Werbung

Pressemitteilung vom 25.03.2024    

Musik und Worte machen "Sieben Wochen Songs" zu etwas Besonderem

Mit viel Musik haben sechs Kirchengemeinden in Montabaur den Abschluss der Reihe "Sieben Wochen Songs" gefeiert. Die etwa 70 Gäste in der Pauluskirche erlebten einen musikalischen Gottesdienst, an dem die Band "The Trembling Flowers" noch einmal alle Lieder der vergangenen Wochen plus ein neues Stück präsentierten.

Starkes Duett: Die Sängerin der "Trembling Flowers", Eva Schäfer, und die Montabaurer Pfarrerin Ricarda Bosse (rechts) (Fotos: Hieu Duong)

Montabaur. Heavy Metal, New Wave, Polit-Pop, Deutsch-Rap und Indie-Rock: Die Genres, aus denen die Stücke der aktuellen Staffel von "Sieben Wochen Songs" stammen, könnten kaum unterschiedlicher sein. System of a Down trifft Selig, Fettes Brot folgt auf Tears for Fears. Ein Abschlussabend wie ein wildes Mixtape, das aber nicht eiert, sondern rundläuft. Denn "The Trembling Flowers" haben einen eigenen Sound: Sie verwandeln mit Piano, Gitarre und dezent eingesetzten Effekten den unterkühlten Synthi-Hit "Mad World" in eine warme Ballade, reduzieren das mächtige "Einer ist mehr als genug" aufs Nötigste, und über allem strahlt die einfühlsame Stimme der Sängerin Eva Schäfer. Dadurch klingen die Songs abwechslungsreich, und doch homogen; intim, aber kraftvoll.

Inhaltlich geht es während des Abschlussgottesdienstes um eine verrückte Welt, in der Sorgen und Herausforderungen manchmal wie Berge vor uns stehen und uns auf eine Achterbahn der Gefühle schicken. Aber in dieser "Mad World" steht Gott den Menschen von Ewigkeit zu Ewigkeit zur Seite.

Die Art und Weise, wie die Pfarrerinnen und Pfarrer diese Botschaft verkündigen, ist an diesem Abend besonders. Pfarrer Carsten Schmitt und Fabian Schley tragen das Psalmgebet untermalt von Musik an verschiedenen Orten der Kirche vor; der eine beginnt klagend, der andere jubelnd. Beides ist eben menschlich. Pfarrer Hartmut Failing blickt auf unsere Gesellschaft und leitet mit einer kritischen "Zeitansage" das Lied "Einer ist mehr als genug" ein, einer Hymne gegen rechtsextremes Gedankengut. Später zitiert Pfarrer Markus Fehlhaber nicht nur die biblischen Sprüche Salomos, sondern auch die frechen Verse von "Fettes Brot". Beide erzählen vom "wahren Leben" - wenn auch mit unterschiedlichen Worten. Das Deutschrap-Intermezzo des Pfarrers ist übrigens nicht die einzige Überraschung des Abends: Nach ihrer Predigt greift auch Pfarrerin Ricarda Bosse zum Mikrofon und singt gemeinsam mit Eva Schäfer den Marvin-Gaye-Hit "Ain’t no Mountain high enough".



Am Ende der "Sieben Wochen Songs" beginnen Gitarrist Sebastian Büttner und Pianist Peter Bongard mit dem Selig-Song "Von Ewigkeit zu Ewigkeit", und währenddessen spricht Pfarrerin Monika Christ den Schlusssegen. Auch in einer verrückten Welt bleiben am Ende der Segen und die Ewigkeit. Ein passenderes Schlusslied hätte das Finale von "Sieben Wochen Songs" wohl nicht haben können. (PM)


Lokales: Rennerod & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Rennerod auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Tag der offenen Tür - Polizeidirektion Montabaur lädt ein

Montabaur. Am Sonntag, 23. Juni, lädt die Polizeidirektion Montabaur zu einem Tag der offenen Tür ein. Zwischen 13 und 18 ...

Regionale Stromunterbrechung wegen Wartungsarbeiten im Mittelrhein-Gebiet

Wallmerod/Boden/Moschheim. Die geplanten Arbeiten am Stromnetz werden auch Auswirkungen auf Hahn am See, Ettinghausen, Niederahr ...

14-Jähriger verletzt: Unfall mit Fahrerflucht auf Supermarkt-Parkplatz in Montabaur

Montabaur. Der Vorfall ereignete sich am Dienstag gegen 7.10 Uhr morgens, auf dem Parkplatz des Norma-Supermarktes in der ...

Westerwälder Rezepte - Kartoffelsalat mit Spargel

Dierdorf. Die Spargelsaison endet traditionell am 24. Juni, dem Johannistag. Kurz zuvor sinken meist die Preise für das edle ...

Ambulante Versorgung auf Rädern: Mobile Arztpraxen bald auch im Westerwald unterwegs?

Mainz. In entsprechenden Regionen kommen die Mobilen Arztpraxen zum Einsatz. Unterstützt wird das Projekt vom Ministerium ...

"Sparkassen Fair Play Soccer Tour": Stadionstimmung mit Fußballlegende René Tretschok in Betzdorf

Betzdorf. René Tretschok, ehemaliger Bundesligaspieler bei verschiedenen Vereinen, hat in seiner Fußballerkarriere in relativ ...

Weitere Artikel


Selim Özen ist neuer Quartiersmanager für Integration in Selters

Selters. Workshops in der Zukunftswerkstatt und eine Sozialraumanalyse machten deutlich, wie wichtig das Thema Integration ...

Tödliche Schüsse in Montabaur: Ermittlungen gegen verstorbenen Täter eingestellt

Montabaur. Nach langen Ermittlungen wurde das Verfahren gegen den beschuldigten Mann aus Montabaur, der am 25. Januar drei ...

Saisoneröffnung des Besucherbergwerks Grube Bindweide verschoben

Steinebach/Sieg. Der reguläre Besucherbetrieb des Besucherbergwerks Grube Bindweide kann nicht wie geplant am 1. April starten. ...

Today is my Veggie-Day: Veganer Kochkurs in Westerburg

Westerburg. Mehr als die Hälfte der deutschen Bevölkerung (55 Prozent) entscheidet sich ganz bewusst für weniger tierische ...

Workshops für jedes Alter im Stöffel-Park: Kreativ werden mit blauen Hasen und bunten Katzen

Enspel. Am ersten Workshop-Termin wird Franz Marc die Teilnehmer inspirieren. Kreativ wie Rosina Wachtmeister geht es dann ...

Keramikmuseum in Höhr-Grenzhausen zeigt Ausstellung der Gruppe 83

Höhr-Grenzhausen. Die Ausstellung "Identitäten" bringt verschiedene Künstler zusammen, die mit ihren unterschiedlichen Stücken ...

Werbung