Werbung

Wirtschaft | Hachenburg | Anzeige


Nachricht vom 27.03.2024    

400 Gäste feiern zusammen die Einführung des neuen Saisonsbiers Hachenburger Märzen

Die Hachenburger Märzen-Party, exklusiv für Hachenburger Club-Mitglieder, war eine Zeitreise. Rund 400 Hachenburger Clubber erlebten den Geist der "guten alten Zeit" bei einem Retro-Abend bei der Westerwald-Brauerei. Hierzu hatte die Familienbrauerei anlässlich der Einführung ihres neuen Saisonbieres Hachenburger Märzen eingeladen.

Das neuen Saisonbier Hachenburger Märzen (Fotos: Westerwald-Brauerei Hachenburg)

Hachenburg. Hosenträger und Schiebermütze, euphorische Twist-Tänzer im "Alten Brauhaus" und "Ten O‘ Clock Postman" von Secret Service aus den Lautsprechern: Die Hachenburger Märzen-Party, exklusiv für Hachenburger Club-Mitglieder, bot neben einer musikalischen Zeitreise und dem neuen Saisonbier auch poetische Inspiration, um einen Jahresvorrat durch gutes Reimen zu gewinnen.

Fleißig reimen für den Jahresvorrat Hachenburger
Mit 5,6 Prozent präsentiert sich Hachenburger Märzen als malzaromatisch-kräftiger und schwungvoller Begleiter für den Start ins Frühjahr. Schwungvoll begann der Abend auch für die Clubber. Statt der beliebten Bier-Erlebnis-Tour samt Tour-Guide, durften sie die Brauerei auf eigene Faust erkunden. An mehreren Stationen warteten Mitglieder des Hachenburger-Teams, präsentierten den neuen Hachenburger Märzen-Sechserträger im Retro-Design und boten Fakten rund um die Familienbrauerei in Reimform. Das Reimen sollte auch den weiteren Verlauf der Hachenburger Märzen-Party prägen. Bei einem Contest konnten sich die Hachenburger Clubber einen Jahresvorrat Hachenburger erdichten. Einzige Vorgabe: Das Gedicht musste das neue Hachenburger Märzen zum Thema haben. "Hachenburger Märzen ist ein Bier, wie es der Opa schon getrunken hat. Wer sich Werbeanzeigen aus der Wirtschaftswunder-Zeit anschaut, wird bemerken, dass dort wie wild gereimt wird", erklärt Simone Kerschbaum, Leitung der Hachenburger Marketing-Abteilung, den Hintergrund des Wettbewerbs.



Clubber-Reime treffen die Kernbotschaft von Hachenburger Märzen
Am Ende waren es fast 20 Hobby-Dichter, die sich der Herausforderung stellten. Viele spielten in ihren Texten auf Werte an, die auch der Westerwald-Brauerei wichtig sind, wie Traditionsbewusstsein, Heimatliebe oder ein familiäres Miteinander. "Ihr habt definitiv verstanden, wofür Hachenburger Märzen steht. Setzt euch zusammen und genießt gemeinsam mit euren Opas, Omas, Papas und Mamas eine Drittel und schwelgt gemeinsam in Erinnerungen", lautete die Empfehlung von Brauereichef Jens Geimer. Bis spät in den Abend feierten die Hachenburger Club-Mitglieder das neue Hachenburger Märzen beim Sound der 50er, 60er, 70er und 80er in der Event-Location "Altes Brauhaus".

Hachenburger Märzen gibt’s ab sofort beim Getränkehändler und in Gastronomie. Wer auch künftig an exklusiven Brauerei-Events teilnehmen möchte, kann einfach Hachenburger Club-Mitglied werden. Mehr Information und das Anmeldeformular sind auf der Hachenburger Webseite zu finden. hachenburger.de/hachenburger-welt/hachenburger-club/ (PM)


Mehr dazu:   Wirtschaft  
Lokales: Hachenburg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Entdecken Sie Regionales und Nachhaltiges: Neue Speisekarte im Restaurant Maracana

Altenkirchen. Im Herzen von Altenkirchen erneuert das renommierte Restaurant Maracana sein kulinarisches Angebot mit einer ...

"Forum Wirtschaftsethik - Zukunft braucht Werte": Was ist Gerechtigkeit?

Montabaur. Das gemeinsame Angebot von dem Evangelischen Dekanat Westerwald, der Katholischen Erwachsenen Bildung Westerwald-Rhein-Lahn, ...

Gründungswettbewerb "Pioniergeist 2024" gestartet - Preisgelder im Gesamtwert von 30.000 Euro

Mainz. Der Preis für das beste Gründungskonzept ist mit 15.000 Euro dotiert, der Zweit- und der Drittplatzierte erhalten ...

Deutscher Betriebsräte-Preis 2024: Clevere Ideen von Betriebsräten aus dem Kreisgebiet gesucht

Kreisgebiet. "Ob auf dem Bau, in der Gebäudereinigung oder im Dachdecker-Handwerk - im Kreisgebiet gibt es engagierte Betriebsräte, ...

Außenhandel im nördlichen Rheinland-Pfalz weiter unter Druck

Koblenz. Die Geschäftslage wird überwiegend als schlecht bewertet, wobei Ausnahmen in den Regionen Asien/Pazifik und USA/Nordamerika ...

"MT-Kulturtreff" organisiert Dialog zwischen Wirtschaft und Kultur in Montabaur

Montabaur. Am 23. Februar hat Uli Schmidt, einer der Initiatoren des Netzwerks "MT-Kulturtreff", die Fortsetzung der Veranstaltungsreihe ...

Weitere Artikel


"Spiegel-Unfall" in Nistertal: Dunkle Limousine hinterlässt zerstörten Opel Astra und flüchtet

Nistertal. Am Mittwochmorgen (27. März) Uhr kollidierte um 5.48 Uhr eine in Richtung Nistertal fahrende dunkle Limousine ...

Westerwaldkreis verzeichnet leichtes Frühlingshoch am Arbeitsmarkt

Montabaur. Die Arbeitslosenquote ist im Monatsverlauf um 0,1 Prozentpunkte auf 3,9 Prozent gesunken. Sie bleibt jedoch 0,4 ...

"Kleine Bienenretter" in der Verbandsgemeinde Rennerod

Rennerod. In der Verbandsgemeinde Rennerod haben dafür alle Schüler der Grundschulen ein Blumensamentütchen sowie ein Bienen-Kinderbuch ...

Abenteuer im Grünen: Wandertour mit André Hauptmann zwischen Lost Places und malerischer Natur

Emmerzhausen. Die Wanderung führt vom idyllischen Ort Emmerzhausen zur DBU-Naturerbefläche Stegskopf und den markanten Trödelsteinen ...

Kleiner Wäller Klangpfad in Rott: mit allen Sinnen wandern

Rott. Wer konditionell nicht so fit ist und sich vor den großen "Wäller Touren" scheut, kommt auf den "Kleinen Wällern" voll ...

Nach schwieriger "Geburtsphase": 50 Jahre Westerwaldkreis

Montabaur/Westerwaldkreis. Der Weg zur Bildung des Westerwaldkreises war kein leichter, wie Landrat Achim Schwickert in der ...

Werbung