Werbung

Nachricht vom 18.02.2024    

"SWR3-Weltenretter" Stefan Reusch gastierte im Stöffel-Park in Enspel

Von Wolfgang Rabsch

Die Alte Schmiede im Stöffel Park platzte fast aus allen Nähten, als Stefan Reusch, bekannter Kabarettist und SWR 3 Comedian, bei seinem Jahresrückblick 2023 versuchte, mit seiner Philosophie die Welt zu retten. Zur schwungvollen Unterstützung hatte er die bekannte Westerwälder Jazz- und Dixieband "Schräglage" angeheuert, die im Wechselspiel mit Reusch das Publikum bestens unterhielt.

Stefan Reusch beim Jahresrückblick. (Alle Fotos: Wolfgang Rabsch)

Enspel. SWR 3 Comedian Stefan Reusch wusste eigentlich gar nicht, womit er in seiner Beschreibung des Jahres 2023 anfangen sollte, denn 2023 war geprägt von vielen Katastrophen und gesellschaftlichen Ereignissen. Die Leute hätten große Angst, weil überall schreckliche Kriege stattfinden würden, aber auch weil Florian Silbereisen angekündigt hatte, eine neue Tournee zu starten.

Die Parteien der Ampel wurden zutreffend beschrieben
Genüsslich zog Reusch die aktuelle Politik und die sie vertretenden Volksvertreter durch den Kakao. Als er die folgende Schlagzeile las: "Olaf Scholz gestürzt", dachte er, das sei es endlich gewesen. Doch als er die Bilder von Scholz mit Augenklappe sah, hat er nicht verstanden, wie man beim Joggen auf ein Auge fallen kann. Als Olaf den Hit "You´ll never walk alone" bei seiner Doppelwumms-Rede zum Besten gab, war Reusch klar, dass er mit Scholz nicht walken würde. Zur SPD fiel Reusch ein Spruch von Ekel Alfred Tetzlaff ein, der einst meinte: "Die Sozis sind grundsätzlich nicht dumm, sie haben nur Probleme beim Denken".

Friedrich Merz von der CDU bekam auch sein Fett weg, wegen seiner Aussage, wegen Asylanten müssten Deutsche im Wartezimmer bei Zahnärzten warten. Schließlich heiße es ja Wartezimmer und nicht "Drankommzimmer". Lindner von der FDP würde er gerne lieben, doch er könne ihn nicht leiden. Die Grünen hätten sich früher darüber aufgeregt, wenn Kinder in den Kitas mit Plastikschwertern und -Gewehren gespielt hätten. Bei ihnen hätte ein Sinneswandel stattgefunden, heute seien sie damit einverstanden, wenn die Bundeswehr mit grünen Panzern mit Ökoantrieb ausgestattet wird.

Zu Anton Hofreiter hatte Stefan Reusch ein sehr niveauvolles, poetisches Gedicht parat, in dem Hofreiter sich selbst beschrieb: "Gut, grün war ich, dann ging's für mich doof weiter, warf Waffen weg, voll bekloppt, bin Anton, Anton Hofreiter. Hab‘ einst den Pandabär gelaust, den Pavian auch, nie Waffen, jetzt ball´ ich jede Panzerfaust und mach mich selbst zum Affen. Lern‘ Panzertypen auswendig bis ich's mal nicht mehr kann, in dem Fall bitte melden bei Frau Strack Zimmermann". Nachdem Reusch sich an den Grünen abgearbeitet hatte, spielte "Schräglage" den passenden Titel dazu: "Mein kleiner grüner Kaktus".



WW-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

Klimaschutz und Bauerndemos waren Themen
Reusch ärgerte sich auch sehr über die Deutsche Post, denn die würde in Zukunft nur noch einmal in der Woche Briefe zustellen, das aber alle 14 Tage. Die SUVs wären für die Grünen im Hinblick auf den Klimawandel ein absolutes Feindbild, vielleicht würden gerade deswegen diese Autos weggehen wie warme Gletscher. Einmal im Leben will Reusch die CDU wählen, denn die machen nichts, genau wie er. Bauernkinder müssten von klein auf zu enge Schuhe tragen, dadurch würden sie früh lernen, wie man jammert.

Zur Bildungsmisere und der Pisa Studie hatte Reusch schnell die Gründe herausgefunden: "Viertklässler können nicht lesen, weil es keine Buchstabensuppe mehr gibt". Ein Arztbesuch wäre heute ein Highlight vor dem Beileid. Zur Gesundheitsreform von Minister Karl Lauterbach hatte Reusch eine spezielle Meinung: "Die Deutschen werden immer älter, die Gesundheitsreform wird das aber ändern".

