Werbung

Pressemitteilung vom 11.02.2024    

AKTUALISIERT: Großbrand in Hahn - Beherzter Einsatz der Feuerwehr verhindert Katastrophe

Ein verheerender Brand hat am heutigen Sonntag (11. Februar) eine Garage in Hahn bei Marienberg stark beschädigt. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr und die Auslösung eines Rauchmelders konnte Schlimmeres verhindert werden.

Symbolbild

Hahn. Die Feuerwehrkräfte der Verbandsgemeinde Bad Marienberg wurden um Punkt 6 Uhr heute Morgen zu einem Brand im Ringweg alarmiert. Vor Ort stellten sie fest, dass eine Garage in Flammen stand.

Trotz der frühen Stunde und den damit verbundenen Herausforderungen gelang es den Wehrkräften, ein Übergreifen des Brandes auf das benachbarte Wohnhaus zu verhindern. Dies hätte ohne Zweifel zu noch größerem Schaden und möglicherweise auch zu einer Gefahr für die Bewohner geführt.

Das Inventar, darunter Gartengeräte und Fahrräder, fiel den Flammen zum Opfer. Auch an der Garagenwand und dem angrenzenden Carport entstanden brandtypische Schäden. Auch ein Carport fiel den Flammen zum Opfer. Der entstandene Brandschaden bewegt sich laut Schätzungen im fünfstelligen Bereich.

Glücklicherweise befanden sich weder in der Garage noch im Carport Fahrzeuge, sodass zumindest hier kein weiterer Schaden entstand. Laut den Ermittlungen der Polizeidirektion Montabaur könnte der Brand aufgrund einer an der Garagenwand abgestellten Restmülltonne ausgebrochen sein.



Die Löscharbeiten wurden von insgesamt 40 Wehrleuten der Löschzüge Bad Marienberg und Hahn durchgeführt. Durch ihr beherztes Eingreifen konnte ein Übergreifen des Brandes auf das benachbarte Wohnhaus erfolgreich verhindert werden.

Interessant ist, dass die Bewohner des Hauses durch die Auslösung eines Rauchmelders alarmiert beziehungsweise geweckt wurden. Der Rauch der brennenden Garage war durch ein Fenster des Wohnhauses eingedrungen und hatte den Melder ausgelöst, obwohl im Wohnhaus selbst keine unmittelbare Brandgefahr bestand. Die Feuerwehr bestätigte diesen Umstand und betonte erneut, wie wichtig Rauchmelder sind. Sie können nämlich Leben retten. (PM/Red)

"

Einleitung: Ein Brand brach in einer Garage in Hahn aus und drohte auf ein benachbartes Wohnhaus überzugreifen.

Textteil: In der Gemeinde Hahn kam es zu einem schweren Garagenbrand.



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Westerwaldkreis mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Mehr dazu:   Blaulicht  
Lokales: Bad Marienberg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Bad Marienberg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Zwei Diebstähle in Großholbach: Pedelecs und Baustellengeräte im Gesamtwert von 15.000 Euro entwendet

Großholbach. Die Polizeidirektion Montabaur berichtete von zwei gravierenden Diebstählen in Großholbach. In der Westerwaldstraße ...

Gewerblicher Güterverkehr im Fokus: Verkehrskontrollen in Hachenburg zeigen positive Resonanz

Hachenburg. Beamte der Polizeiinspektion Hachenburg führten am Mittwoch (21. Februar) zielgerichtete Kontrollen des gewerblichen ...

29-jähriger Mann aus Idar-Oberstein weiterhin vermisst - Polizei Koblenz bittet um Mithilfe

Region. Christopher Frank Jung wird seit dem 17. Februar vermisst. Das Polizeipräsidium Koblenz teilte am 21. Februar um ...

Westerwälder Rezepte - Cremige Kaffeetorte

Dierdorf. Stellen Sie zunächst den Biskuit her.
Zutaten:
8 Eier
60 Gramm Weizenmehl
20 Gramm Speisestärke
100 Gramm ...

"Für kleine große Leute": Jahresprogramm der Kreisjugendpflege des Westerwaldkreises erschienen

Montabaur. Von diversen Workshops wie "Stunt-Academy", "Upcycling von Taschen", "Lightpainting" oder "Feuer machen wie Naturmenschen" ...

Frühjahrs- und Sommer Basar von "Himpelchen und Pimpelchen" in Alpenrod

Alpenrod. Kontakt: Carolin Grillhiesl (Telefon 0151-22371944), Elena Schulz (Telefon 0160-96787676) oder Sarah Kristin Mies ...

Weitere Artikel


Nächtliches Karnevalschaos in Malberg: Körperverletzungen und Polizeigewahrsam

Malberg. Am Abend des Karnevalsfestes nach dem Karnevalsumzug in Malberg wurde um 20.15 Uhr vom Sicherheitsdienst gemeldet, ...

Karnevalsgesellschaft "Rot-Weiss" Malberg feiert 90-jähriges Bestehen mit spektakulärem Festzug

Malberg. Der Wettergott hatte es gut gemeint, das Wetter hielt sich. Die Jubiläumsfeier bot nicht nur eine gute Stimmung, ...

Vandalismus: Unbekannte Täter verwüsten Verkehrszeichen und Holzzaun in Wallmerod

Wallmerod. Am Samstagabend (10. Februar) gegen 22 Uhr begann eine Serie von Vandalenakten in der Ortslage Wallmerod, die ...

Kleines Dorf ganz groß: Marienrachdorf feierte Bollerwagenumzug

Marienrachdorf. Hatte es in den Tagen zuvor teilweise heftig geregnet oder wie man im Westerwald sagt "Et hät geträtscht, ...

Lesung mit Nulf Schade-James: Homosexueller Pfarrer fasziniert mit Lebensgeschichte

Hachenburg. Der charismatische Pfarrer las aus seiner Autobiografie "Gottes Kleid ist bunt - wie ein schwuler Pfarrer die ...

Aussiedlerhof Mai aus Wirges eröffnet Mai's Hofladen

Wirges. Die Arbeit im Einklang mit Mensch, Tier und natürlichen Ressourcen bedeutet für die Familie artgerechte Haltung und ...

Werbung