Werbung

Pressemitteilung vom 19.02.2024    

Metallhandwerker-Innung Rhein-Lahn-Westerwald feiert Freisprechung

Wenn das Metallhandwerk zu Beginn eines Jahres einlädt, dann steht bei dieser Veranstaltung in der Regel die feierliche Übergabe der Gesellenbriefe an. So auch kürzlich, als die Metallhandwerker-Innung Rhein-Lahn-Westerwald in die historische Werkstatt im Stöffelpark in Enspel eingeladen hatte.

Bei der Freisprechung der Kreishandwerkerschaft Rhein-Westerwald (Foto: Kreishandwerkerschaft Rhein-Westerwald)

Region. Insgesamt 18 Metallbauer und 8 Feinwerkmechaniker aus den Landkreisen Rhein-Lahn, Altenkirchen, Neuwied und Westerwald wurden "freigesprochen". Die Historische Werkstatt, auch als "Alte Schmiede" bezeichnet, bot das passende Ambiente für die Überreichung der Prüfungszeugnisse und war bis auf den letzten Platz besetzt.

Der Lehrlingswart und zugleich Vorsitzende des Prüfungsausschusses der Metallbauer, Olaf Roßtäuscher, begrüßte alle Anwesenden recht herzlich zur Freisprechungsfeier. "Dreieinhalb Jahre Ausbildung liegen nun hinter Ihnen. Dreieinhalb Jahre vermitteln von Fachkenntnissen und von Wissen, dreieinhalb Jahre des Lernens, des Aneignens, des Selbermachens und des Wiederholens. Für diesen "Lebensabschnitt" werden wir Ihnen nunmehr das Prüfungszeugnis übergeben - den Nachweis und die Bestätigung dafür, dass Sie die an Sie gestellten Aufgaben mit Bravour gemeistert haben. Hierzu gratulieren wir Ihnen im Namen der Innung." Roßtäuscher weiter: "Sie haben während Ihrer Ausbildung kontinuierlich und auch beharrlich an Ihrem großen Ziel, dem erfolgreichen Abschluss, festgehalten. Daher kann es für Ihr Verhalten nur ein Urteil geben: Freispruch!".

Diesen Worten schloss sich auch Dirk Kröller von der Berufsbildenden Schule Westerburg an, der stellvertretend für alle Berufsschulen im Innungsbezirk sprach. "In der Berufsschule haben wir Ihnen das Wissen und die Fähigkeit vermittelt, zukünftig eigenständig als Facharbeiter im Metallhandwerk tätig zu sein. Arbeiten Sie weiter an sich, nutzen Sie die Möglichkeit der Weiterbildung!"

Michael Braun, Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Rhein-Westerwald, gratulierte dem Berufsnachwuchs seitens der handwerklichen Berufsorganisation und zeigte auf, welche Möglichkeiten der Weiterbildung im Handwerk zur Verfügung stehen. Den Prüfungsbesten Julian Müller, Gehlert (Ausbildungsbetrieb Bruks Klöckner GmbH, Maschinenbau, Hirtscheid); Yannis Dörr, Nauort (Maschinenbau Cernota GmbH & Co. KG, Staudt) und Jan Becker, Horhausen (Dietmar Klöckner, Metallbauermeister, Breitscheid) wurde für besondere Prüfungsleistungen ein Präsent überreicht.



Erfolgreiche Auszubildende der Gesellenprüfung Winter 2023/2024 der Metallhandwerker-Innung Rhein-Lahn-Westerwald (Ausbildungsbetriebe in Klammern)

Metallbauer:
Sam Abdo, Wallmerod (Noll Metallbau GmbH, Görgeshausen); Jan Becker, Horhausen (Dietmar Klöckner, Metallbauermeister, Breitscheid); Jannik Tizian Behrens, Seelbach (THORN Gestaltender Metallbau GmbH & Co. KG, Katzenelnbogen); Tim Bosbach, Dierdorf (Werhand GmbH & Co., Neuwied); Nino-Francesco Peter Bräuer, Rennerod (Norbert Klünder GmbH, Seck); Kyra Hauser, Bacharach (THORN Gestaltender Metallbau GmbH & Co. KG, Katzenelnbogen); Jakob Hornivius, Diez (Marc Flocke, Metallbauermeister, Altendiez); Kaan Karacadag, Montabaur (Rainer Girmann, Schlossermeister, Montabaur); Paul Klein, Roth (THORN Gestaltender Metallbau GmbH & Co. KG, Katzenelnbogen); Adrien Kodzoman, Dürrholz (Rohrwig GmbH, Neuwied); Jonas Kratzheller, Weilmünster (Roßtäuscher GmbH, Diez); Simeon Menzel, Morsbach (Hermann Metallbau GmbH, Friesenhagen); Nick Mittrach-Wagner, Birlenbach (Roßtäuscher GmbH, Diez); Jan Ortseifen, Wirges (Dieter und Monika Wüst, Schlosserei, Heiligenroth); Elias Peuser, Neunkirchen (Norbert Klünder GmbH, Seck); Maurice Potthast, Neuwied (KarlHeinz Kindler, Maschinenbaumechanikermeister, Neuwied); Manuel Stahlschmidt, Kirchen (SMB Metalltechnik Ibrahim Sen, Wallmenroth); Benedikt Stockenhofen, Reckenroth (THORN Gestaltender Metallbau GmbH & Co. KG, Katzenelnbogen);

