Werbung

Pressemitteilung vom 22.01.2024    

Grüne im Westerwald beschließen Wahlprogramm und wählen Liste für die Kreistagswahl

Kürzlich kamen zahlreiche Mitglieder des Grünen Kreisverbands Westerwald im Bürgerhaus Siershahn zusammen, um ihr Wahlprogramm für die Kommunalwahlen 2024 zu verabschieden und ihre Kandidaten für die Kreistagswahl zu wählen.

Von links nach rechts: Giuseppe Guzzo (Sprecher KV Westerwald), Carl-Bernhard von Heusinger (MdL und Leiter der Wahlversammlung), Martina Kapp (Listenplatz 1), Christan Schimmel (Listenplatz 2), Emily Holighaus (Sprecherin KV Westerwald), André Butscheike (Sprecher KV Westerwald). (Foto: Marlon Wrasse)

Siershahn. Der Kreisverbandssprecher André Butscheike stellte zunächst das unter dem Leitmotiv "Westerwald gemeinsam gestalten" entwickelte Wahlprogramm vor. Dieses wurde in den letzten Monaten von vielen Mitgliedern in vielen Sitzungsstunden erarbeitet und beinhaltet acht Themenbereiche mit konkreten Vorschlägen, um den Westerwald nachhaltiger, lebenswerter und zukunftsorientierter zu machen.

Zu den Kernthemen gehören demokratische Teilhabe, Chancengleichheit für Kinder und Jugendliche, Verbesserung der öffentlichen Mobilitätsangebote, nachhaltige Flächennutzung, Sicherung der Trinkwasserversorgung, Förderung der Standortattraktivität für Unternehmen, kommunaler Wohnungsbau, Gesundheitsversorgung für alle Altersgruppen, verstärkte Bürgerbeteiligung beim Ausbau on erneuerbaren Energien sowie der Aufbau kommunaler Wärmenetze in allen Verbandsgemeinden. Das Wahlprogramm fand breite Zustimmung bei den anwesenden Mitgliedern und wurde einstimmig verabschiedet. Die Mitglieder zeigten sich allesamt motiviert, die Wähler im Wahlkampf vom beschlossenen Programm zu überzeugen.

Am Nachmittag erfolgte unter der Leitung des grünen Landtagsabgeordneten Carl-Bernhard von Heusinger die Wahl der grünen Liste für die Kreistagswahl am 9. Juni. Besonders um die ersten 14 Plätze gab es regen Wettbewerb. Die Bewerberinnen und Bewerber zeigten in ihren Reden großes Engagement für Themen wie Klima- und Naturschutz. Gleichzeitig stand bei vielen auch die Verteidigung unserer Demokratie gegen Rechtsextremisten und der Abbau von sozialen Ungerechtigkeiten im Zentrum der Bewerbungen. Als Doppelspitze wurden Martina Kapp aus Wallmerod und Christian Schimmel aus Montabaur von der Versammlung gewählt.

Beide haben bereits in den vergangenen fünf Jahren die grüne Fraktion im Kreistag sehr engagiert vertreten. Auf den Plätzen 3 und 4 folgen mit Sarah Schell-Hahn (Bad Marienberg) und Kevin Ferdinand-Nebgen (Montabaur) zwei grüne Mitglieder, die sich erstmals um einen Sitz im Kreistag bewerben. Eva Ehrlich-Lingens (Nisterau) und Erich Wagner (Astert) zählen zu den erfahrensten grünen Kommunalpolitikern im Westerwald wurden auf Platz 5 bzw. 6 der Liste gewählt. Mit Emily Holighaus (Montabaur) auf Platz 7 und Marlon Wrasse (Höhr-Grenzhausen) auf Platz 8 erhielten zwei Mitglieder des grünen Kreisvorstandes das Vertrauen der Wahlversammlung. Insgesamt wurden 25 weibliche und 25 männliche grüne Mitglieder auf die damit paritätische Kreistagsliste gewählt.



Diese Liste repräsentiert den Kreisverband durch eine ausgewogene Mischung aus Erfahrung und neuen Ideen, aus unterschiedlichen Altersgruppen und Berufen sowie aus allen Verbandsgemeinden des Westerwaldkreises. Die Grünen im Westerwald blicken einem engagierten und fairen Wahlkampf entgegen und laden die Bürger ein, sich über das Wahlprogramm auf der Internetseite www.gruene-ww.de und die Kandidierenden zu informieren, sowie an Wahlständen oder auf Veranstaltungen ins Gespräch zu kommen.

