Werbung

Pressemitteilung vom 19.02.2024    

Neuauflage der "Westerwälder Naturtalente" steht in den Startlöchern

Drei Landkreise, eine Mission: Schüler und Unternehmen zusammenbringen. Dazu geht das Erfolgsmodell Ausbildungsfibel "Westerwälder Naturtalente" in seine 4. Auflage. Die gemeinsame Ausbildungsinitiative der drei Landkreise Altenkirchen, Neuwied und Westerwaldkreis, der Wirtschaftsförderungen und der Gemeinschaftsinitiative "Wir Westerwälder" bietet die wohl umfangreichste Übersicht zu den Karriere- und Ausbildungsmöglichkeiten in der Region.

Drei Landkreise, eine Mission. (Foto: Andreas Linder)

Region. Digitalisierung, Künstliche Intelligenz, Nachhaltigkeit: Eine Berufswelt im Wandel bringt allerlei Herausforderungen, aber auch Chancen mit sich. Schüler brauchen in einer solchen Zeit vor allem eins: Orientierung. Rund 320 Ausbildungsberufe gibt es in Deutschland und Auszubildende wie Fachkräfte werden fast überall händeringend gesucht. Hier kommen die "Westerwälder Naturtalente" ins Spiel. Über 160 Unternehmen sind mittlerweile fester Bestandteil der gedruckten Ausbildungsfibel, dem Herzstück der Initiative. Ebenso profitieren die Naturtalente-Unternehmen von weiteren Kanälen wie einer Online-Plattform, Social-Media-Auftritten und dem Schul-Newsticker, um über ihr Ausbildungsangebot zu informieren und authentische Einblicke in den Berufsalltag zu bieten.

Was Schüler immer wieder beeindruckt: Welche außergewöhnliche Vielfalt die berufliche Landschaft des Westerwaldes bietet. Vom kleinen Handwerksbetrieb bis zum international agierenden Global Player sind praktisch alle Betriebsgrößen, Branchen und Lehrberufe in der heimischen Region zu finden. "Wer nach einer gesicherten beruflichen Perspektive sucht oder Karriere machen will, ist im Westerwald genau richtig. Wir sind stolz, dass wir den künftigen Auszubildenden und Fachkräften in unserer Region ein so breites und hochwertiges Zukunfts-Angebot machen können", betonen die drei Landräte Dr. Peter Enders (Kreis Altenkirchen), Achim Hallerbach (Kreis Neuwied) und Achim Schwickert (Westerwaldkreis) übereinstimmend.



Betriebe, Berufsbilder und Ansprechpartner kennenlernen
Ein weiterer Pluspunkt der Ausbildungsfibel: Sie erreicht 100 Prozent der ausbildungsrelevanten Schuljahrgänge direkt und frei Haus. Das Nachschlagewerk wird Anfang Juni an den insgesamt 79 teilnehmenden Schulen verteilt und so über 10.000 Schülern und deren Eltern zugänglich gemacht. Im Rahmen des berufsbezogenen Unterrichts wird die Fibel aktiv eingebunden und die zukünftigen Azubis lernen Betriebe, Berufsbilder und Ansprechpartner in ihrer unmittelbaren Umgebung kennen.

Auch Patrick Schumacher, Geschäftsführer der für die Konzeption und Umsetzung verantwortlichen Agentur ATTENTIO, bestätigt die wachsende Bedeutung des Projekts: "Die flächendeckende Nutzung der Ausbildungsfibel von Schülern, Eltern und Unternehmen bestätigt uns darin, ein nachhaltiges und funktionierendes Instrument geschaffen zu haben, das maßgeblich dazu beiträgt, den heimischen Betrieben die Ausbildung ihrer Nachwuchskräfte zu ermöglichen."

Ein besonderer Dank geht auch an die Sparkassen Neuwied und Westerwald-Sieg und die Schütz GmbH aus Selters, die als Sponsoren das Naturtalente-Projekt seit der ersten Stunde unterstützen.

Interessierte Unternehmen können sich noch bis zum 15. April 2024 bei Anke Hüsch, Projektbeauftragte bei ATTENTIO, melden und Teil der Westerwälder Naturtalente werden. Erreicht werden kann sie telefonisch unter der 02662 - 948007-30 oder per Mail an a.huesch@attentio.de.

(PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Westerwaldkreis mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.




Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Festival-Feeling mit der heimischen Band "Soulmatic" im Kulturwerk Wissen

Wissen/Sieg. Das Konzept "Sommer im Kulturwerk" geht auf. An nun noch weiteren sechs Terminen in den Sommerferien sind Festivalcharakter ...

Anhänger im Wert von 3.500 Euro in Rennerod gestohlen

Rennerod. Nach Angaben der Polizei fand der Diebstahl zwischen 14 Uhr am Mittwoch und 8.35 Uhr am Donnerstag statt. Der Tatort ...

Rheuma-Bus auf Deutschland-Tour: Station in Bad Marienberg am 29. August

Bad Marienberg. Vom 26. bis 30. August 2024 ist der Rheuma-Bus im Einsatz und besucht verschiedene Städte. Zum Auftakt steht ...

Hachenburg startet Förderprogramm für erneuerbare Energien im August 2024

VG Hachenburg. Ab dem 1. August 2024 wird die Verbandsgemeinde Hachenburg ein Förderprogramm zur Nutzung erneuerbarer Energien ...

"Nachhaltige Schule": Grundschule Alpenrod ausgezeichnet

Alpenrod/Mainz. Die Vertreter der Verbandsgemeindeverwaltung Hachenburg, darunter Bürgermeisterin Gabriele Greis, Dr. Timo ...

45. Verbandsgemeinde-Pokalschießen in Montabaur

Montabaur. Anders als in den vergangenen Jahren, wird es in diesem Jahr nur noch eine Teamwertung geben, egal wie sich das ...

Weitere Artikel


Beim Nachhaltigkeitsflohmarkt in der Selterser Kirche alte Schätze tauschen

Selters. Dort haben Besucher die Möglichkeit, Bücher, Stofftiere, Kleidung, Schuhe, CDs, Spiele, Werkzeug und vieles andere ...

Team-CDU will in der VG Bad Marienberg Heimat gestalten - Marvin Kraus ist Spitzenkandidat

Bad Marienberg. Erklärtes Ziel der Christdemokraten ist es, am 9. Juni die stärkste Kraft im Verbandsgemeinderat zu werden. ...

Musikkirche lädt zu traditionellen Passionskonzerten von "FRECHBLECH" ein

Hilgert-Neunkirchen. Mit unterschiedlichen geistlichen Werken von Johann Sebastian Bach, Friedrich Silcher, Ernst Friedrich ...

35 Jahre Spaß am Tanz beim TSC Nentershausen - Einladung zum Probetraining

Nentershausen. Die Premieren der neuen Tänze fand am 14. Januar 2024 im Bürgerhaus in Nentershausen statt. Gestartet ist ...

Tag der Archive im Stadtarchiv Montabaur: Die Bierbrauer von Montabaur

Montabaur. Es gab sogar ein städtisches Brauhaus. Von der Geschichte der Bierbrauer und dem Schankwesen handelt ein Vortrag, ...

Spannende Exkursionen zum Frühlingserwachen an der Westerwälder Seenplatte

Dreifelden. Maximale Teilnehmerzahl je Veranstaltung: 20 Personen. Anmeldung bei Stefanie Ullmann unter Telefon: 0176-29742214. ...

Werbung