Feinwerkmechaniker:
Sonja Bauer, Hennef (Peter Schmitz Formenbau und Gravuren GmbH, Buchholz); Yannis Dörr, Nauort (Maschinenbau Cernota GmbH & Co. KG, Staudt); Lukas Fröhlich, Dierdorf (Kern GmbH, Großmaischeid); Fabian George, Brechen (Maschinenbau Cernota GmbH & Co. KG, Staudt); Noah Patrick Molsberger, Sainerholz (Maschinenbau Wüst GmbH, Ötzingen); Julian Müller, Gehlert (Bruks Klöckner GmbH, Hirtscheid); Sami Nabo, Ötzingen (BLEN Metalltechnik GmbH, Ötzingen); Finn Schlebach, Unkel (BasaltActien-Gesellschaft, Linz) (PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Westerwaldkreis mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Lokales: Westerburg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Entdecken Sie Regionales und Nachhaltiges: Neue Speisekarte im Restaurant Maracana

Altenkirchen. Im Herzen von Altenkirchen erneuert das renommierte Restaurant Maracana sein kulinarisches Angebot mit einer ...

"Forum Wirtschaftsethik - Zukunft braucht Werte": Was ist Gerechtigkeit?

Montabaur. Das gemeinsame Angebot von dem Evangelischen Dekanat Westerwald, der Katholischen Erwachsenen Bildung Westerwald-Rhein-Lahn, ...

Gründungswettbewerb "Pioniergeist 2024" gestartet - Preisgelder im Gesamtwert von 30.000 Euro

Mainz. Der Preis für das beste Gründungskonzept ist mit 15.000 Euro dotiert, der Zweit- und der Drittplatzierte erhalten ...

Deutscher Betriebsräte-Preis 2024: Clevere Ideen von Betriebsräten aus dem Kreisgebiet gesucht

Kreisgebiet. "Ob auf dem Bau, in der Gebäudereinigung oder im Dachdecker-Handwerk - im Kreisgebiet gibt es engagierte Betriebsräte, ...

Außenhandel im nördlichen Rheinland-Pfalz weiter unter Druck

Koblenz. Die Geschäftslage wird überwiegend als schlecht bewertet, wobei Ausnahmen in den Regionen Asien/Pazifik und USA/Nordamerika ...

"MT-Kulturtreff" organisiert Dialog zwischen Wirtschaft und Kultur in Montabaur

Montabaur. Am 23. Februar hat Uli Schmidt, einer der Initiatoren des Netzwerks "MT-Kulturtreff", die Fortsetzung der Veranstaltungsreihe ...

Weitere Artikel


"Liebe im Westerwald": Zweite Hochzeitsmesse in Winkelbach sprengte alle Erwartungen

Winkelbach. Die Krambergsmühle verwandelte sich am Wochenende zu einem Mekka von Verliebten und Paaren, die sich letzte Erkenntnisse ...

Frauen in der Kommunalpolitik: Kampagne "Frauen vorne dabei" wird fortgesetzt

Montabaur. Am Dienstag, 27. Februar, steht das Thema Rhetorik auf dem Programm. Oft fällt es Frauen in einem wettbewerbsintensiven ...

Spannende Exkursionen zum Frühlingserwachen an der Westerwälder Seenplatte

Dreifelden. Maximale Teilnehmerzahl je Veranstaltung: 20 Personen. Anmeldung bei Stefanie Ullmann unter Telefon: 0176-29742214. ...

JFV Wolfstein ist Vize-Rheinlandmeister der C-Junioren in der Halle

Montabaur/Norken. 20 Teams traten vor gut gefüllten Rängen und begeistert mitgehenden Besuchern um den Titel der Futsal-Rheinlandmeisterschaft ...

Theater-AG des MBG spielt "Der kleine Prinz"

Dierdorf. Zwei Kinder, Anna und Sophie, finden auf dem Speicher der Großeltern in einer alten Kiste ein Tagebuch. Es ist ...

Frühlingsputz für die Natur: Jetzt ist die Zeit für die Nistkastenreinigung

Hundsangen/Region. Die ersten Anzeichen des Frühlings machen sich bemerkbar: Die Sonne geht später unter, einige Frühblüher ...

Werbung