Werbung

Pressemitteilung vom 14.02.2024    

NRW-Minister Karl-Josef Laumann zu Gast bei der Jungen Union im Westerwaldkreis

Die Junge Union im Westerwaldkreis lädt zu einem Vortrags- und Diskussionsabend mit einem prominenten Gast ein: Der Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen und Bundesvorsitzender der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaf (CDA), Karl-Jodef Laumann kommt nach Rennerod.

Minister Karl-Josef Laumann (Foto: CDA/Zähring)

Rennerod. Karl-Josef Laumann, Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen, wird am 24. Februar, ab 19 Uhr im Haus am Alsberg (Soldatenheim), Am Löhchen 5, 56477 Rennerod, erwartet. Laumann, der als gelernter Maschinenschlosser seit 18 Jahren auch Bundesvorsitzender der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft Deutschlands (CDA) ist und darüber hinaus Mitglied des CDU-Präsidiums sowie ehemaliger Staatssekretär im Bundesgesundheitsministerium, wird an diesem Abend zum Thema "Sozialpolitische Herausforderungen der aktuellen Zeit" sprechen. Wie kein anderer steht er für die christliche Soziallehre in der Politik und einen sozialpolitischen Kurs der CDU. Lange hat er sich innerparteilich für die Einführung eines Mindestlohns starkgemacht. In einem Porträt der ZEIT über Laumann aus Dezember 2021 wird deutlich, dass Laumann Solidarität "nicht als linken Kampfbegriff versteht, sondern als Synonym für christliche Nächstenliebe. Er beklagt, dass es in der heutigen Zeit fast immer nur um individuelle Freiheit gehe und viel zu selten um soziale Bindungen".

Die Veranstaltung startet mit einem Impuls des Ministers, gefolgt von einer Podiumsdiskussion, an der auch Ralf Seekatz, Mitglied des Europäischen Parlaments, und Michael Wäschenbach, Mitglied des rheinland-pfälzischen Landtags, teilnehmen werden. Seekatz kandidiert zudem auf Platz zwei der rheinland-pfälzischen Landesliste für das Europäische Parlament im Zuge der Europawahl am 09. Juni 2024. Wäschenbach ist in der CDU-Landtagsfraktion für das Zukunftsfeld "Zusammenhalt der Gesellschaft" verantwortlich und auch selbst CDA-Mitglied. Während der Podiumsdiskussion wird auch den Zuhörern die Möglichkeit gegeben, eigene Fragen zu stellen und die Diskussion anzuregen.



Wie kann Solidarität bei uns im Westerwaldkreis zukünftig aussehen
Robert Fischbach, Kreisvorsitzender der Jungen Union Westerwald und Moderator der Podiumsdiskussion, unterstreicht die Relevanz sozialpolitischer Themen und zeigt sich erfreut über die Zusage von Karl-Josef Laumann: "Karl-Josef Laumann hat erkannt, dass soziale Gerechtigkeit von essenzieller Bedeutung für den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft ist. Dieses wichtige Thema darf uns auch auf kommunaler Ebene nicht egal sein. Gemeinsam wollen wir deshalb auch darüber diskutieren, wie Solidarität bei uns im Westerwaldkreis zukünftig aussehen kann - auch vor dem Hintergrund des demografischen Wandels."

Alle Interessierten sind eingeladen, an der Veranstaltung teilzunehmen. Eine vorherige Anmeldung ist nicht zwingend erforderlich, erleichtert jedoch die Planung. Anmeldungen können formlos an hallo@ju-westerwald.de gesendet werden. (PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Westerwaldkreis mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Mehr dazu:   Veranstaltungen heute im Westerwald  
Lokales: Rennerod & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Rennerod auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Politik


Neuer VG-Rat in Montabaur ist gestartet und nimmt die Arbeit auf

Montabaur. Auch in der Politik tut frischer Wind von Zeit zu Zeit richtig gut, womit natürlich nichts gegen ausscheidende ...

Melanie Leicher als neue Stadtbürgermeisterin in Montabaur ins Amt eingeführt

Montabaur. Zunächst eröffnete Gabi Wieland, die scheidende Stadtbürgermeisterin, die konstituierende Sitzung und erledigte ...

Konstituierende Sitzung des VG-Rats Wirges

Wirges. Auch in der Verbandsgemeinde (VG) Wirges gibt es einen neuen VG-Rat. Am Donnerstag (4. Juli) konstituierte sich der ...

Hanno Steindorf bleibt Erster Beigeordneter der Stadt Selters

Selters. In der konstituierenden Sitzung des neugewählten Stadtrats Selters waren zunächst einige formale Angelegenheiten ...

Dr. Tanja Machalet: Verbesserungen für kleine Krankenhäuser und Hausarztpraxen auf den Weg gebracht

Wirges/Berlin. Damit werde der seit Langem kritisierte Effekt durchbrochen, aus wirtschaftlichen Erwägungen mehr Krankenhausfälle ...

Antrag der CDU-Landtagsfraktion: Brauchen Schwimmoffensive mit mehr Lehrschwimmbecken

Mainz. "Wir brauchen dringend eine Schwimmoffensive mit mehr Lehrschwimmbecken", so Junk weiter. Denn der aktuelle Sachstandsbericht ...

Weitere Artikel


HV Vallendar: Pedel-Gaudi am 30. April und 1. Mai

Vallendar. Bereits am Abend des 30. Aprils lädt der Handballverein Vallendar ab 16 Uhr zum Tanz in den Mai ein, am 1. Mai ...

Westerburg steht am 24. Februar für Demokratie und Mitmenschlichkeit auf

Westerwaldkreis. Der Arbeitskreis Soziales Westerburg ruft für Samstag, 24. Februar, zu einer Kundgebung auf. Unter dem Titel ...

"Kreuz & Queer" durch die Kirche: Workshop in Höchstenbach

Höchstenbach. Unter dem Titel: "Ist DAS wirklich normal?!?" lädt die Evangelische Erwachsenenbildung im Westerwald zu einem ...

Digi-Treff in Hachenburg: Google Maps einfach erklärt

Hachenburg. An praktischen Beispielen wird beim nächsten Digi-Treff in Hachenburg am 15. Februar von 15 Uhr bis 17 Uhr erklärt, ...

Lesung im Keramikmuseum: Annette Spratte gibt Einblick in "Die Kannenbäckerin"

Höhr-Grenzhausen. Im Mittelpunkt der berührenden Geschichte steht dabei ein willensstarkes Mädchen, das sich mit seinen Bauchentscheidungen ...

Männergesangsverein Cäcilia Gackenbach feiert 125. Geburtstag mit Musik-Comedy-Duo "Ass-Dur"

Gackenbach: "Es war im Frühling des Jahres 1899, als in Gackenbach einige sangesfreudige Burschen und Männer sich zusammenscharten ...

Werbung