Werbung

Pressemitteilung vom 01.01.2024    

Silvesternacht in Montabaur: Hecken- und Mülltonnenbrände lösen Feuerwehreinsätze aus

In der Silvesternacht rückte die Feuerwehr von Montabaur gleich mehrfach zu kleineren Bränden aus. Die Ursache für die entstandenen Schäden dürfte abgefeuerte Pyrotechnik gewesen sein. Nun hofft die Polizei auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Symbolfoto

Montabaur. Es war eine unruhige Silvesternacht in Montabaur. Zu zwei Mülltonnenbränden und einer Entzündung einer Hecke musste die Feuerwehr ausrücken. Wie die Polizeidirektion Montabaur mitteilte, begann der erste Einsatz um 0.14 Uhr mit einem gemeldeten Heckenbrand in der Lessingstraße. Nur knapp eine Stunde später, um 1.10 Uhr sowie um 1.40 Uhr, folgten dann Meldungen über brennende Mülltonnen in der Margeritenstraße und der Lahnstraße.

"In allen drei Fällen kann davon ausgegangen werden, dass die Brände durch abgefeuerte Pyrotechnik entstanden sind", erklärte die Polizeidirektion. Zwar blieb der angerichtete Schaden insgesamt überschaubar, jedoch waren in jedem Fall die Einsatzkräfte der Feuerwehr gefordert, um die Situation unter Kontrolle zu bringen.



Nun sucht die Polizei Zeugen, die Hinweise zu den einzelnen Brandorten geben können. Wer Informationen hat, wird gebeten, diese der Polizei in Montabaur unter der Nummer 02602 - 92260 mitzuteilen. Es wird darauf hingewiesen, dass alle Angaben vertraulich behandelt werden. (PM)


Mehr dazu:   Blaulicht  
Lokales: Montabaur & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Neuwieder Pfingstkirmes mit vielen Attraktionen erwartet Besucheransturm

Neuwied. Bereits am Eröffnungsfreitag probierten Kirmesfreunde die Großfahrgeschäfte aus. Dafür stand genügend rasante Technik ...

Spatenstich für das neue Feuerwehrhaus Lichtheck

Ransbach-Baumbach. Bürgermeister Michael Merz begrüßte die Kameraden der drei Wehren, den Wehrleiter, die Vertreter der Politik ...

Zarte und gewaltige Töne im Stadthaus Selters: Mit Violine und Klavier rund um die Liebe

Selters. Ob Wiener Kaffeehausmusik, tief dramatische Romantik oder virtuoser Tango: als "duoW" erfüllten die beiden Musikerinnen ...

Erfolgreiche Kontrolltage in Rheinland-Pfalz: Autobahnpolizei zieht positive Bilanz

Heiligenroth. Die "Mobilen Kontrolltage" fanden auf den Bundesautobahnen A3, A61 und A48 im Einflussbereich des Polizeipräsidiums ...

Vermisster Mönch aus Boppard wieder aufgetaucht

Region. Der thailändische Mönch, der seit dem 14. Mai als vermisst galt (Die Kuriere berichteten), ist am Freitagmorgen (17. ...

Eine Orgel, zwei Organisten, vier Hände: Orgelkonzert in Neunkirchen

Neunkirchen. Der Kirchengemeinde, die seit vielen Jahren einer großen Anzahl von Musikliebhabern, Konzerte im Ambiente der ...

Weitere Artikel


Buchtipp: "Shit" von Jörg Schmitt-Kilian

Dierdorf/Roßdorf. Den Anfang nimmt die "Drogenkarriere" bei Melanies Party mit Freunden aus der 9a und dem viel bewunderten ...

Großes Fußballspektakel: Der EWM-Cup 2024 in Hachenburg

Hachenburg/Region. Das Hallenfußballturnier EWM-Cup zählt zu den Highlights im regionalen Sportkalender. Am Samstag, 6. Januar, ...

Westerwaldwetter: Dauerregen und Hochwassergefahr

Region. Neben dem Regen wird auch der Wind in den nächsten Tagen ein Thema sein. In der Nacht zum Dienstag sagt der Deutsche ...

Silvesterraketen-Unfall in Höhr-Grenzhausen: 19-Jährige leicht verletzt - Polizei sucht Zeugen

Höhr-Grenzhausen. Die Polizeidirektion Montabaur berichtete, dass es am 1. Januar um 00.18 Uhr zu einem Vorfall kam, bei ...

Tödlicher Unfall mit Feuerwerkskörper in Koblenz

Koblenz. Gegen 20.55 Uhr wurde ein 18-jähriger Jugendlicher beim Zünden eines Böllers so schwer verletzt, dass er trotz unverzüglicher ...

Weihnachtliche Klänge überall: Kreismusikschule begeisterte mit Reise um die Welt

Hachenburg. In dem Weihnachtstheater nahmen das Sternenmädchen Nayra und der Junge Luka das Publikum in verschiedene Länder ...

Werbung