Werbung

Pressemitteilung vom 02.04.2024    

"MT-Kulturtreff" organisiert Dialog zwischen Wirtschaft und Kultur in Montabaur

Der "MT-Kulturtreff", ein Netzwerk von Kulturschaffenden, setzt sich für eine intensivere Zusammenarbeit zwischen der heimischen Wirtschaft und der lokalen Kulturszene ein. Zu diesem Zweck startete das Netzwerk Ende 2023 eine Veranstaltungsreihe unter dem Titel "Standortfaktor Kultur".

(Foto: "MT-Kulturtreff")

Montabaur. Am 23. Februar hat Uli Schmidt, einer der Initiatoren des Netzwerks "MT-Kulturtreff", die Fortsetzung der Veranstaltungsreihe bekannt gegeben. Die Reihe, die im neuen Finanzcenter der Sparkasse Westerwald-Sieg in Montabaur ihren Anfang nahm, befasst sich mit der Beziehung zwischen Kunst, Kultur und der heimischen Wirtschaft. Ziel ist es, gemeinsam die Bedingungen für ein gutes Kulturangebot zu verbessern und damit auch die lokale Wirtschaft zu stärken.

Die zweite Veranstaltung der Reihe findet am 5. Juni um 18 Uhr bei der Ursa-Chemie GmbH im Montabaurer Industriegebiet am Alten Galgen statt. Dort sollen Kulturschaffende und Vertreter lokaler Unternehmen zusammenkommen, um über mögliche Kooperationen und konkrete Möglichkeiten zur Zusammenarbeit zu sprechen. "Ein positives Ergebnis wäre mit überschaubarem Aufwand unstrittig für beiden Seiten eine Win-Win-Situation!", betont Schmidt.

Beide Seiten profitieren
Die Veranstalter hoffen, dass die Wirtschaft durch ein hochwertiges Kulturangebot profitieren kann und daher auch kulturelle Veranstaltungen und Initiativen stärker unterstützen wird. Um dies zu erreichen, muss laut den Initiatoren ein intensiverer Dialog zwischen Wirtschaft und Kultur geführt werden.



Ein weiterer Termin der Reihe ist für den 9. Oktober geplant, dann mit der Verbandsgemeinde Montabaur als Gastgeberin des jährlichen "Unternehmergesprächs". Ebenso soll am 5. Juni ein gemeinsames Signal für Demokratie und gegen Rechtsextremismus gesetzt werden. Interessierte Unternehmer/innen werden um Anmeldung bis zum 22.4. gebeten. An einer Teilnahme und Zusammenarbeit interessierte Unternehmen können sich gerne wenden an: Jutta Linden-Quirmbach (Kultur im Keller) jutta.lindenquirmbach@freenet.de, Irene Lorisika (b-05 Café) irene.lorisika@b-05.org oder Uli Schmidt (Kleinkunstbühne Mons Tabor) uli@kleinkunst-mons-tabor.de.

Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist nur nach vorheriger Anmeldung möglich. (PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Westerwaldkreis mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Lokales: Montabaur & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Plädoyer für Gerechtigkeit: Professor warnt mit düsteren Zukunftsszenarien

Montabaur. Das "Forum Wirtschaftsethik - Zukunft braucht Werte" hatte sich dieses Jahr der Gerechtigkeit verschrieben, einem ...

Zimmerergesellen zu Besuch in Koblenz: Seit viereinhalb Jahren "auf der Walz"

Koblenz. Vor allem spricht dies für die Verbundenheit der "Tippelbrüder" zu ihrem Handwerk und zu alten Bräuchen. Denn die ...

Entdecken Sie die KONEKT Westerwald: Ihre Plattform für regionale Geschäftsvernetzung

Rennerod. Die Westerwaldhalle in Rennerod wird zum Schauplatz der ersten KONEKT Westerwald, einer Veranstaltung, die darauf ...

Entdecken Sie Regionales und Nachhaltiges: Neue Speisekarte im Restaurant Maracana

Altenkirchen. Im Herzen von Altenkirchen erneuert das renommierte Restaurant Maracana sein kulinarisches Angebot mit einer ...

"Forum Wirtschaftsethik - Zukunft braucht Werte": Was ist Gerechtigkeit?

Montabaur. Das gemeinsame Angebot von dem Evangelischen Dekanat Westerwald, der Katholischen Erwachsenen Bildung Westerwald-Rhein-Lahn, ...

Gründungswettbewerb "Pioniergeist 2024" gestartet - Preisgelder im Gesamtwert von 30.000 Euro

Mainz. Der Preis für das beste Gründungskonzept ist mit 15.000 Euro dotiert, der Zweit- und der Drittplatzierte erhalten ...

Weitere Artikel


Großer Drogenfund: Zoll entdeckt 20 Kilogramm Marihuana in verstecktem Hohlraum

A 3. Am 15. Februar stoppten die Zöllner gegen 12 Uhr das Fahrzeug mit französischem Kennzeichen, das von einer 57-jährigen ...

"Berschender Allerlei" unterstützt Bildungsprojekt in Nigeria mit großzügiger Spende

Bannberscheid. Nach dem Erfolg seiner letztjährigen Theateraufführungen konnte der Verein "Berschender Allerlei" mehrere ...

Neuer Spieletreff in Westerburg startet am 15. März

Westerburg. Dank des Engagements einer spielbegeisterten Bürgerin aus Westerburg wird es am 15. März von 10 bis 12 Uhr zu ...

"VOICES" mit zwei Spitzenchören: Forum Selters startet Saison mit großem Chorkonzert

Selters. Die ChoryFeen unter der Leitung von Jessica Burggraf singen ein breit gefächertes Repertoire aus Pop- und Rocktiteln, ...

Intransparente Laufzeiten für Kunden: Verbraucherzentrale klagt gegen Deutsche Glasfaser

Region. Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz verklagt die Deutsche Glasfaser wegen Verstößen gegen das Telekommunikationsgesetz ...

Versteckter Alkohol in Kuchen, Suppe und Sauce: Mangelnde Kennzeichnung auf Verpackung

Region. Rotweinsauce enthält Wein und Rumkugeln Rum, das ist naheliegend. Aber wer erwartet Alkohol in Fertigsuppen, Grillsaucen ...

Werbung