wirgeser Kapelle: Polizei sucht Zeugen

Wirges. Die zuständige Polizeidirektion Montabaur berichtet von einer Sachbeschädigung an der katholischen Kapelle in Wirges, ...

Unbekannte Täter brechen in leer stehendes Einfamilienhaus in Freilingen ein: Polizei sucht Zeugen

Freilingen. Wie die Polizeidirektion Montabaur bekannt gab, ereignete sich zwischen dem 13. März und dem 13. April ein Einbruch ...

Unbekannte stehlen zwei Baumaschinen in Mudenbach: Polizei sucht Zeugen

Mudenbach. Laut Polizeibericht ereignete sich der Diebstahl in der Ortschaft Mudenbach. Eine der entwendeten Rüttelplatten ...

Heftige Schlägerei in Montabaurer Innenstadt

Montabaur. Am heutigen Sonntag (14. April) gegen 2.55 Uhr, kam es zu einer gefährlichen Körperverletzung mitten in Montabaur. ...

Weitere Artikel


Jugend forscht: Deutschlands Talente auf der Zielgeraden zum Bundesfinale 2024

Region. In den kommenden Tagen werden die letzten Teilnehmer des diesjährigen Bundesfinales auf den Landeswettbewerben ermittelt. ...

Verfolgungsjagd in Nisterau: Lkw-Fahrer flüchtet nach Unfall - Beteiligte klären den Fall

Nisterau. Am Dienstagnachmittag gegen 16 Uhr ereignete sich auf der B414 bei Nisterau/Bad Marienberg ein Verkehrsunfall mit ...

Das Schmiedefeuer wird entfacht - Saisonbeginn in der Grubenschmiede in Steinebach

Steinebach. Die Untertageführungen im Besucherbergwerk sind aufgrund der noch dringend zu erledigenden Sanierungs- und Vorbereitungsarbeiten ...

Wanderhighlights an der Kleinen Nister

Region. Gestartet um 10 Uhr auf dem Wanderparkplatz am Friedhof in Streithausen wird die Wandergruppe schon bald mit einem ...

Fenstertausch: Wenn dann richtig - Energietipp der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz

Westerwaldkreis. Den besten Wärmeschutz bietet derzeit die Dreischeibenwärmeschutzverglasung. Gegenüber alter Isolierverglasung ...

"FREIE WÄHLER" Westerwald wollen frischen Wind in den Kreistag bringen

Nauort. Die klaren Schwerpunkte liegen auf einer besseren medizinischen Versorgung vor Ort und dem Erhalt der regionalen ...

Werbung