Grüne Liste für die Kreistagswahl, Plätze von 1 bis 50: Martina Kapp, Christian Schimmel, Sarah Schell-Hahn, Kevin Ferdinand-Nebgen, Eva Ehrlich-Lingens, Erich Wagner, Emily Holigh aus, Marlon Wrasse, Regina Klinkhammer, André Butscheike, Dagmar Behncke-Heuser, Oliver Käs, Esther Lau, Gunnar Bach, Gisela Büchting, Kurt Todt, Ine Schmale, Lothar Bandle, Shalin Normann, Jörg Schur, Anja Ferger-Schuth, Oliver Leuker, Bettina Derksen, Detlev Jacobs, Ruth Rabenhaupt-Klein, Hugo Kohlhass, Shirin Nurishad, Alexander Harz, Liane Nurishad, Wolfram Horn, Helena Germund, Roman Plewina, Vera Jacobs, Norbert Busch, Edyta Schur, Franz Rebmann, Dr. Anna Schmidt, Kurt Lehner, Michaela Lipfert, Jörg Müller, Sophia Blankenburg, Herbert Brockmann, Dagmar Theis, Gerhard Schiller, Caroline Schell, Manfred Calmano, Barbara Calmano, Jürgen Schwickerath, Günter Weigel, Ina von Dreusche. (PM)


Mehr dazu:   Kommunalwahl 2024  
Lokales: Wirges & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Wirges auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Politik


Startschuss für die Sanierung der Dreifach-Sporthalle in Selters

Selters. Die Sanierungsarbeiten an der Dreifach-Sporthalle in Selters haben offiziell begonnen. Dies wurde vom rheinland-pfälzischen ...

Politischer Dialog: Ministerpräsidentin Malu Dreyer zu Gast in Wirges

Wirges. Die Veranstaltung "Triff Malu Dreyer" der SPD Rheinland-Pfalz findet am 3. Juni 2024 um 18 Uhr im Bürgerhaus Wirges ...

Hachenburg tritt Initiative für mehr Gestaltungsspielraum zu Tempo-30-Beschränkungen bei

Hachenburg. Derzeit legt §45 der Straßenverkehrsordnung fest, dass Tempo 30 nur bei konkreten Gefährdungen und vor bestimmten ...

Bündnis 90/Die Grünen präsentiert Kandidaten für den Stadtrat Montabaur

Montabaur. "Machen wie immer? Oder machen, was zählt!" Unter diesem Motto präsentiert der Ortsverband von Bündnis 90/Die ...

Impulse digital: Kommunale Außenpolitik dient der Völkerverständigung

Westerwaldkreis. CDU-Fraktionsvorsitzender Dr. Stephan Krempel hatte Vertreter von Vereins- und Städtepartnerschaften mit ...

Schüler Union Westerwald in Zukunft mit drei Mitgliedern im Landesvorstand vertreten

Westerwaldkreis. Als neuer Landesgeschäftsführer wurde Paul Hannus (Höhr-Grenzhausen) gewählt, der zugleich Kreisvorsitzender ...

Weitere Artikel


Unbekannte brachen in Domizil vom Hüttenverein Stein-Neukirch ein

Stein-Neukirch. Unbekannte Täter beschädigten die Haupteingangstür und eine Fensterverkleidung aus Holz samt dem dahinterliegenden ...

Konjunkturumfrage: 93 Prozent der mittelständischen Betriebe beklagen zu viel Bürokratie

Koblenz. Das Umfrageergebnis des "Deutschen Mittelstandsverbundes" beschreibt, dass "vor allem überbordende Bürokratie den ...

"Der Hochzeitskelch": Lesung mit Pfarrerin Susanna Kallenberg in Hachenburg

Hachenburg. Die Beerdigung von Oma Luise war gerade erst überstanden, als die Beckers aus Engelstal sich daran machten, das ...

Filmpraxis-Workshop: Mit "spots." dreht sich in Hachenburg alles um Vielfalt und Mitgestaltung



Hachenburg/Westerburg. Nach dem erfolgreichen Start im Vorjahr werden auch dieses Mal wieder Schüler der Berufsbildenden ...

OPUS 45 präsentieren musikalische Lesung über jüdisches Leben in Höhr-Grenzhausen

Westerwaldkreis. "Ich hatte einst ein schönes Vaterland …", dichtete Heinrich Heine 1832 im Pariser Exil. Roman Knižka und ...

In Helferskirchen geriet Gartenhütte in Brand - Brandursache wird ermittelt

Helferskirchen. Nach Angaben der Polizei konnte das Feuer zügig durch die alarmierten Kräfte mehrerer Freiwilligen Feuerwehren ...

Werbung