Es können nur einige der Wortspiele und sprachlichen Experimente von Reusch erwähnt werden, das würde ansonsten zu weit führen. Auf jeden Fall lag Reusch mit seinen treffsicheren Geschichten voll im Trend und hatte die Lacher voll auf seiner Seite.

Reusch und "Schräglage" zusammen, das passte
Es gab wohl niemanden in der Alten Schmiede, der unzufrieden die Location verließ, immer wieder wurden Reuschs Ausführungen von Beifall unterbrochen. "Schräglage" jazzte in Hochform, Dixie-Hits wie "Ice Cream, Mackie Messer, Bei mir bist du scheen" begeisterten auf ganzer Linie und wurden vom Publikum immer wieder mit Szenenapplaus belohnt.

Stefan Reusch gelang es zusammen mit "Schräglage", den Besuchern einen äußerst amüsanten Abend zu schenken, der manchmal sinnfrei, aber gerade deswegen, einen großen Unterhaltungswert hatte.

"Schräglage" spielte in folgender Besetzung:
Eckhard Hannappel (Posaune), Marian Zygmunt (Daxofon, Klarinette), Walter Siefert (Piano), Willi Welters (Schlagzeug), Johannes Pfeifer (Kontrabass, Gesang) und Peter Krämer (Trompete und Gesang).
(Wolfgang Rabsch)


Mehr dazu:   Veranstaltungsrückblicke   Kultur & Freizeit  
Lokales: Westerburg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
     


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Eröffnet! Frisch saniertes Freibad Unnau läutet die Sommerferien ein

Unnau. Nach einer langen Schließzeit von fünf Jahren ist es endlich soweit: Das Freibad Unnau wurde feierlich wiedereröffnet. ...

Vielfältige Musikabende im b-05 Kulturzentrum mit Jazz, Latin und mehr

Montabaur. Im Café des b-05 Kulturzentrums erwartet die Besucher am Freitag, 19. Juli, ab 19 Uhr ein Abend voller musikalischer ...

Alkoholisierter Autofahrer ohne Führerschein in Hambach gestoppt

Hambach/VG Wallmerod. Am Sonntag gegen 14.20 Uhr stoppten die Beamten der Polizeiinspektion Diez den Mann auf der "Koblenzer ...

Zum silbernen Jubiläum: Wochenende der Begegnung für HIV-Betroffene und Angehörige

Limburg. Passend zum diesjährigen Thema Lebensrhythmus ist eines der Highlights der Veranstaltung vom Freitag, 19. Juli, ...

Verkehrsunfall auf der K 29: Fahrradfahrer nach Kollision mit Pkw ins Krankenhaus geflogen

Langenbach bei Kirburg/K 29. Auf der K 29 ereignete sich gegen 10.35 Uhr ein Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem ...

Wandern im Westerwald: Das Geheimnis von Hänsels Häuschen und einen türkisfarbener See entdecken

Lochum. Axel Griebling, ehrenamtlicher Wanderführer der Facebookgruppe "Wandern im Westerwald" hat eine etwa neun Kilometer ...

Weitere Artikel


Zeugenaufruf nach riskantem Fahren auf der B 9: Polizei stoppt alkoholisierten Autofahrer

Koblenz. Das Polizeipräsidium Koblenz veröffentlichte einen dringenden Aufruf zur Mithilfe der Bevölkerung. Die Behörde sucht ...

Frühlingsputz für die Natur: Jetzt ist die Zeit für die Nistkastenreinigung

Hundsangen/Region. Die ersten Anzeichen des Frühlings machen sich bemerkbar: Die Sonne geht später unter, einige Frühblüher ...

Theater-AG des MBG spielt "Der kleine Prinz"

Dierdorf. Zwei Kinder, Anna und Sophie, finden auf dem Speicher der Großeltern in einer alten Kiste ein Tagebuch. Es ist ...

Polizei Betzdorf: Unruhestifter schlägt und bedroht Freundin - Sie hält zu ihm

Betzdorf/Kirchen. Das polizeibekannte Paar beschäftigte die Polizei Betzdorf am Samstag bereits um 6.30 Uhr morgens, als ...

Trunkenheitsfahrt und weitere Delikte: Polizei Montabaur zieht 46-Jährigen aus dem Verkehr

Hundsangen. Es war etwa 13 Uhr, als die Geschwindigkeitskontrolle auf der Bundesstraße 8 durchgeführt wurde. Ein 46-jähriger ...

Verkehrskontrollen in Westerburg: Drei Fahrer unter Drogeneinfluss erwischt

Westerburg. Im Zeitraum vom Mittwoch (14. Februar) bis zum Sonntag (18. Februar) haben Beamte der Polizeidirektion Montabaur ...

Werbung