Werbung

Nachricht vom 22.01.2024    

Phänomenale Kindersitzung der TSG Westerwald-Mittelrhein 2003 e.V. der Stadt Selters

Von Wolfgang Rabsch

Die Familie Piroth (Mutter Margret und die Töchter Ramona und Karina) strahlte um die Wette: Die Organisatoren der Kindersitzung der TSG Westerwald-Mittelrhein 2003 e.V. der Stadt Selters durften sich zurecht über eine prall gefüllte Festhalle in Selters freuen.

Die Kinder leisteten Großartiges. (Alle Fotos: Wolfgang Rabsch)

Selters. Man kann gut nachvollziehen, dass sich die Organisatoren der Kindersitzung in Selters über das hohe Besucheraufkommen gefreut haben, da die Planungen für ein solch großes Event viel Engagement und Zeit in Anspruch nehmen und auch Nerven kosten. Letztendlich ist eine solche Veranstaltung nur realisierbar, wenn man in der Karnevalsszene über entsprechende Kontakte verfügt, bestens vernetzt ist und demzufolge mit vielen Karnevalsvereinen enge Kontakte pflegt. Natürlich besteht die TSG nicht alleine aus den zuvor erwähnten Frauen. Ohne die tatkräftige Unterstützung und Hilfe durch die übrigen Mitglieder der TSG könnte die opulente Veranstaltung nicht auf die Beine gestellt werden.

Die Moderation der Kindersitzung lag wieder in den bewährten Händen von Ramona und Karina Pieroth, die beide als tanzendes Duo viele Preise gewonnen haben und sogar den Titel als deutscher Meister erringen konnten. Nach der Begrüßung wurde nicht lange gefackelt, denn die Besucher wollten sich an einem unterhaltsamen Programm erfreuen. Der Ausdruck Kindersitzung beschrieb rundum das Geschehen in der Halle, da die Kinder vom Babyalter an eindeutig in der Überzahl waren. Der Superhit von Herbert Grönemeyer "Kinder an die Macht" hätte die Stimmung in der Festhalle nicht genauer beschreiben können. Wenn die "Rakete" gezündet, oder ein dreifach kräftiges "Helau" angestimmt wurde, dann bebte die Halle.

Ein Tanzprogramm der Spitzenklasse
Ein überragendes Programm, mit insgesamt 16 verschiedenen Tanzdarbietungen, begeisterte das Publikum ein ums andere Mal. Die Tanzgruppe der "Rubin Dancer" der TSG eröffnete das Tanzspektakel mit Interpretationen zu "Tabaluga", dafür wurde die erste "Rakete" gestartet. Anschließend begeisterten die "K.K. Funken Rot-Weiß Koblenz" mit ihrem Showtanz "Eiskönigin", der mit dem Hit von Foreigner "Cold as ice" eingeläutet wurde.

Nun wurde es royal, da die Kinderprinzessin Stella I. von den Fastnachtsfreunden aus Maxsain mit ihrem Gefolge einmarschierte. Sie überbrachte die Glückwünsche der Fastnachtsfreunde und war sich auch nicht zu schade, mit ihrem Gefolge ein Lied vorzustellen. Mila Skrobotz forderte danach frenetischen Beifall des Publikums für ihren Solotanz heraus, den sie sichtlich genoss. Die TSG ist mit dem Karnevalsverein Nistertal befreundet: So wunderte es nicht, dass das närrische Dreigestirn, nämlich Ihre Lieblichkeit Jungfrau Nina I., Seine närrische Tollität Prinz Joshua I. und Seine Deftigkeit Bauer Fyn, dem Publikum die besten Grüße von der Nister überbrachten.



Nach dem Solotanz von Paula Delzepich von der TSG, war die Tanzgruppe "Magical" von TuS Maxsain mit dem Tanz der "Meerjungfrauen" erfolgreich, gefolgt von der Tanzgruppe "Kleine Funken" vom MVC Meudt. Die Tanzgruppe der "Smaragd-Dancer" der TSG Westerwald -Mittelrhein feierte eine umjubelte Premiere mit ihrem Showtanz "Weltall", der in der Festhalle seine Welturaufführung erlebte.

Besuch von vielen befreundeten Vereinen
Die "Schlossgarde Mons Tabor" erschien mit Kinderprinz "Timo I. vom schnellen Läufer" mitsamt Gefolge und füllte mit ihrem großen Aufgebot die Bühne in der Festhalle bis auf den letzten Quadratzentimeter aus. Die Tanzgruppe "Miracle" vom TuS Maxsain entführte in eine andere Welt nach Afrika und verzauberte das Publikum mit dem Tanz "König der Löwen".

