Werbung

Pressemitteilung vom 26.03.2024    

NABU Guckheim ruft zum Engagement auf: Ehrenamtliche für Vorstandsarbeit gesucht

Seit 1977 setzt sich der Naturschutz, Artenschutz, Biotopschutz, Umweltschutz (NABU) Guckheim für ebendiese vier Bereiche ein. Nun werden Nachfolger unter anderem für Bruno Koch gesucht, welche die Arbeit vom NABU Guckheim ehrenamtlich weiter fortführen.

Symbolbild (Foto: Pixabay)

Guckheim. Vor 125 Jahren wurde unter dem Namen "Bund für Vogelschutz" der Vorläufer des NABU gegründet, er ist damit der älteste Umweltverband Deutschlands. Die NABU-Ortsgruppe Guckheim ist seit 1977 dabei. Bruno Koch ist nicht nur Gründungsmitglied, er hat auch seit 47 Jahren als versierter und schaffenskräftiger Vorsitzender die Geschicke des Vereins geleitet. Doch nun möchte er sein Engagement darauf verwenden, Nachfolger einzuarbeiten und sucht Ehrenamtliche für die Vorstandsarbeit.

Das Gute vorweg: Kein Neueinsteiger wird ins kalte Wasser geworfen. Bei der Suche nach Unterstützung im Vorstand geht es nicht darum, dass Willige genau in die Fußstapfen der Vorgänger treten müssen. Bei Aktionen stehen Ehemalige und Aktive den Neulingen zur Seite, bringen sich in der Naturschutzarbeit weiterhin ein und bieten eine umfassende Einarbeitung. So können auch kommunikative und verantwortungsbewusste Menschen tätig werden, die bisher keine Erfahrungen mit Naturschutzarbeit hatten und viel über die heimische Natur lernen wollen. Gesucht werden für den Vorstand zwei Vorsitzende, ein Schriftführer und ein Kassenwart. Auch Beisitzer, die den Vorstand in verschiedenen Themen oder Projekten unterstützen, werden noch gebraucht.



Der NABU Guckheim setzt sich seit knapp fünf Jahrzehnten im Gebiet der Verbandsgemeinde Westerburg für Natur- und Artenschutz ein und wurde mehrmals mit einem Umweltpreis geehrt. Er hat unter anderem einen Wald- und Vogellehrpfad gebaut, wo regelmäßig naturkundliche Aktionen mit Kindern aus umliegenden Kitas beziehungsweise Schulklassen stattfinden. Zehn Flachwasserteiche wurden angelegt und zur Zeit der Amphibienwanderung stellt die Ortsgruppe an betroffenen Straßen Schutzzäune auf, damit die Tiere nicht überfahren werden. Die Aktiven betreuen 600 Nistkästen, hängen Nisthilfen für Rauch- und Mehlschwalben auf, setzen sich für den Fledermausschutz ein und haben vier große Insektenhotels installiert. Auf Initiative des NABU Guckheim wurde das fünf Hektar große Naturschutzgebiet Hasenwiese ausgewiesen und es werden verschiedene weitere Flächen betreut, um die Artenvielfalt zu steigern und der Natur Rückzugsräume zu bieten.

Interessierte werden gebeten sich bei Bruno Koch zu melden. Telefonnummer: 06435 921738 oder per E-Mail: nabu-guckheim@freenet.de (PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Westerwaldkreis mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Lokales: Westerburg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Singen für Martini: Mitsingkonzert zu Gunsten der Sanierung der ältesten Kirche Siegens

Siegen. Es handelt sich um ein offenes Angebot, an dem jeder teilnehmen kann, egal ob Laie oder Chorsänger. Das musikalische ...

Windpark Höhn: Welches Potenzial bieten Windkraftanlagen im Wald für die Energiewende?

Höhn. Bei einem Besuch des Windparks in Höhn hatten 20 Teilnehmer dafür kompetente Ansprechpartner mit Anja Wissenbach von ...

Dritte Ausgabe der Horhausener Dart Open: Pfeile flogen für einen guten Zweck

Horhausen. Die Eröffnung des Charity-Events erfolgte durch den Verbandsgemeindebürgermeister Fred Jüngerich und den Horhausener ...

Brand an der Friedrich-Schweitzer-Schule in Westerburg: Unterricht startet nach den Ferien wieder

Westerburg. Die Friedrich-Schweitzer-Schule zieht nach Hachenburg um. Das Gebäude der Friedrich-Schweitzer-Schule ist derzeit ...

150 Jahre alte Buche in Heiligenroth beschädigt: Polizei sucht Zeugen

Heiligenroth. Wie die Polizeidirektion Montabaur berichtet, ereignete sich das ungewöhnliche Verbrechen in der Nacht vom ...

Lateinamerikanische Musikimpressionen in Montabaur mit dem Trio "Latineando"

Montabaur. In der Besetzung Gesang und Gitarre (Mateo Martinez), Gitarre (Emir Tufekcic) und Percussion, Bass und Gitarre ...

Weitere Artikel


Achtung bei Anrufen falscher Polizeibeamter in Montabaur und Ransbach-Baumbach

Westerwaldkreis. Im Laufe des Nachmittags kam es vermehrt zu Anrufen von Personen, die sich als Polizeibeamte ausgaben. Diese ...

Ende einer Ära: Polizeichef von Hachenburg tritt in den Ruhestand

Hachenburg. Vorher wird er von der Behördenleitung in Koblenz offiziell verabschiedet. Wer seine Nachfolge antreten wird, ...

Gründonnerstagsgericht - Nudeln mit Bärlauch

Dierdorf. Wer wilden Bärlauch sammelt, sollte die Blätter sicher von Doppelgängern (Herbstzeitlosen, Maiglöckchen, geflecktem ...

Revitalisierung der K124 zwischen Elgert und Maroth startet im April

Dierdorf-Elgert. Die Bauarbeiten beginnen in Elgert an der Kreuzung L268 / K124 und erstrecken sich bis zum bereits ausgebauten ...

"Filmreif-Kino!" in Hachenburg zeigt: "Wunderland - Vom Kindheitstraum zum Welterfolg"

Hachenburg. Im Vormittagsprogramm der besonderen Filmreihe von Cinexx Hachenburg und der Westerwälder Kontakt- und Informationsstelle ...

Gratis Pizzen für Blutspender in den Westerwald-Arkaden

Höhr-Grenzhausen. Ostern steht vor der Tür und die Bürger der Stadt werden aufgerufen, dabei zu helfen, etwas Bedeutendes ...

Werbung