Werbung

Nachricht vom 12.02.2024    

Rosenmontagszug in Wirges zog die Massen an

Von Wolfgang Rabsch

Als der Rosenmontagszug in Wirges um 10:11 Uhr startete, lagen trübe Wolken über dem Ort und hielten sicherlich einige Besucher zunächst vom Besuch ab. Doch als sich herauskristallisierte, dass die Wolken keine Flüssigkeiten hergaben, füllte sich urplötzlich die Bahnhofstraße mit Menschen, die in mehreren Reihen die Bahnhofstraße säumten.

Die Jecken zogen am Rosenmontag durch Wirges. (Fotos: Wolfgang Rabsch)

Wirges. Ohne zu übertreiben, kann die Stimmung am Wegesrand als heiter bis überschwänglich bezeichnet werden. Fast jeder Besucher war verkleidet, insbesondere waren manche Kinder kaum wiederzuerkennen. Sie hatten natürlich eines im Sinn, möglichst viele Kamelle zu ergattern, die überreichlich in die Menge geworfen wurden. Manche Kinder konnten ihre Taschen oder Tüten kaum tragen, so gefüllt waren diese. Kein Wunder, da die Eltern und Großeltern, die ihre Kinder begleiteten, aufrafften, was zu Boden fiel.

Viele befreundete Vereine und Gruppen beteiligten sich: Angeführt wurde der Rosenmontagszug von Zugleiterin Heike Memmesheimer, hinter ihrem Fahrzeug formierten sich bekannte Vereine und Gruppen, zum Beispiel die Amazonen der Wirgeser KG (WKG), die Prinzengarde der WKG, die Roten Funken und die Weißen Funken, der Musikverein Ebernhahn, die Lappeduddler aus Helferskirchen, der Elferrat Grüne Tonne Helferskirchen, die SunDancers Helferskirchen, das Berschender Allerlei, der Karnevalsverein DCV Dernbach, die Betriebskantine von Verallia, die Kirmesgesellschaft Wirges, der Turnverein Wirges, die Frauengemeinschaft Leuterod, der Spielmannszug Freiweg Wirges, die Blauen Funken und die Grünen Funken der WKG und zum krönenden Abschluss, der Elferrat der WKG, mit Präsident Dirk Kaltenbach und Kinderprinzessin Lena I. vom Dernbacher Dreieck.



Die Narren und Jecken in Wirges kamen sozusagen mit einem "blauen Auge" davon, da es kurz nach Beendigung des Umzugs zu tröpfeln begann. Doch das konnte ihnen nichts anhaben, weil jeder, der Lust und Laune hatte, sich zum Bürgerhaus begeben konnte. Dort fand die allseits beliebte "After-Zug-Party" statt. Hier konnten die Karnevalisten trockenen Hauptes ungetrübt weiter feiern und so den Rosenmontag gemütlich ausklingen lassen. (Wolfgang Rabsch)


Mehr dazu:   Veranstaltungsrückblicke   Karneval  
Lokales: Wirges & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Wirges auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       
       
   


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Zwei Diebstähle in Großholbach: Pedelecs und Baustellengeräte im Gesamtwert von 15.000 Euro entwendet

Großholbach. Die Polizeidirektion Montabaur berichtete von zwei gravierenden Diebstählen in Großholbach. In der Westerwaldstraße ...

Gewerblicher Güterverkehr im Fokus: Verkehrskontrollen in Hachenburg zeigen positive Resonanz

Hachenburg. Beamte der Polizeiinspektion Hachenburg führten am Mittwoch (21. Februar) zielgerichtete Kontrollen des gewerblichen ...

29-jähriger Mann aus Idar-Oberstein weiterhin vermisst - Polizei Koblenz bittet um Mithilfe

Region. Christopher Frank Jung wird seit dem 17. Februar vermisst. Das Polizeipräsidium Koblenz teilte am 21. Februar um ...

Westerwälder Rezepte - Cremige Kaffeetorte

Dierdorf. Stellen Sie zunächst den Biskuit her.
Zutaten:
8 Eier
60 Gramm Weizenmehl
20 Gramm Speisestärke
100 Gramm ...

"Für kleine große Leute": Jahresprogramm der Kreisjugendpflege des Westerwaldkreises erschienen

Montabaur. Von diversen Workshops wie "Stunt-Academy", "Upcycling von Taschen", "Lightpainting" oder "Feuer machen wie Naturmenschen" ...

Frühjahrs- und Sommer Basar von "Himpelchen und Pimpelchen" in Alpenrod

Alpenrod. Kontakt: Carolin Grillhiesl (Telefon 0151-22371944), Elena Schulz (Telefon 0160-96787676) oder Sarah Kristin Mies ...

Weitere Artikel


Selterser Initiative gegen Rechtsextremismus ruft zu Kundgebung auf

Selters. Die Selterser Initiative gegen Rechtsextremismus organisiert am Sonntag, 25. Februar, um 12 Uhr eine Kundgebung ...

Hachenburger Deutsch-Englische Gesellschaft auf Entdeckungsreise: Higham Ferrers und Downton Abbey im Visier

Hachenburg. Vom 13. bis zum 20. Juli 2024 organisiert die DEG eine informative und unterhaltsame Reise nach Großbritannien. ...

Bunt, bunter, Rosenmontagszug in Herschbach - auch in diesem Jahr ein Highlight

Herschbach. Der Zeiger auf der Uhr rückte eine Minute nach vorne – 14:11 Uhr, endlich war es so weit! Der traditionelle Höhepunkt ...

Liquiditätsprobleme beim Wäller Markt - droht die Insolvenz?

Westerwald. Die Idee klang vielversprechend: lokal einkaufen und somit den heimischen Einzelhandel unterstützen und gleichzeitig ...

Energietipp der Verbraucherzentrale: Werden gedämmte Häuser zu dicht?

Westerwaldkreis. Damit sind nicht nur Energieverluste und Zugerscheinungen verbunden, sondern auch das Risiko eines Bauschadens. ...

Naturschutzinitiative zu Workshops "Gehölzschnitt" und "Obstbaumschnitt" ein

Wittgert. Leo Hoffmann, Gärtnermeister, staatlich geprüfter Gartenbautechniker (GaLaBau) und NI-Mitglied startet im Februar ...

Werbung