Die Kindersitzung wurde von großartigen Tänzen des MVC Meudt, KV Nistertal, der Solotänzerin Nina Betzle und von den "Black Diamond Dancer" der TSG Westerwald-Mittelrhein beendet, bevor sich mit dem großen Finale und der Kinder-Disco ein aufregender Nachmittag dem Ende zuneigte.

An das leibliche Wohl wurde auch gedacht, denn es konnten Waffeln mit heißen Kirschen genossen werden, sowie Kaffee und Kuchen, auch eine Popcornmaschine war ohne Unterbrechung im Einsatz.

In der Hektik des Geschehens gelang es trotzdem, mit Margret Piroth einige Worte zu wechseln, die verständlicherweise gestresst, aber trotzdem glücklich und zufrieden ein positives Resümee zog. Sie war, typisch für sie, gedanklich bereits bei der nächsten Großveranstaltung der TSG, denn sie bat den WW-Kurier um Mitteilung, dass der 18. Ball der Schau- und Gardetänze 2024 - das Freundschaftsturnier - am 17. Februar, 13.11 Uhr, wieder in der Hergispachhalle in Herschbach/Uww stattfindet. (Wolfgang Rabsch)


Mehr dazu:   Veranstaltungsrückblicke   Kinder & Jugend   Karneval  
Lokales: Selters & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Selters auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       
       
       
 


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Die Kinder der integrativen Kindertagesstätte "Kleine Hände" entdecken das Sonnensystem

Schönstein/Sessenbach. Die fünf Kinder der integrativen Kindertagesstätte "Kleine Hände" der Lebenshilfe im Landkreis Altenkirchen ...

Pflegenotstand in Rheinland-Pfalz spitzt sich zu

Region. Frei Wähler fordern entschlossenes Handeln statt leerer Versprechungen, doch die Landesregierung zeigt sich zurückhaltend, ...

Gabriele Wieland mit der höchsten Auszeichnung des Deutschen Feuerwehrverbands geehrt

Montabaur. Von den etwa 600 Aktiven, die in der VG Montabaur ihren Dienst für die Allgemeinheit versehen, fanden rund zwei ...

Falsche Handwerker zocken Rentnerin in Winkelbach ab: Polizei warnt vor Betrugsmasche

Winkelbach. Gegen 15 Uhr klingelten zwei unbekannte Männer bei der Seniorin und boten an, ihre Dachrinne für einen niedrigen ...

"Wäller Helfen" und lokale Partner starten Schwimmprojekt für Kinder im Westerwald

Westerwaldkreis. In den vergangenen Jahren hat der Verein "Wäller Helfen" bereits eine Reihe gemeinnütziger Projekte erfolgreich ...

Omnibus auf der B49 bei Montabaur ausgebrannt: Technischer Defekt führte zu Feuerwehreinsatz

Holler. Gegen 17.30 Uhr alarmierte ein Busfahrer die Feuerwehr, als er einen Brand in seinem Fahrzeug bemerkte. Der Vorfall ...

Weitere Artikel


Zeugenaufruf nach möglicher Verkehrsgefährdung bei Görgeshausen

Görgeshausen. Am 22. Januar gegen 13.10 Uhr wurde der Polizei in Montabaur ein unsicher geführter Pkw gemeldet. Der Vorfall ...

Erste Gala-Kappensitzung beim HCV Hundsangen: Eine gelungene Premiere

Hundsangen. Den Auftakt des Abends machte der Elferrat - angeführt von Sitzungspräsident Frank Göbel - mit dem mitreißenden ...

Drei Verletzte: Unfall mit sieben Fahrzeugen auf glatter Fahrbahn bei Westernohe

Westernohe. Laut Polizeidirektion Montabaur kam es gegen 6.12 Uhr zu dem Verkehrsunfall. Ein 25-jähriger Fahrer aus der VG ...

Höhr-Grenzhausener Unternehmen spendet 15000 Euro an Thorben und Ben

Höhr-Grenzhausen. Zur symbolischen Scheckübergabe waren Thorben und Ben mit ihren Müttern zum Stammsitz der Steuler-Gruppe ...

Koblenz: Erste Deutsche Meisterschaft zeigt Köstlichkeiten aus Schokolade

Koblenz. "Bei unserem ‚Championnat du Chocolat‘ kommt die Crème de la Crème der Chocolatiers aus ganz Deutschland und über ...

"Der Hochzeitskelch": Lesung mit Pfarrerin Susanna Kallenberg in Hachenburg

Hachenburg. Die Beerdigung von Oma Luise war gerade erst überstanden, als die Beckers aus Engelstal sich daran machten, das ...

Werbung